Thuringer Wald
Lage des Thüringer Waldes
Thüringer Wald bei Oberhof
Ausblick auf die Auerhahnstraße in Stützerbach

Der Thüringer Wald im erweiterten Sinne ist ein ca. 150 km langes und bis zu 35 km breites, waldreiches Mittelgebirge im Freistaat Thüringen. Thüringer Wald im engeren Sinne bezeichnet davon nur den westlichen Teil, der am Kamm in etwa bis Neustadt am Rennsteig reicht. Das Mittelgebirge östlich der Linie Gehren-Neustadt-Schönbrunn-Merbelsrod wird dem gegenüber Thüringer Schiefergebirge genannt.

Thüringer Wald und Thüringer Schiefergebirge ziehen sich als Gebirgskette von der Werra im Nordwesten bis zum Frankenwald im Südosten hin. Sie bilden größtenteils die Wasserscheide zwischen Elbe im Norden und Weser (Werra) bzw. Rhein (Main) im Süden.

Der höchste Berg des Thüringer Waldes ist der Große Beerberg (982 m). Weitere bedeutende Berge des Thüringer Waldes sind der Große Inselsberg (916 m) und der Schneekopf (978 m).

Inhaltsverzeichnis

Geologie

Das Gebirge besteht zu großen Teilen aus dem vulkanischen Gestein Porphyr, wie z. B. der Falkenstein, aber auch aus Graniten und Gneisen (Ruhlaer Kristallin, z.B am Gerberstein). Durch eine Vielzahl von Störungen sind auch andere Gesteine z.B. am Zechsteinriff Altenstein sowie Buntschiefer im Thüringer Schiefergebirge anzutreffen.

Bekannt geworden sind die Achat- und Quarzhaltigen Schneekopfkugeln, welche am Schneekopf bei Oberhof zu finden sind. Die Kugeln gehen aus dem Porphyr hervor, welches die Geologie des Thüringer Waldes bestimmt.

Der kleine Thüringer Wald

Südlich der Hasel befindet sich ein bis 692 m hoher Höhenzug, der häufig Kleiner Thüringer Wald genannt wird, jedoch nicht zum eigentlichen Mittelgebirge, sondern zum Buntsandstein-Vorland gezählt wird. Aus geologischer Sicht wird ein südöstlich sich daran anschließendes Gebiet, das aus ähnlichen Gesteinsarten wie der Thüringer Wald selbst besteht, als Kleiner Thüringer Wald bezeichnet.

Klima

Der Thüringer Wald im Winter (Güldene Brücke bei Gehlberg)
Falkenstein bei Tambach-Dietharz
Wintersport am Rennsteig bei Masserberg

Aufgrund des geologischen Untergrundes und der Querriegelwirkung des Gebirgsrumpfes des Thüringer Waldes in der Hauptwetterrichtung Europas und der damit verbundenen hohen Niederschlagsmenge hat die Erosion aus der gehobenen Bruchscholle des Gebirgskörpers ein Gebirge mit ausgeprägtem Relief herausmodelliert. Der Thüringer Wald weist daher eine höhere Reliefenergie als andere Mittelgebirge auf. Dies hat zum Beispiel einige Autoren im 18. Jahrhundert, als eine genaue Höhenmessung der Berge noch nicht möglich war, dazu veranlasst, die Berge des Thüringer Waldes (im Besonderen den Schneekopf) auf ihr Erscheinungsbild hin nach dem Brocken im Harz zu den höchsten Bergen Deutschlands zu zählen.

Dem entsprechend liegen die Schneevorkommen im Thüringer Wald am höchsten in ganz Mitteldeutschland.

Verkehr

Die Bundesautobahn A 4 führt nördlich des Gebirges entlang. In Nord-Süd-Richtung erschließt die Thüringerwald-Autobahn A 71 das Mittelgebirge. Die A 71 quert bei Oberhof mit dem längsten Autobahntunnel Deutschlands mit ca. acht Kilometern länge den Hauptkamm des Gebirges.

