Bankverlag

Der Bank-Verlag mit Sitz in Köln ist eine 100%-Tochtergesellschaft des Bundesverband deutscher Banken. Seit 2006 ist der Bank-Verlag eine Holding, der die Tochtergesellschaften

angeschlossen sind. Der Bank-Verlag und seine Töchter sind Serviceunternehmen der privaten Banken und bieten Dienstleistungen in folgenden Bereichen an:

  • Medien
  • Kartensysteme
  • Electronic Banking für Privat- und Firmenkunden
  • IT Services
  • Risikomanagement-Lösungen

Der Bank-Verlag mit seinen Tochtergesellschaften gehört in seinem Segment zu den Marktführern. Dies gilt nicht nur für sein ursprüngliches Verlagsgeschäft (siehe Bank-Verlag Medien), sondern auch für die Dienstleistungen in den anderen Geschäftsfeldern. So versendet der Bank-Verlag 5 Millionen Karten und 6 Millionen PIN-Briefe im Jahr, autorisiert 375 Mio. Zahlungen und führt für führende Kreditinstitute Kreditscorings durch. Der Umsatz liegt bei 50 Mio. € pro Jahr.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bundesverband deutscher Banken e.V. — Der Bundesverband deutscher Banken (BdB) ist die Interessenvertretung der privaten Banken in der Bundesrepublik Deutschland. Er hat die Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Der BdB wurde 1951 in Köln als Nachfolgeorganisation des bis zum Ende… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesverband deutscher Banken — Vorlage:Infobox Verband/Mitglieder fehlt Bundesverband deutscher Banken Rechtsform E …   Deutsch Wikipedia

  • Markets in Financial Instruments Directive — Die MiFID (Markets in Financial Instruments Directive, deutsch: Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente, ebenso amtlich als Kurzform auch: Finanzmarktrichtlinie) ist eine Richtlinie der Europäischen Union (EU) zur Harmonisierung der… …   Deutsch Wikipedia

  • MiFID — Die MiFID (Markets in Financial Instruments Directive, deutsch: Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente, ebenso amtlich als Kurzform auch: Finanzmarktrichtlinie) ist eine Richtlinie der Europäischen Union (EU) zur Harmonisierung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Mifid — Die MiFID (Markets in Financial Instruments Directive, deutsch: Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente, ebenso amtlich als Kurzform auch: Finanzmarktrichtlinie) ist eine Richtlinie der Europäischen Union (EU) zur Harmonisierung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Vertrauenswürdigkeit — Unter Vertrauen wird die Annahme verstanden, dass Entwicklungen einen positiven oder erwarteten Verlauf nehmen. Ein wichtiges Merkmal ist dabei das Vorhandensein einer Handlungsalternative. Dies unterscheidet Vertrauen von Hoffnung. Vertrauen… …   Deutsch Wikipedia

  • Wüstenrot Bank —   Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank[1] Staat Deutschland Sitz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”