Banos
Der Talkessel, in dem Baños liegt
Kirche Virgen de Agua Santa

Baños de Agua Santa (deutsch: Bäder des heiligen Wassers, umgangssprachlich auch nach ihrer Lage: Baños de Ambato, kurz: Baños (spanisch für Bäder) ist eine Stadt in der ecuadorianischen Provinz Tungurahua mit etwa 18.000 Einwohnern. Die Stadt liegt am Fuße des sehr aktiven Vulkans Tungurahua (5016 m über dem Meeresspiegel) im oberen Pastaza-Tal am Abfall der andinen Ost-Kordillere Richtung oberes Amazonasbecken auf einer Höhe von 1.820 m. Es herrscht ganzjährig ein angenehmes Klima mit Tageshöchsttemperaturen um 25°C. Die jährliche Niederschlagsmenge beträgt etwa 1.300 mm und kommt im Wesentlichen durch häufige kurze Schauer zustande.

Heute ist Baños einer der wichtigsten Wallfahrtsorte in Ecuador und zugleich ein wichtiges Touristenzentrum. Es gibt dort u.a. zahlreiche Sprachschulen und Reiseagenturen. Begünstigt durch die geografische Lage entspringen hier zahlreiche schwefelhaltige heiße Quellen, die die Becken von drei Thermalbädern speisen.

Ende 1999 wurde die Stadt aufgrund dringender Empfehlungen vor allem ausländischer Vulkanexperten komplett evakuiert und geschlossen. Nachdem der Ausbruch den Ort wie all die Jahrhunderte zuvor verschont und nur eine dicke Ascheschicht hinterlassen hatte, erzwangen die Einwohner nach einigen Monaten gegen den Widerstand der Behörden und des Militärs ihre Rückkehr in ihren Ort. Bei den damit verbundenen Unruhen gab es einen Toten.

In Baños und Umgebung gibt es zahlreiche Wasserfälle, der berühmteste ist der "Pailon del Diablo", die Schlucht des Teufels, in dessen Mitte, wie man sagt, ein Stein in der Form eines Teufelkopfes ist.

Weblinks

-1.3975-78.4241666666677Koordinaten: 1° 24′ S, 78° 25′ W


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baños — Saltar a navegación, búsqueda Baños es el nombre de varios lugares: Contenido 1 Municipios de España 1.1 Entidades menores de España 2 Municipios de Ecuador …   Wikipedia Español

  • Baños — es el nombre de varios lugares: ● Baños, cantón de la provincia de Tungurahua, Ecuador. ● Baños, municipio de la provincia de Dos de Mayo, Región de Huánuco, Perú. ● Baños de Ebro (Mainueta), municipio de la provincia de Álava, comunidad autónoma …   Enciclopedia Universal

  • Baños — Héraldique …   Wikipédia en Français

  • Banos — Saltar a navegación, búsqueda Banos Banòs País …   Wikipedia Español

  • bănos — BĂNÓS, OÁSĂ, bănoşi, oase, adj. 1. (Despre ocupaţii) Care aduce câştig mare; productiv, lucrativ. 2. (reg.; despre oameni) Bogat, avut. – Ban1 + suf. os. Trimis de paula, 24.10.2007. Sursa: DEX 98  BĂNÓS adj. v. rentabil. Trimis de siveco, 13.09 …   Dicționar Român

  • Banos — is a town and commune in the Landes département of western France …   Wikipedia

  • Banos — Banos, spanische Ortschaften mit Bädern; 1) in Jaen, am Guadalquivir; 1200 Ew.; 2) B. de Ebro, in Burgos u. Algoa am Ebro, 3) in Galizien am Minbo, alle in Spanien; 4) los B., Ort auf der Philippinemusel Manila mit warmen Mineralbädern; 5) Dorf… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Baños — (span., spr. bánjos, »Bäder«), in spanischen Ländern Name verschiedener Badeorte; darunter B. in der Provinz Caceres, südwestlich von Bejar (s. d.) im Hochtale des Ambroz und an der Eisenbahn Plasencia Astorga gelegen; mit Schwefelquellen (42°)… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Baños —   [ baɲos; »Bäder«], im spanischen Sprachgebiet häufiger Ortsnamenvorsatz zur Kennzeichnung von Badeorten …   Universal-Lexikon

  • Baños — Infobox City official name = Baños nickname = Baños de Agua Santa subdivision type = Country subdivision type1 = Province subdivision type2 = Canton subdivision name = Ecuador subdivision name1 = Tungurahua subdivision name2 = Baños leader title …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”