Banqueting House
Banqueting House
Königlicher Bankettsaal
Deckengemälde von Rubens

Banqueting House in Whitehall, Westminster, London (Großbritannien), ist das einzige heute noch bestehende Gebäude des Whitehall-Palastes, der 1698 niederbrannte.

Inhaltsverzeichnis

Architektur

Das Banqueting House wurde von Inigo Jones, der sich von den Bauten des italienischen Architekten Andrea Palladio inspirieren ließ, für den Stuart-König Jakob I. von 1619 bis 1622 erbaut. Es ist der dritte Bankettsaal an dieser Stelle. Der erste Saal wurde unter Jakob I. abgerissen, der zweite durch einen Brand zerstört. Mit dem dritten Bau erhielt London sein erstes klassizistisches Bauwerk. Das Banquetting House war seiner Zeit ein Meilenstein in der Geschichte der englischen Architektur und begründete den sogenannten Palladian Style (Palladianismus). Verwendet wurde zum Bau hauptsächlich Portland-Stein, aus dem auch die heutige Fassade besteht.

Deckengemälde

Die Deckengemälde innerhalb des königlichen Bankettsaales stammen von dem Maler Peter Paul Rubens. Die Gemälde zeigen eine Huldigung an die Herrscher der Stuart-Dynastie, insbesondere an Jakob I. Rubens selber soll neun Gemälde dieser Kassettendecke geschaffen haben. Er erhielt dafür die damals enorme Summe von 3.000 Pfund und wurde zum Ritter geschlagen.

Flächengröße

Das Prunkstück des Gebäudes ist der doppelt kubische Bankettsaal mit 17 × 34 × 17 Metern im ersten und zweiten Stock, der, ohne Zwischendecke, nur von einer umlaufenden Galerie untergliedert wird. Ionische Säulen stützen die Galerie, von der aus korinthische Säulen nach oben zur Decke streben, dem prächtigsten und wertvollsten Teil des Bankettsaales.

Heute steht das Gebäude als Sehenswürdigkeit für Touristen offen. Eine Büste über dem Eingang erinnert noch heute daran, dass König Karl I. am 30. Januar 1649 vor dem Gebäude hingerichtet wurde.

Weblinks

51.504444444444-0.12555555555556

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Banqueting House — Saltar a navegación, búsqueda Banqueting House. La Banqueting House es el único edificio que subsiste del antiguo Palacio de Whitehall, que resultó asolado por un incendio en 1698. Se encuentra al final de la calle Whitehall cerca de Trafalgar …   Wikipedia Español

  • Banqueting-house — (spr. Banqueting hauß), sonst der Palast Whitehall in London, weil dort fremde Gesandte bewirthet wurden …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Banqueting House — Maison des banquets Banqueting House, Whitehall, Londres …   Wikipédia en Français

  • Banqueting house — In Tudor and Early Stuart English architecture a banquese houle is a separate building reached through pleasure gardens from the main residence, whose use is purely for entertaining. It may be raised, for additional air or a vista, and it may be… …   Wikipedia

  • banqueting-house — banqˈueting house noun • • • Main Entry: ↑banquet …   Useful english dictionary

  • Banqueting House — one of the most famous buildings in Whitehall, London, designed by Inigo Jones in 1622. Today it is used for formal social events. * * * …   Universalium

  • Banqueting House, Whitehall — Infobox Historic building name = Banqueting House, Whitehall caption = Banqueting House, Whitehall map type = Greater London latitude = 51.5044 longitude = 0.1256 location town = London location country = England architect = Inigo Jones, John… …   Wikipedia

  • (the) Banqueting House — the Banqueting House [the Banqueting House] one of the most famous buildings in ↑Whitehall, London, designed by Inigo Jones in 1622. Today it is used for formal social events …   Useful english dictionary

  • Chiswick House — Chiswick House …   Wikipedia

  • Queen's House — Das Queen’s House ist ein ehemaliges königliches Schloss im Londoner Stadtteil Greenwich. Geschichte Inigo Jones entwarf das Haus ursprünglich für Anna von Dänemark (die Frau von König Jakob I.) um 1616. Die Königin starb jedoch schon bald darauf …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”