Bank Asya 1. Lig 2007/08

Die Bank Asya 1. Lig 2007/08 war die 45. Spielzeit der Zweiten türkischen Liga. Die Saison startete am 25. August 2007 und endet am 18. Mai 2008. Die Absteiger aus der Turkcell Süper Lig waren in dieser Saison Antalyaspor, Kayseri Erciyesspor und Sakaryaspor. Aufsteiger aus der 3. Liga waren Kartalspor, Boluspor und Giresunspor.

Am 6. April 2008 (29. Spieltag) stand der Erste Absteiger der Saison 2007/08 fest, Mardinspor. Durch eine Niederlage gegen Kocaelispor betrug der Abstand auf den 15. Platz 20 Punkte, bei nur noch fünf verbliebenen Spielen. Der nächste Spieltag (30. Spieltag) war für Istanbulspor ein trauriger, der Vorjahresneunte verlor gegen den direkten Konkurrenten Giresunspor und konnte nicht mehr das rettende Ufer erreichen. Wieder ein Spieltag später wurde der letzter Absteiger bekannt, Elazığspor. Direkt Aufgestiegen sind Kocaelispor und Antalyaspor. Play-off-Sieger und der letzte Aufsteiger war Eskişehirspor.

Inhaltsverzeichnis

Abschlusstabelle

Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. Kocaelispor 34 19 7 8 59:37 +22 64
2. Antalyaspor (A) 34 15 16 3 56:33 +23 61
3. Sakaryaspor (A) 34 16 10 8 55:34 +21 58
4. Eskişehirspor 34 16 9 9 52:35 +17 57
5. Diyarbakırspor 34 16 9 9 53:37 +16 57
6. Boluspor (N) 34 13 14 7 50:46 +4 53
7. Kayseri Erciyesspor (A) 34 14 10 10 55:42 +13 52
8. Orduspor 34 12 14 8 39:44 -5 50
9. Karşıyaka SK 34 11 14 9 44:41 +3 47
10. Altay Izmir 34 13 8 13 47:47 ±0 47
11. Giresunspor (N) 34 10 13 11 41:44 -3 43
12. Malatyaspor 34 12 7 15 44:43 +1 43
13. Kartalspor (N) 34 10 12 12 52:57 -5 42
14. Gaziantep BB 34 9 12 13 53:51 +2 39
15. Samsunspor 34 10 8 16 43:57 -14 38
16. Elazığspor 34 8 10 16 40:54 -14 34
17. Istanbulspor 34 6 8 20 25:58 -33 26
18. Mardinspor 34 3 4 27 26:72 -46 14

Play-off

Durch die Play-offs wird der Dritte Aufsteiger für die Turkcell Süper Lig ermittelt. Die Partien werden vom 16. und 18. Mai 2008 im Ali-Sami-Yen-Stadion und Inönü-Stadion ausgetragen.

  Halbfinale Finale
                 
3  Sakaryaspor 3  
6  Boluspor 5 n. E.  
     Boluspor 0
     Eskişehirspor 2
4  Eskişehirspor 6
5  Diyarbakırspor 5 n. E.  

Entscheidungen

Direkter Aufstieg in die Turkcell Süper Lig | Kocaelispor, Antalyaspor
Play-off-Sieger und letzter Aufsteiger | Eskişehirspor
Teilnahmeplatz für die Playoffs | Sakaryaspor, Eskişehirspor, Diyarbakırspor, Boluspor
Abstieg in die TFF 2. Lig | Elazığspor, Istanbulspor, Mardinspor
(A) Absteiger aus der Turkcell Süper Lig
(N) Neuling aus der TFF 2. Lig

