9/11 Commission

9/11 Commission
Kommisionssiegel

Die US-amerikanische Untersuchungskommission zu den Anschlägen des 11. Septembers (engl.: National Commission on Terrorist Attacks Upon the United States bzw. umgangssprachlich 9/11 Commission) wurde im Jahre 2002 auf Initiative des US-Kongresses vom US-Präsidenten George W. Bush zur Aufklärung der Terroranschläge am 11. September 2001 in den USA eingesetzt. Nach Veröffentlichung ihres Abschlussberichts, dem viel beachteten 9/11 Commission Report, stellte sie am 21. August 2004 ihre Arbeit ein.

Inhaltsverzeichnis

Ablauf

Im Vorfeld hatte bereits eine gemeinsame Untersuchung der für nachrichtendienstliche Fragen zuständigen Ausschüsse des Senats und des Kongresses stattgefunden (Februar bis Dezember 2002). Diese sollte allerdings lediglich eine generelle Untersuchung des Systems der US-Geheimdienste zur Terrorismusabwehr auf mögliche Lücken durchführen, weswegen diese zunehmend in die Kritik geraten waren.

Zu den Aufgaben der in der Folge eingesetzten Kommission gehörten:

  • die lückenlose Rekonstruktion des Ablaufs der Anschläge des 11. Septembers und ihrer Vorbereitung,
  • die Evaluierung der Arbeit der für die Verteidigung der USA gegen derartige Anschläge zuständigen Behörden und Organe der Streitkräfte,
  • die Ausarbeitung von Vorschlägen zur Verhinderung zukünftiger Anschläge,
  • die Ausarbeitung eines Berichts zu den vorgenannten Punkten (Dieser wurde vorgelegt am 22. Juli 2004).

Mitglieder

Mitglieder der Kommission waren:

Der umfangreiche Stab der Kommission (s. u. Weblinks) arbeitete unter:

  • Commission's Executive Director Philip D. Zelikow, sein Stellvertreter war Christopher Kojm. Daniel Marcus war General Counsel.
  • Al Felzenberg war Pressesprecher.

Anhörungen

Zur Umsetzung ihrer Aufgaben führte die Kommission mehrere öffentliche Anhörungen durch. Unter anderem wurden befragt (Angaben der Funktion jeweils zum Zeitpunkt der Anhörung):

In geschlossenen Sitzungen fanden außerdem Befragungen von Präsident Bush, Vizepräsident Cheney, Ex-Präsident Clinton und Ex-Vizepräsident Gore statt.

Ergebnis und Bewertung

In ihrem Abschlussbericht kritisierte die Kommission vor allem die Arbeit der Bundesbehörden FBI und CIA und empfahl eine weitgehende Reform des amerikanischen Geheimdienstsystems, die inzwischen teilweise umgesetzt wurde.

Die Kommission musste sich jedoch auch selbst Kritik gefallen lassen. So wurden ihr einerseits mangelnde Unabhängigkeit und mangelnde Kritikbereitschaft an den Positionen der US-Regierung vorgeworfen, während andererseits Anhänger der Bush-Regierung auf die angebliche Instrumentalisierung im Hinblick auf den amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf 2004 hinwiesen.

Literatur

  • Thomas Kean, Lee H. Hamilton: Without Precedent: The Inside Story of the 9/11 Commission. Alfred A. Knopf. 370 Seiten. ISBN 0307263770

Hinweis: Die Literaturangaben zum 9/11 Commission Report befinden sich im gleichnamigen Artikel.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Commission Européenne —  Ne doit pas être confondu avec Commission européenne des droits de l homme. Commission européenne Création …   Wikipédia en Français

  • Commission des Communautés Européennes — Commission européenne  Ne doit pas être confondu avec Commission européenne des droits de l homme. Commission européenne Création …   Wikipédia en Français

  • Commission des Communautés européennes — Commission européenne  Ne doit pas être confondu avec Commission européenne des droits de l homme. Commission européenne Création …   Wikipédia en Français

  • Commission europeen — Commission européenne  Ne doit pas être confondu avec Commission européenne des droits de l homme. Commission européenne Création …   Wikipédia en Français

  • Commission europeenne — Commission européenne  Ne doit pas être confondu avec Commission européenne des droits de l homme. Commission européenne Création …   Wikipédia en Français

  • commission — [ kɔmisjɔ̃ ] n. f. • XIIIe; mot du Nord; lat. commissio, de committere → commettre I ♦ Didact. Charge, mandat. ⇒ attribution, délégation, mission. Donner une commission à qqn. Charger qqn d une commission. Exécuter, remplir une commission. 1 ♦… …   Encyclopédie Universelle

  • Commission on Elections (Philippines) — Commission on Elections Komisyon ng Halalan Established: August 22, 1940 Chairman: Atty. Sixto Brillantes Website …   Wikipedia

  • Commission D'enquête Parlementaire En France —  Pour les autres articles nationaux, voir Commission d enquête parlementaire. En France, une commission d enquête parlementaire est une commission formée au sein de l Assemblée nationale ou du Sénat. Les commissions d enquête parlementaires… …   Wikipédia en Français

  • Commission Du Luxembourg — La Commission du Luxembourg qui a siégé au Palais du Luxembourg à Paris au printemps 1848, a été chargée de réfléchir sur une nouvelle organisation du travail afin d améliorer le sort des ouvriers. Sommaire 1 Contexte 2 Du ministère du travail à… …   Wikipédia en Français

  • Commission d'enquete parlementaire en France — Commission d enquête parlementaire en France  Pour les autres articles nationaux, voir Commission d enquête parlementaire. En France, une commission d enquête parlementaire est une commission formée au sein de l Assemblée nationale ou du… …   Wikipédia en Français

  • Commission d'enquête parlementaire (France) — Commission d enquête parlementaire en France  Pour les autres articles nationaux, voir Commission d enquête parlementaire. En France, une commission d enquête parlementaire est une commission formée au sein de l Assemblée nationale ou du… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.