Banyamulenge

Die Banyamulenge sind eine Ethnie im Nordosten des Kongos am Kivusee, die etwa 400.000 Menschen umfasst.

Der Name bedeutet Die Leute von Mulenge und bezieht sich auf den Wohnort um Mulenge. Die Banyamulenge sprechen eine dem Kinyarwanda sehr ähnliche Sprache (Kinyamulenge). Lange nannten sie sich auf Kinyamulenge „Banyaruanda“, was so viel heißt wie „die Leute von Ruanda“, über das sie in ihre heutigen Wohngebiete kamen. Die Banyamulenge gehen auf vier, heute vermischte Stämme zurück: eine Gruppe aus dem Königreich Ruanda, eine aus Burundi, eine dritte aus Tansania und eine vierte aus ehemaligen Sklaven, der lokalen Stämme der Bashi, Bafulero und Batetela. Auch wenn ein Großteil der Banyamulenge Tutsi-Hirten als Vorfahren hat, bezeichnen sie sich selbst nicht als solche, sondern als Banyamulenge oder Kongolesen. Der aus Ruanda und Burundi bekannte Gegensatz zwischen Hutu und Tutsi besteht nicht. Die Banyamulenge fühlen sich jedoch den Tutsi eng verwandt, insbesondere, da sie von Hutu-Milzen wiederholt bedrängt wurden.[1]

Geschichte

Da die Banyamulenge bereits vor 1885 im heutigen Kongo eingewandert sind, hatten sie den Status von Einheimischen. 1996 hingegen wurde ihnen von Mobutu Sese Seko, Staatspräsident von Zaire (jetzt Demokratische Republik Kongo) von 1965 bis 1997, die Staatsbürgerschaft aberkannt, und als Ausländer sollten sie nach Ruanda und Burundi vertrieben werden.[1]

Zur Zeit des ersten Kongokrieges (1997/98) stellten sich die Banyamulenge auf die Seite von Kabilas AFDL, um eine Ablösung des Regime Mobutus zu erreichen. Die Ankündigung verschiedener offizieller zairischer Stellen, das Volk aus dem Land zu vertreiben, bot schließlich den Anlass für den Einmarsch ruandischer und ugandischer Truppen in Zaire.

Einzelnachweise

  1. a b http://www.obsac.com/OBSV3N10-BANYA.html L'Observatoire de l'Afrique Centrale, vol. 3, Nr. 10/2000

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Banyamulenge — Populations  Congo, republique démocratique !République démocratique du Congo …   Wikipédia en Français

  • Banyamulenge — Saltar a navegación, búsqueda Los banyamulenges, literalmente habitantes de Mulenge (bunyamulenge en singular) son un grupo perteneciente a la etnia tutsi, que habitan el territorio oriental de la República Democrática del Congo. Las zonas de su… …   Wikipedia Español

  • Banyamulenge — The Banyamulenge are a group of mainly Tutsi Kinyarwanda speakers living in the eastern region of the Democratic Republic of the Congo (DRC). They are concentrated in the province of South Kivu close to the Burundi Congo Rwanda border. The… …   Wikipedia

  • banyamulenge —  adj. D un peuple du Rwanda …   Le dictionnaire des mots absents des autres dictionnaires

  • Munyamulenge — Banyamulenge Banyamulenge Populations significatives par régions …   Wikipédia en Français

  • Nyamulenge — Banyamulenge Banyamulenge Populations significatives par régions …   Wikipédia en Français

  • Second Congo War — Infobox Military Conflict caption=Civilians waiting to cross the DRC Rwanda border (2001) conflict=Second Congo War date= 2 August 1998 ndash; July 2003 place=Democratic Republic of the Congo result=Withdrawal of Uganda and Rwanda; peace deal… …   Wikipedia

  • Deuxieme guerre du Congo — Deuxième guerre du Congo Deuxième guerre du Congo Cimetière mémorial de la Guerre des Six Jours de 2000 …   Wikipédia en Français

  • Deuxième Guerre Du Congo — Cimetière mémorial de la Guerre des Six Jours de 2000 …   Wikipédia en Français

  • Deuxième Guerre du Congo — Cimetière mémorial de la Guerre des Six Jours de 2000 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”