Kreuztabelle

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

2007/08
Antalyaspor Kayseri Erciyesspor Sakaryaspor Malatyaspor Diyarbakırspor Altay Izmir Elazığspor Orduspor Istanbulspor Samsunspor Gaziantep BB Kocaelispor Eskişehirspor Karşıyaka SK Mardinspor Kartalspor Boluspor Giresunspor
1. Antalyaspor 1:1 1:1 2:2 0:1 4:2 2:1 1:1 0:0 4:2 2:2 0:0 3:1 2:2 6:0 1:1 4:1 4:3
2. Kayseri Erciyesspor 0:2 2:1 3:1 1:0 1:2 2:3 0:0 4:1 2:0 0:2 6:1 1:1 2:2 2:0 4:0 2:1 2:1
3. Sakaryaspor 0:1 0:1 4:0 0:2 1:0 4:0 2:2 1:2 2:0 3:2 4:1 1:0 3:0 3:2 3:1 0:0 0:0
4. Malatyaspor 1:2 0:3 1:2 3:1 2:1 3:2 2:0 4:0 1:2 2:0 4:0 2:1 3:0 0:0 2:0 0:0 0:1
5. Diyarbakırspor 2:1 1:1 4:1 2:0 1:0 1:0 1:1 3:0 5:2 2:2 2:1 1:0 0:1 2:0 4:1 2:2 1:2
6. Altay Izmir 0:0 2:1 1:1 1:0 2:2 4:3 1:2 2:1 4:1 1:1 0:1 2:1 0:0 2:0 2:0 2:3 2:2
7. Elazığspor 0:0 1:1 0:2 1:1 1:2 3:1 0:0 2:2 1:2 2:0 1:3 2:4 0:0 2:1 2:1 1:2 1:1
8. Orduspor 3:3 2:1 0:0 1:1 1:0 0:2 1:1 1:0 1:1 1:0 2:1 2:1 0:0 1:0 2:5 0:0 1:0
9. Istanbulspor 1:2 0:0 0:2 0:2 1:2 0:5 1:2 0:1 1:1 0:5 0:1 0:3 1:1 0:2 2:1 0:1 3:2
10. Samsunspor 1:1 0:3 0:3 2:0 2:0 2:1 2:0 7:5 0:1 0:0 0:2 0:0 1:2 2:0 1:3 0:0 0:1
11. Gaziantep BB 1:2 3:0 1:2 1:1 0:0 0:0 2:1 1:2 0:1 1:2 2:2 1:4 2:1 2:1 4:1 6:2 2:1
12. Kocaelispor 2:0 3:0 1:1 3:1 2:0 3:0 0:1 2:0 2:0 2:3 5:2 1:0 1:0 2:0 0:0 1:1 2:0
13. Eskişehirspor 1:1 2:0 1:1 2:0 3:2 3:0 2:0 2:1 1:1 2:1 1:1 2:2 1:0 2:0 1:1 0:1 2:1
14. Karşıyaka SK 0:1 2:2 3:1 1:0 2:2 3:0 0:0 1:1 1:0 3:2 2:1 0:2 3:3 3:1 1:3 3:0 1:1
15. Mardinspor 0:2 1:2 0:2 1:4 1:0 3:0 1:4 0:1 0:3 2:2 1:1 0:4 0:1 1:3 1:1 2:4 0:1
16. Kartalspor 0:1 1:1 2:2 1:0 1:3 1:1 2:1 3:0 0:0 3:3 3:2 1:2 0:1 2:2 2:2 3:1 3:1
17. Boluspor 0:0 3:3 2:1 2:0 2:2 1:2 3:0 3:1 1:1 2:1 1:1 1:1 2:1 2:1 4:2 2:2 0:1
18. Giresunspor 0:0 2:1 1:1 1:1 0:0 0:2 1:1 2:2 3:2 2:0 2:2 3:2 1:2 0:0 2:1 2:3 0:0

Torschützenliste

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 TurkeyTurkey Taner Gülleri Kocaelispor 20
2 TurkeyTurkey Taner Demirbaş Sakaryaspor 19
0 TurkeyTurkey Cenk Işler Antalyaspor 19
0 TurkeyTurkey Coşkun Birdal Eskişehirspor 19
5 TurkeyTurkey Adem Büyük Altay Izmir 17
6 TurkeyTurkey Iskender Alın Kartalspor 15

