Bank Asya 1. Lig
Bank Asya 1. Lig
Logo der Bank Asya 1. LigVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Voller Name Bank Asya 1. Lig
Verband TFF
Erstaustragung 1963
Mannschaften 18
Meister Mersin Idmanyurdu
Rekordmeister Samsunspor (6)
Website www.bankasyabirincilig.com.trVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite
Süper Lig (I)
TFF 2. Lig (III)

Die Bank Asya 1. Lig (lies: Bank Asya Birinci Lig) ist die zweithöchste Spielklasse im türkischen Fußball.

Inhaltsverzeichnis

Spielmodus

In der Bank Asya 1. Lig treten im Laufe einer Saison 18 Mannschaften zweimal aufeinander. Der Erst- und Zweitplatzierte steigen direkt in die Turkcell Süper Lig auf. Der dritte Aufsteiger wurde 2009/10 durch ein KO-System zwischen den Plätzen 3 bis 6 Platz in den Playoffs vergeben. In der aktuellen Saison gibt es ein KO-System, allerdings mit Heim- und Auswärtsspiel. Die drei schlechtesten Clubs der Saison steigen in die 3. Liga ab.

Geschichte

Die Liga wurde 2001 als Turkish Second League Category A mit 20 Mannschaften gegründet. Sie wurde als zweite Liga neu positioniert und aus der alten zweiten Liga (Türkiye Futbol Federasyonu 2. Lig) herausgelöst. Seit 2002 treten nur noch 18 Mannschaften gegeneinander an. 2006/07 hieß die Liga Türk Telekom Lig A. Seit der Rückrunde der Saison 2007/08 heißt die 2. türkische Liga Bank Asya 1. Lig. Bank Asya ist ein türkisches Kreditinstitut.

Mannschaften 2011/12

Mannschaft Stadt Gründung In der Liga seit Letzte Saison Stadion Kapazität
Adanaspor Adana 1954 2008 12. 5 Ocak Stadı 14.085
Akhisar Belediyespor Manisa 1970 2010 14. Akhisar-Belediye-Stadion 2.918
Ankaraspor Ankara 1978 2011[1] siehe "In der Liga seit" Yenikent-Asaş-Stadion 25.000
Boluspor Bolu 1965 2007 7. Bolu Atatürk Stadı 8.881
Bucaspor Izmir 1928 2011 1.Liga Buca Arena 10.500
Çaykur Rizespor Rize 1953 2008 5. Rize-Stadion 15.458
Denizlispor Denizli 1966 2010 9. Denizli Atatürk Stadı 15.459
Elazığspor Elazığ 1967 2011 3.Liga Elazığ Atatürk Stadı 14.467
Gaziantep BB Gaziantep 1998 2005 3. Kamil-Ocak-Stadion 16.981
Giresunspor Giresun 1967 2007 11. Giresun Atatürk Stadı 12.191
Göztepe Izmir Izmir 1925 2011 3.Liga Alsancak Stadı 60.000
Güngören Belediyespor Istanbul 1983 2010 15. Mihmar Yahya Baş Stadı 15.242
Karşıyaka SK Izmir 1912 2004 10. Alsancak Stadı 15.737
Kartalspor Istanbul 1949 2007 13. Kartal Stadı 7.195
Kasımpaşaspor Istanbul 1921 2011 1.Liga Recep-Tayyip-Erdoğan-Stadion 9.576
Kayseri Erciyesspor Kayseri 1966 2008 8. Kayseri Kadir Has Stadı 32.000
Konyaspor Konya 1981 2011 1.Liga Konya-Atatürk-Stadion 25.320
Sakaryaspor Sakarya 1965 2011 3.Liga Sakarya Atatürk Stadı 14.800
TKİ Tavşanlı Linyitspor Kütahya 1980 2010 6. Tavşanlı Şehir Stadı 4.200

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Wieder aktiv seit 2011, ist aber bereits seit 2010 in der Liga

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bank Asya 1. lig — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • Bank Asya 1. Lig 2007/08 — Die Bank Asya 1. Lig 2007/08 war die 45. Spielzeit der Zweiten türkischen Liga. Die Saison startete am 25. August 2007 und endet am 18. Mai 2008. Die Absteiger aus der Turkcell Süper Lig waren in dieser Saison Antalyaspor, Kayseri Erciyesspor und …   Deutsch Wikipedia

  • Bank Asya 1. Lig 2008/09 — Die Bank Asya 1. Lig 2008/09 ist die 46. Spielzeit der Zweiten türkischen Liga. Die Absteiger aus der Turkcell Süper Lig sind in dieser Saison Vestel Manisaspor, Çaykur Rizespor und Kasımpaşaspor. Aufsteiger aus der 3. Liga sind Adanaspor,… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Lig 1989/90 — Die Saison 1989/90 war die 32. Spielzeit der 1. Lig, der höchsten Spielklasse im türkischen Fußball (heute Turkcell Süper Lig). Erster und somit türkischer Meister wurde Beşiktaş Istanbul. Für den Verein war es der insgesamt 8. Meistertitel.… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Lig 1991/92 — Erster in der Saison 1991/92 der türkischen Süper Lig und somit türkischer Meister der Herren wurde Beşiktaş Istanbul. Es war der 10. Meisterschaftsgewinn der Schwarz Weißen. Beşiktaş beendete zudem die Saison ohne Niederlage. Absteiger der… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Lig 1992/93 — Erster der Saison 1992/93 in der türkischen Süper Lig wurde Galatasaray Istanbul unter der Leitung von Karl Heinz Feldkamp. In Feldkamps Meistermannschaft waren die drei Deutschenspieler Falko Götz, Torsten Gütschow und Reinhard Stumpf.… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Lig 1977/78 — Erster in der Saison 1977/78 der türkischen Süper Lig wurde Fenerbahçe Istanbul. Inhaltsverzeichnis 1 Abschlusstabelle 2 Entscheidungen 3 Torschützenkönig 4 Die Meistermannschaft Fenerbahçe Istanbul …   Deutsch Wikipedia

  • Türkiye Futbol Federasyonu 1. Lig — Bank Asya 1. Lig Verband Türkiye Futbol Federasyonu …   Deutsch Wikipedia

  • Türk Telekom Lig A — Bank Asya 1. Lig Verband Türkiye Futbol Federasyonu …   Deutsch Wikipedia

  • Ewige Tabelle der Süper Lig — Logo der Spor Toto Süper Lig Die Ewige Tabelle der Spor Toto Süper Lig ist eine Auflistung aller Meisterschaftsspiele der Süper Lig seit ihrer Gründung 1959. Der Berechnung dieser Ewigen Tabelle wird nur 3 Punkte Regel zugrunde gelegt. Diese trat …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”