Banyoles
Gemeinde Banyoles
Der See von Banyoles
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Banyoles
Banyoles (Spanien)
Ajoneuvolla ajo kielletty 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Katalonien
Provinz: Girona
Comarca: Pla de l’Estany
Koordinaten 42° 7′ N, 2° 46′ O42.1166666666672.7666666666667172Koordinaten: 42° 7′ N, 2° 46′ O
Höhe: 172 msnm
Fläche: 11 km²
Einwohner: 18.780 (1. Jan. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 1.707,27 Einw./km²
Gemeindenummer (INE): 17015
Verwaltung
Amtssprache: Kastilisch, Katalanisch
Bürgermeister: Pere Bosch i Cuenca
Daten der Generalitat: MuniCat 2008
Sitze im Gemeinderat: Kommunalwahl 2007
Webpräsenz der Gemeinde
Lage der Gemeinde
Localització de Banyoles.png

Banyoles ist eine katalanische Stadt in der Provinz Girona im Nordosten Spaniens. Sie liegt in der Comarca Pla de l’Estany.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Banyoles liegt etwa 15 Kilometer nördlich von Girona.

Sehenswert

Die Stadt ist bekannt durch ihren See Estany de Banyoles (Touristisches Zentrum und Wassersport). Am 8. Oktober 1998 sank ein Ausflugsboot mit 141 französischen Touristen auf dem Banyoles-See. Das Unglück forderte 22 Menschenleben und 38 Verletzte.

Die Stadt verfügt über eine Altstadt aus dem 13. und 14. Jahrhundert. Im Archäologischen Museum "Museu Arqueologic Comarcal" werden archäologische Funde der Umgebung ausgestellt. Daneben besteht das Museu Darder.

In Banyoles wurde 1990 La Draga, eine Feuchtbodensiedlung der späten Cardial-Kultur oder des frühen Epi-Cardial entdeckt.

Rudersport

Bei den Ruderern ist Banyoles spätestens seit den Olympischen Spielen 1992 bekannt, als dort die Olympische Regatta ausgetragen wurde. Seither ist Banyoles ein beliebtes Trainingsrevier für zahlreiche europäische Top-Mannschaften. 2004 wurden die Ruderweltmeisterschaften in Banyoles ausgetragen.

Städtepartnerschaften

Weblinks

 Commons: Banyoles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Population Figures referring to 01/01/2010. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Banyoles — Vue générale …   Wikipédia en Français

  • Banyoles — Spanish city native name = Banyoles spanish name = Bañolas (Ban yo lahs nickname = city motto = city motto means = image flag size = image coat of arms = Escut de Banyoles.svg image coat of arms size = 110px image city image city map size = 200px …   Wikipedia

  • Banyoles — Original name in latin Banyoles Name in other language Banolas, Banyoles, Baolas State code ES Continent/City Europe/Madrid longitude 42.11667 latitude 2.76667 altitude 170 Population 18327 Date 2012 03 04 …   Cities with a population over 1000 database

  • Banyoles — Sp Banjòlesas Ap Banyoles L ŠR Ispanija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Banyoles — ► Mun. de la prov. de Girona; 14 985 h. Situado junto al lago tectónico del mismo nombre, fue sede de competiciones de remo durante las Olimpíadas de 1992 …   Enciclopedia Universal

  • Negro of Banyoles — The negro of Banyoles (Catalan: negre de Banyoles) is a controversial piece of taxidermy of a bushman which used to be a major attraction in the Darder Museum of Banyoles (Catalonia, Spain).[1] In 2000, the remains of the man were sent to… …   Wikipedia

  • Lake of Banyoles — Estany de Banyoles Location Banyoles, Catalonia Coordinates …   Wikipedia

  • Estany de Banyoles — Luftaufnahme von Süden Geographische Lage Nordost Katalonien Zuflüsse Rec d en Morgat, Riera del Vilar, Rec Majo, Rec …   Deutsch Wikipedia

  • Club Deportiu Banyoles — CD Banyoles Nombre completo Club Deportiu Banyoles Apodo(s) Banyoles Fundación 1913 Estadio Nou Municipal de Howards Bañolas …   Wikipedia Español

  • CD Banyoles — Football club infobox clubname = CD Banyoles fullname = Club Deportiu Banyoles nickname = founded = 1913 ground = Camp Nou, Banyoles, Catalonia, Spain capacity = Unknown chairman = flagicon|Spain Joaquim Ferrer mgrtitle = Manager manager =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”