Banksinsel
Banks-Insel
Satellitenbild der Banks-Insel
Satellitenbild der Banks-Insel
Gewässer Arktischer Ozean
Geographische Lage 72° 51′ N, 122° 7′ W72.85-122.11666666667730Koordinaten: 72° 51′ N, 122° 7′ W
Lage von Banks-Insel
Länge 380 km
Breite 290 km
Fläche 70.028 km²
Höchste Erhebung 730 m
Einwohner 122 (2006)
<1 Einw./km²
Hauptort Sachs Harbour
Karte der Insel
Karte der Insel

Die Banksinsel (englisch Banks Island) ist die fünftgrößte Insel Kanadas, eine der 25 größten Inseln der Welt und die westlichste Insel im kanadisch-arktischen Archipel. Sie wurde zu Ehren des berühmten englischen Naturforschers Sir Joseph Banks benannt und gehört zu den Nordwest-Territorien. Entdeckt wurde sie vom britischen Polarforscher Sir William Edward Parry bei dessen Expedition 1819/20.

Geographie

Die schmale Prince-of-Wales-Straße trennt die Banksinsel im Osten von der Victoria-Insel. Die McClure-Straße im Norden trennt sie von der Prinz-Patrick-Insel und der Melville-Insel, der Amundsen-Golf im Süden vom kanadischen Festland. Im Westen grenzt die Insel an die Beaufortsee. Sie liegt auf etwa 71° bis 75° nördlicher Breite und 115° bis 126° westlicher Länge, ist 70.028 km² groß (das entspricht ungefähr der Größe Bayerns), 400 km lang und 180 bis 290 km breit. Die Insel war früher von Inuit bewohnt. Heute ist sie, abgesehen vom Personal der Luftwaffenbasis Sachs Harbour an der Südwestküste, weitgehend unbewohnt (2006: 122 Einwohner) und wird nur gelegentlich von Trappern besucht.

Die Landschaft besteht zum größten Teil aus Tiefland, nur im Osten gibt es mit den Durham Heights bis 730 m hohes Bergland, bei der Vegetation herrscht Tundra vor.

Fauna

Die Fauna besteht aus großen Herden von Moschusochsen. Das Thompsen-River-Tal ist der weltweit wichtigste Lebensraum für diese Tiere. Außerdem leben Polarfüchse, Schneehühner, Raben und einige Herden der gefährdeten Peary-Karibus auf der Insel. 1961 wurden zwei Schutzgebiete für Zugvögel eingerichtet, von denen 43 verschiedene Arten auf der Insel vorübergehend leben. Heute schützt der Aulavik-Nationalpark 12.274 km² arktisches Tiefland im Norden der Insel, darunter auch das Tal des Thompsen River, der einer der am nördlichsten liegenden schiffbaren Flüsse Nordamerikas ist.

Weblinks

 Commons: Banks-Insel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

The Birds of Aulavik National Park, Banks Island, Northwest Territories (englisch; Website des United Nations Environment Programme; nicht als Quelle verarbeitet)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Banksinsel — Banksinsel, im Arktischen Polarmeere 71° 741/2° NBr., 964°–108° WLänge von Ferro, zuerst 1819 von Parry gesehen u. Banksland genannt, dann 1850 von Mac Clure aufgefunden u. zunächst Baringinsel genannt; ist im N. flacher, im S. gebirgig, Durham… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Banks-Insel — Lage der Banksinsel Die Banksinsel (englisch Banks Island) ist die fünftgrößte Insel Kanadas, eine der 25 größten Inseln der Welt und die westlichste Insel im kanadisch arktischen Archipel. Sie wurde zu Ehren des berühmten englischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Nordwest-Territorien — Northwest Territories Territoires du Nord Ouest Nordwest Territorien Wappen Flagge (Details) …   Deutsch Wikipedia

  • Kanadisch-arktische Inseln — Der kanadisch arktische Archipel ist die nördliche Inselwelt von Kanada. Er liegt im Norden von Kanada und grenzt an Grönland. Er ist größtenteils unbewohnt. Die Königin Elisabeth Inseln sind mit einer Gesamtfläche von über 400.000 km² die größte …   Deutsch Wikipedia

  • HMS Investigator (1848) — HMS Investigator HMS Investigator (rechts) und HMS Enterprise im Eis der Baffin Bay, Kanada …   Deutsch Wikipedia

  • Arctic Ocean — Der Arktische Ozean Bathymetrie[1] Der bis 5608 m tiefe Arktische Ozean, auch Nordpolarmeer oder Nördliches Eismeer genannt, ist mit …   Deutsch Wikipedia

  • Arktisches Meer — Der Arktische Ozean Bathymetrie[1] Der bis 5608 m tiefe Arktische Ozean, auch Nordpolarmeer oder Nördliches Eismeer genannt, ist mit …   Deutsch Wikipedia

  • Arktisches Mittelmeer — Der Arktische Ozean Bathymetrie[1] Der bis 5608 m tiefe Arktische Ozean, auch Nordpolarmeer oder Nördliches Eismeer genannt, ist mit …   Deutsch Wikipedia

  • Beaufort Sea — Lage des umstrittenen Territoriums in der Beaufortsee Die Beaufortsee (engl.: Beaufort Sea) ist ein Teil des Nordpolarmeers vor der Küste der North Slope von Alaska und der kanadischen Territorien Yukon und Nordwest. Sie grenzt im Osten an den… …   Deutsch Wikipedia

  • Beaufort See — Lage des umstrittenen Territoriums in der Beaufortsee Die Beaufortsee (engl.: Beaufort Sea) ist ein Teil des Nordpolarmeers vor der Küste der North Slope von Alaska und der kanadischen Territorien Yukon und Nordwest. Sie grenzt im Osten an den… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”