Baptisten in Israel
Baptistenkirche von Nazareth (Innenraum)

Die Baptisten in Israel sind mehrheitlich in der Association of Baptist Churches in Israel (ABCI) zusammengeschlossen. Zwei Gemeinden (Jerusalem, Ramallah) gehören zur American Baptist Association. Eine unabhängige Baptistengemeinde arbeitet in Tel Aviv.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Shukri Musa, Mitglied der Ersten Baptistengemeinde in Dallas gelangte 1911 nach Israel, das damals noch zur Osmanischen Provinz Palästina gehörte. Er war wahrscheinlich der erste baptistische Missionar im sogenannten Heiligen Land. Unterstützt wurde seine Arbeit durch die Baptistische Vereinigung des US-amerikanischen Bundesstaates Illinois. Die erste von Musa vollzogene Taufe fand in Zefat statt. Noch vor 1920 kam es zu einer ersten Gemeindegründung in Nazareth.

Die Südlichen Baptisten (Southern Baptist Convention) entsandten 1923 weitere Missionare nach Palästina. Es entstanden weitere Gemeinden - unter anderem in Jerusalem (1925) und in Haifa (1936).

Seit 2001 pflegen die Baptisten in Israel eine Partnerschaft mit dem britischen Baptistenbund.

Theologische Ausrichtung

Die Baptisten in Israel gehören zum konservativ-evangelikalen Flügel der baptistischen Bewegung. Eschatologische Themen bestimmen sehr stark die Verkündigung und Lehre. Die Jerusalemer Gemeinde ist charismatisch geprägt

Organisation und Statistik

Die Association of Baptist Churches in Israel versteht sich als ein nationales Bündnis weitgehend autonomer Gemeinden. Sie übernimmt Aufgaben, die das Vermögen der örtlichen Gemeinden übersteigt. Vor allem weiß sie sich verantwortlich für die Gründung neuer Gemeinden, die Weiterbildung ehrenamtlicher und hauptamtlicher Mitarbeiter sowie für die Trägerschaft diakonischer Projekte. Die Association betreibt eine zwölfklassige Schule in Nazreth.

Die ABCI ist Mitglied der Europäisch-Baptistischen Föderation und des Baptistischen Weltbundes.

2004 gehörten zur ABCI 19 autonome Gemeinden mit circa 2000 Mitgliedern (ohne Kinder und Freunde). Die Gemeinden sind ethnisch und sprachlich unterschiedlich zusammengesetzt. In 13 Gemeinden herrscht die arabische Sprache vor, in zwei Gemeinden die hebräische. Außerdem gehören zwei Spanisch sprechende Gemeinden und eine philippinische Gemeinde zum israelischen Baptistenbund.

Die Mehrheit der Baptisten in Israel wohnt in Galiläa.

Literatur

  • Albert W. Wardin, Jr.: Baptists Around the World. A comprehensive Handbook. Broadman & Holman, Nashville TN 1995, ISBN 0-8054-1076-7.
  • American Baptist Association (Hrsg.): Yearbook of the North American Baptist Association 2004. The Association, Little Rock AR.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baptisten in Deutschland — Basisdaten Logo: Offizieller Name: Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland (BEFG) Körperschaft des öffentlichen Rechts Geistliche Leitung: Präsident: Rechtsanw …   Deutsch Wikipedia

  • Baptisten in Wales — Die Baptist Union of Wales (Baptistenunion von Wales – walisisch: Undeb Bedydd wyr Cymru) ist ein Zusammenschluss baptistischer Gemeinden in Wales. Geschichte Hugh Evans, ein Pfarrer der General Baptists, war um das Jahr 1646 einer der ersten… …   Deutsch Wikipedia

  • Baptisten in den Niederlanden — gibt es seit 1845. Zum Bund der niederländischen Baptisten gehören heute 85 Ortsgemeinden mit insgesamt ca 12.000 getauften Mitgliedern. Der offizielle Name lautet: Unie van Baptistengemeenten in Nederland. Neben diesem Bund existiert noch eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Baptisten in Belgien — gibt es seit Ende des 19. Jahrhunderts. Sie sind in einer Föderation zusammengeschlossen. Der offizielle Name dieser Vereinigung lautet auf Deutsch: Union der Baptisten in Belgien auf Französisch: Union des Baptistes en Belgique auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Baptisten in Österreich — Logo Basisdaten Offizieller Name: Bund der Baptistengemeinden in Österreich staatlich eingetragene religiöse Bekenntnisgemeinschaft Geistliche Leitung: Vorsitzende: Anita Ivanovits Stellvertreter: Martin Wendland Missionssekretär: Pastor Walter… …   Deutsch Wikipedia

  • Baptisten in Lettland — Name Latvijas Baptistu Draudžu savienība Bund der Baptistengemeinden Lettlands Basisdaten Geistliche Leitung: Bischof Pēteris Sproģis Gemeinden 86 selbständige Gemeinden Getaufte Mitglieder: 6593 (31. Dez. 2007) …   Deutsch Wikipedia

  • Baptisten in Polen — Logo Basisdaten Offizieller Name: Kościoł Chrześcijan Baptystów w Rzeczypospolitej Polskiej Geistliche Leitung: Vorsitzender: Gustaw Cieślar Stellvertreter: Ireneusz Dawidowicz Mitgliedschaft: Baptistischer Weltbund …   Deutsch Wikipedia

  • Baptisten in Ungarn — Die meisten Baptisten in Ungarn gehören zum Magyarországi Baptista Egyház, dem ungarischen Baptistenbund. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Organisation 3 Ökumene 4 Statistik …   Deutsch Wikipedia

  • Baptisten in der Schweiz — Logo Basisdaten Offizieller Name: Deutschschweiz: Bund Schweizer Baptistengemeinden (BSB) Welschschweiz: Union Évangélique d’Églises Baptistes de Suisse (UEEBS) Geistliche Leitung: BSB: Peter D. Deutsch, Präsident des Bundes UEEBS: ? …   Deutsch Wikipedia

  • Baptisten in Estland — Name Eesti Evangeeliumi Kristlaste ja Baptistide Koguduste Liit Estnische Union der Evangeliumschristen Baptisten Basisdaten Geistliche Leitung: Präsident: Meego Remmel, Pastor und Dozent (Tartu) Stellvertr. Präsident: Viljar Liht, Pastor… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”