Von den drei den Thüringer Wald querenden Bahnstrecken sind die Bahnstrecke Erfurt–Schweinfurt mit dem bei Oberhof den Rennsteig unterquerenden Brandleitetunnel sowie die Werrabahn mit dem Förthaer Tunnel bei Eisenach im täglichen Betrieb. Auf der Rennsteigbahn wurde 1998 der planmäßige Zugverkehr eingestellt, heute verkehren dort nur noch vereinzelt Museumszüge.

Von Gotha nach Tabarz fährt die Thüringerwaldbahn, eine Überlandstraßenbahn am Nordhang des Thüringer Waldes.

Rennsteig

Hauptartikel: Rennsteig

Auf dem Kamm des Thüringer Waldes verläuft von Hörschel an der Werra bis nach Blankenstein an der Saale der 169 km lange Höhenwanderweg Rennsteig.

Einmal im Jahr wird der Rennsteig zur großen Laufstrecke, denn Mitte Mai findet seit 1973 jährlich der Rennsteiglauf statt. Der Rennsteig als Wanderweg hat eine hohe symbolische Bedeutung für das Land Thüringen. So ist das Nationallied der Thüringer das Rennsteiglied.

Auch das größte Biathlonstadion Deutschlands wurde bis zu seiner Umbenennung im Dezember 2007 ebenfalls nach dem Rennsteig benannt. Die heute DKB-Ski-Arena genannte Sportstätte in Oberhof birgt Platz für 13000 Zuschauer.

Sehenswürdigkeiten

Aufgrund seiner landschaftlichen Besonderheiten, des Rennsteigs sowie der guten klimatischen Voraussetzungen ist der Thüringer Wald auch ein wichtiges touristisches Ziel in Deutschland.

Bei Eisenach befindet sich die geschichtsträchtige Wartburg. Bei Oberhof befinden sich international bedeutende Wintersportanlagen sowie der Rennsteiggarten.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thüringer Wald — Thüringer Wạld,   schmales, 75 km langes Mittelgebirge (Kammgebirge) in der Südwesthälfte von Thüringen, erstreckt sich von Hörschel (an der Werra nordwestlich von Eisenach) im Nordwesten mit einer Breite, die von 7 km (bei Eisenach) auf 20 km… …   Universal-Lexikon

  • Thüringer Wald — (hierzu »Geologische Karte von Thüringen«), Kettengebirge in Mitteldeutschland, erstreckt sich zwischen Thüringen im N. und Franken im S. in südöstlicher Richtung von der Werra unweit Eisenach bis zum Wetzstein bei Lehesten, nach andern nur bis… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Thüringer Wald — (T. Waldgebirge), bewaldetes Gebirge in Wtitteldeutschland von 19 Meilen Länge u. gegen 46 QM. einnehmend, erstreckt sich von Blankenstein an der obern Saale gegen Westen bis an die Werra, indem es Thüringen von Franken u. das Flußgebiet des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Thüringer Wald — Geologische Karte von Thüringen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Thüringer Wald — Thüringer Wald, Gebirge in Mitteldeutschland [Karte: Mittleres Westdeutschland I, bei Rheinprovinz], von der Werra bei Eisenach südöstl. bis zum Frankenwald, 110 km lg., 10 35 km br., 400 500 m hoch, nach NO. steil, nach SW. allmählich abfallend …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Thüringer Wald — Thüringer Wald. Von dem Mittelpunkte Deutschlands, dem Fichtelgebirge, geht ein langer, schmaler, waldiger Gebirgsrücken aus, der sich von Südosten nach Nordwesten beinahe 18 geographische Meilen weit erstreckt. Von dem Volksstamme, welcher seit… …   Damen Conversations Lexikon

  • Thüringer Wald — p1 Thüringer Wald Falkenstein bei Tambach Dietharz Höchster Gipfel Großer Beerberg (982 …   Deutsch Wikipedia

  • Thüringer Wald — Sp Tiuringijos Miškas Ap Thüringer Wald L kk. C Vokietijoje …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Thüringer Wald — ph. DE Durynský les …   Wiener Dialektwörterbuch

  • Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald — Lage des Biosphärenreservats Vessertal Thüringer Wald Das Biosphärenreservat Vessertal Thüringer Wald ist ein Biosphärenreservat der UNESCO in Thüringen zwischen den Städten Suhl, Ilmenau und Schleusingen. Es umfasst eine Fläche von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”