Bani Hasan
Eingangsbereich eines Felsgrabes in Beni Hasan, Bild von David Roberts, 1838

Beni Hasan, auch Beni Hassan geschrieben (arabischبني حسن‎ Banī Ḥasan, „Stamm des Ḥasan“), ist der Name zweier Ortschaften in Mittelägypten: der bewohnte Ort Beni Hasan asch-schuruq (der östliche) und der heute unbewohnte Ort Beni Hasan al-qadim (der alte). Im Bereich von Beni Hasan al-qadim befinden sich Nekropolen aus fast allen altägyptischen Epochen.

Bauwerke

Besonders bekannt sind die Felsgräber von Beni Hasan aus der Zeit des Mittleren Reiches, in denen die Gaufürsten des „Gazellengaues“ bestattet wurden. Südlich der Felsgräber findet sich der Tempel Speos Artemidos, den Hatschepsut hier für die Löwengöttin Pachet errichten ließ. Beim Tempel finden sich zudem ein Katzenfriedhof und eine spätzeitliche Nekropole.

Literatur

  • Adelheid Burkhardt: Beni Hasan, in Lexikon früher Kulturen Bd. 1 (1984), S. 124.
  • Percy Edward Newberry; Francis Llewellyn Griffith u.a.: Beni Hasan (4 Bände). Egypt Exploration Fund, London 1893 – 1900.
  • Abdel Ghaffar Shedid: Die Felsgräber von Beni Hassan in Mittelägypten. von Zabern, Mainz 1994, (Zaberns Bildbände zur Archäologie) ISBN 978-3805315326.

Weblinks

27.93138888888930.8752777777787Koordinaten: 27° 56′ N, 30° 53′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bani Hasan — Infobox Settlement official name = Bani Hasan nickname = motto = image map caption = pushpin subdivision type = Country subdivision name = United Arab Emirates subdivision type1 = Emirate subdivision name1 = Ras al Khaimah subdivision name2 =… …   Wikipedia

  • Qarawat Bani Hasan — Original name in latin Qarwat Ban asan Name in other language Qarawat Bani Hasan, Qarwat Ban asan, qrawt bny hsan State code PS Continent/City Asia/Hebron longitude 32.12568 latitude 35.10061 altitude 383 Population 3761 Date 2012 01 18 …   Cities with a population over 1000 database

  • Bani — heißen in der Geografie Bani (Fluss), rechter Nebenfluss des Niger Orte: Bani (Philippinen), philippinische Stadtgemeinde in der Provinz Pangasinan Bani (Burkina Faso), Gemeinde in Burkina Faso Baní, Provinzhauptstadt von Peravia in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Hasan — Hassan (auch: Hasan, arabisch ‏حسن‎, DMG Ḥasan, „gut, der Gute“): [ħasan] ist ein gebräuchlicher arabischer Name, bekannt durch Hasan ibn Ali, den Enkel des Propheten Mohammed. Hassan wird auch als Nachname verwendet, nicht nur im Arabischen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Bani-Sadr — Abū l Hasan Banīsadr Abū l Hasan Banīsadr (persisch ‏ابوالحسن بنی‌صدر‎‎ [æbolhæˈsæn bæniːˈsædr]; * 22. März 1933 in Hamadan) war der erste gewählte Präsident des Iran nach der …   Deutsch Wikipedia

  • Bani-Sadr, Abolhasan — ▪ president of Iran also spelled  Abū al Ḥasan Banī Ṣadr  born March 22, 1933, Hamadān, Iran       Iranian economist and politician who in 1980 was elected the first president of the Islamic Republic of Iran. He was dismissed from office in 1981… …   Universalium

  • Hasan Bini Sa`d — Original name in latin Haan Bin Sa‘d Name in other language Hasan Bini Sa d, Haan Bin Sa‘d, HiSn Bani Sa d, Hisn Bin Sa d, in Ban Sa‘d, in Bin Sa‘d State code YE Continent/City Asia/Aden longitude 16.27293 latitude 44.47728 altitude 1192… …   Cities with a population over 1000 database

  • Bani Sadr — Bạni Sạdr   [persisch bæ niː sædr], Abo l Hasan, iranischer Politiker, * Baqtsche (bei Hamadan) 21. 2. 1934 (nach anderen Angaben 1933); ging 1963 aus politischen Gründen ins Exil und schloss sich dort dem Kreis um Ayatollah Khomeini an. Mit… …   Universal-Lexikon

  • Qarawat Bani Hassan — Infobox Palestinian Authority muni name=Qarawat Bani Hassan imgsize=250 caption= arname=قرواة بني حسن meaning= Hospitality of the Hassan tribe founded=1948 type=mund typefrom= altOffSp=Qarawet Bani Hassan altUnoSp=Qarawat Bani Hasan… …   Wikipedia

  • Beni-Hasan — Eingangsbereich eines Felsgrabes in Beni Hasan, Bild von David Roberts, 1838 Beni Hasan, auch Beni Hassan geschrieben (arabisch ‏بني حسن‎ Banī Ḥasan, „Stamm des Ḥasan“), ist der Name zweier Ortschaften in Mittelägypten: der bewohnte Ort Beni… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”