Bankkauffrau

Bankkaufmann ist eine Berufsbezeichnung, die nach

geführt werden darf. Der Bankkaufmann ist kein Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches (HGB), sondern Kaufmannsgehilfe.

Als schulische Mindestvoraussetzung wird zumeist ein Mittlerer Bildungsabschluss verlangt. Oftmals werden aber Bewerber mit einem höheren Schulabschluss, wie dem Abitur (Allgemeine Hochschulreife) oder der Fachhochschulreife, bevorzugt. Die Ausbildung dauert für Bewerber mit einem Hauptschulabschluss mindestens drei Jahre, mit mittlerem Bildungsabschluss und guten Zwischennoten kann die Ausbildung auf zweieinhalb, mit einem höheren Schulabschluss auf zwei Jahre verkürzt werden.

An besonderen Akademien werden weiterführende Studiengänge, zum Beispiel zum Bankfachwirt und Bankbetriebswirt, angeboten. Für höhere Führungspositionen ist zumeist ein wirtschaftswissenschaftliches oder juristisches Hochschulstudium Voraussetzung.

Neben einem soliden Sprachvermögen, guten Umgangsformen und der Fähigkeit, gut mit Zahlen umgehen zu können ist zumeist ein gepflegtes äußerliches Erscheinungsbild notwendig, um in diesem Bereich eine Ausbildungsstelle zu erhalten.

Die Hauptaufgaben des Bankkaufmanns bestehen heutzutage in der Kundenberatung sowie im Verkauf. Im Vordergrund steht die Beratung des Kunden in allen Fragen der Kontoführung, des Zahlungsverkehrs, von Krediten, Baufinanzierungen sowie der Geld- und Vermögensanlage. Außerdem sind Bankkaufleute auch in internen Abteilungen wie Zahlungsverkehr, Marketing, Marktfolge aktiv (Kreditsachbearbeitung), Marktfolge passiv (Wertpapier- und Sparabteilung), Interne Revision, Rechnungswesen, Controlling, Personal und in sonstigen verwaltenden Abteilungen tätig.

Ausbildung

Vergütung der Ausbildung

  • Erstes Ausbildungsjahr: 640 bis 769 Euro brutto monatlich
  • Zweites Ausbildungsjahr: 690 bis 830 Euro brutto monatlich
  • Drittes Ausbildungsjahr: 738 bis 891 Euro brutto monatlich

Auszubildende in Industrie und Handel: 33.614

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bankkauffrau — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • Bankangestellter • Bankangestellte • Bankkaufmann Bsp.: • Ihre Schwester ist eine Bankkauffrau …   Deutsch Wörterbuch

  • Bankkauffrau — Bạnk|kauf|frau 〈f. 18; Berufsbez.〉 Frau, die eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung für Banken hat * * * Bạnk|kauf|frau, die: Bankangestellte mit abgeschlossener Banklehre od. gleichartiger Ausbildung (Berufsbez.) * * * Bạnk|kauf|frau,… …   Universal-Lexikon

  • Bankkauffrau — Bạnk|kauf|frau …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Dettenhöfer — Petra Dettenhöfer (* 4. Juli 1957 in Schlammersdorf) ist eine deutsche Politikerin (CSU). Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Ausbildung und Beruf 3 Politik 3.1 Partei …   Deutsch Wikipedia

  • Adam-Ferger — Petra Adam Ferger (* 10. Februar 1944 in Hamburg) ist eine Hamburger Politikerin der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) und ehemaliges Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. Leben und Politik Petra Adam Ferger ist gelernte… …   Deutsch Wikipedia

  • Jacqueline Börner — Nation Deutschland  Deutschland Geburtstag …   Deutsch Wikipedia

  • Kathi Schwaab — Verband Deutschland  Deutschland Geburtstag …   Deutsch Wikipedia

  • Lea Ackermann — SMNDA (* 2. Februar 1937 in Völklingen, Saar) ist eine deutsche Ordensschwester und Frauenrechtlerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrungen und Auszeichnungen 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Petra Dettenhöfer — (* 4. Juli 1957 in Schlammersdorf) ist eine deutsche Politikerin (CSU). Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Ausbildung und Beruf 3 Politik …   Deutsch Wikipedia

  • Bankangestellter — [Wichtig (Rating 3200 5600)] Auch: • Bankangestellte • Bankkaufmann • Bankkauffrau • Banker • Bankerin Bsp.: • …   Deutsch Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”