Bantau
Bantau-Exlibris für Dr. Schneck (1919)

Hugo Bantau (* 9. Januar 1890 in Breslau, Niederschlesien; † wohl 1945) war ein deutscher Maler, Grafiker und Radierer.

Leben

Sein Werk umfasst überwiegend Porträts und Landschaftsmalereien. Zudem entwarf er Exlibris.

Bantau wirkte in seiner Heimatstadt Breslau. Dort studierte er an der Königlichen Kunst- und Kunstgewerbeschule bei Carl Ernst Morgenstern, dem Vater von Christian Morgenstern, und Arnold Busch.

Literatur

  • Allgemeines Künstlerlexikon. Die Bildenden Künstler aller Zeiten und Völker. Band 6, Saur, München und Leipzig 1992
  • Jan Sakwerda: Signum Libri Decorum. Schlesien und Schlesier auf alten Exlibris. Ausstellungskatalog, Muzeum Miejskie Wrocławia (Städtisches Museum Breslau) und Oberschlesisches Landesmuseum Ratingen-Hösel, 2005, ISBN 83-89551-16-0

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hugo Bantau — (* 9. Januar 1890 in Breslau, Niederschlesien; † wohl 1945) war ein deutscher Maler, Grafiker und Radierer. Leben Sein Werk umfasst überwiegend Porträts und Landschaftsmalereien. Zudem entwarf er Exlibris. Bantau wirkte in seiner Heimatstadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bam–Baq — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • List of Magic: The Gathering characters: B — The fictional multiverse of the Wizards of the Coast Magic: The Gathering trading card game, introduced in 1993, has many characters. This alphabetic list includes characters to which the flavor text on the cards is atributted or who are… …   Wikipedia

  • Grauman's Chinese Theatre — Grauman s Chinese Theater Front entrance facing Hollywood Blvd. Location 6931 Hollywood Boulevard Hollywood, Califo …   Wikipedia

  • Leordeni — For the village in Mureş County, see Gheorghe Doja, Mureş. Leordeni   Commune   …   Wikipedia

  • Liste der Orte im Kreis Argeș — Gemeinden des Kreises Argeș AB AR …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”