Spielstätten

Stadion Verein Kapazität
Alsancak Stadı Altay Izmir 15.737
Antalya Atatürk Stadı Antalyaspor 11.137
Bolu Atatürk Stadı Boluspor 4.802
Diyarbakır Atatürk Stadı Diyarbakırspor 14.790
Elazığ Atatürk Stadı Elazığspor 14.467
Eskişehir Atatürk Stadı Eskişehirspor 18.608
Kamil Ocak Stadı Gaziantep BB 28.000
Giresun Atatürk Stadı Giresunspor 19.750
Bahçelievler Stadı Istanbulspor 4.000
Stadion Verein Kapazität
Alsancak Stadı Karşıyaka SK 15.737
Kartal Stadı Kartalspor 9.000
Kayseri Atatürk Stadı Kayseri Erciyesspor 26.500
Ismetpaşa Stadı Kocaelispor 12.710
Malatya Inönü Stadı Malatyaspor 13.020
Mardin 21 Kasım Stadı Mardinspor 6.600
Ordu 19 Eylül Stadi Orduspor 8.600
Sakarya Atatürk Stadı Sakaryaspor 13.396
Samsun 19 Mayıs Stadı Samsunspor 13.658

Siehe auch

Weblink

Offizielle Webseite vom Türkischen Fußballverband


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bank Asya 1. Lig — Vorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat Voller Name Bank Asya 1. Lig Verband TFF Erstaustragung …   Deutsch Wikipedia

  • Bank Asya 1. lig — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • Süper Lig 2007/08 — Die Turkcell Süper Lig 2007/08 war die 50. Spielzeit der türkischen Turkcell Süper Lig. Die Saison startete am Freitag, dem 10. August 2007. Das Eröffnungsspiel fand zwischen Istanbul Büyükşehir Belediyespor und den amtierenden Meister Fenerbahçe …   Deutsch Wikipedia

  • Turkcell Süper Lig 2007/08 — Die Turkcell Süper Lig 2007/08 war die 50. Spielzeit der türkischen Turkcell Süper Lig. Die Saison startete am Freitag, dem 10. August 2007. Das Eröffnungsspiel fand zwischen Istanbul Büyükşehir Belediyespor und den amtierenden Meister Fenerbahçe …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Lig 1989/90 — Die Saison 1989/90 war die 32. Spielzeit der 1. Lig, der höchsten Spielklasse im türkischen Fußball (heute Turkcell Süper Lig). Erster und somit türkischer Meister wurde Beşiktaş Istanbul. Für den Verein war es der insgesamt 8. Meistertitel.… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Lig 1977/78 — Erster in der Saison 1977/78 der türkischen Süper Lig wurde Fenerbahçe Istanbul. Inhaltsverzeichnis 1 Abschlusstabelle 2 Entscheidungen 3 Torschützenkönig 4 Die Meistermannschaft Fenerbahçe Istanbul …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Lig 1991/92 — Erster in der Saison 1991/92 der türkischen Süper Lig und somit türkischer Meister der Herren wurde Beşiktaş Istanbul. Es war der 10. Meisterschaftsgewinn der Schwarz Weißen. Beşiktaş beendete zudem die Saison ohne Niederlage. Absteiger der… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Lig 1992/93 — Erster der Saison 1992/93 in der türkischen Süper Lig wurde Galatasaray Istanbul unter der Leitung von Karl Heinz Feldkamp. In Feldkamps Meistermannschaft waren die drei Deutschenspieler Falko Götz, Torsten Gütschow und Reinhard Stumpf.… …   Deutsch Wikipedia

  • Türkiye Futbol Federasyonu 1. Lig — Bank Asya 1. Lig Verband Türkiye Futbol Federasyonu …   Deutsch Wikipedia

  • Fortis Türkiye Kupası 2007/08 — Der Fortis Türkiye Kupasi 2007/08 war die 46. Auflage des türkischen Pokalwettbewerbes. Der Wettbewerb begann im September 2007 mit der 1. Runde und endet im Mai 2008 mit dem Finale. Das Endspiel fand am 7. Mai 2008 statt; dort trafen Kayserispor …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”