Thüringenhausen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Thüringenhausen
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Thüringenhausen hervorgehoben
51.27111111111110.815555555556220
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Kyffhäuserkreis
Höhe: 220 m ü. NN
Fläche: 3,79 km²
Einwohner:

109 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 29 Einwohner je km²
Postleitzahl: 99713
Vorwahl: 036370
Kfz-Kennzeichen: KYF
Gemeindeschlüssel: 16 0 65 072
Adresse der Verbandsverwaltung: Rathausstraße 2
99713 Ebeleben
Bürgermeisterin: Anja Kühn
Lage der Gemeinde Thüringenhausen im Kyffhäuserkreis
Thüringen Abtsbessingen Artern/Unstrut Bad Frankenhausen/Kyffhäuser Badra Bellstedt Bendeleben Clingen Borxleben Bretleben Donndorf Ebeleben Etzleben Freienbessingen Gehofen Göllingen Gorsleben Greußen Großenehrich Günserode Hachelbich Hauteroda Helbedündorf Heldrungen Hemleben Heygendorf Holzsußra Ichstedt Kalbsrieth Mönchpfiffel-Nikolausrieth Nausitz Niederbösa Oberbösa Oberheldrungen Oldisleben Reinsdorf Ringleben Rockstedt Roßleben Rottleben Seega Sondershausen Steinthaleben Thüringenhausen Topfstedt Trebra Voigtstedt Wasserthaleben Westgreußen Wiehe WolferschwendaKarte
Über dieses Bild

Thüringenhausen ist eine Gemeinde im Kyffhäuserkreis in Thüringen.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Thüringenhausen liegt in etwa 220 Meter Höhe über dem Meeresspiegel an einem Bogen der Helbe. Die Landschaft ist weitgehend durch Äcker geprägt; Baumbestand existiert lediglich in der Flussaue der Helbe sowie als Alleebäume entlang der Straßen. Thüringenhausen ist die kleinste Gemeinde des Kyffhäuserkreises. Nachbargemeinden sind Bellstedt Helbe-aufwärts im Westen, sowie die Stadt Großenehrich, an die Thüringenhausen im Norden, Osten und Süden grenzt, mit den Stadtteilen Niederspier (Nordosten), Bliederstedt (Osten) und Großenehrich (Süden).

Geschichte

Erstmals erwähnt wurde Thüringenhausen 874; die Schreibweisen variierten in der Vergangenheit zwischen Durinhusen, Doringhusen und Döringhausen. Die Herren von Doringhusen waren ein lokal einflussreiches Adelsgeschlecht, deren bekanntester Vertreter Heinrich von Doringhusen im 15. Jahrhundert Domherr in Erfurt war. Politisch gehörte die Gemeinde zur Unterherrschaft der Grafschaft Schwarzburg und wurde unter Graf Günther XL. im 16. Jahrhundert protestantisch. 1661 lebten im Ort 91 Einwohner. Die aus dem Mittelalter stammende Kirche St. Petri wurde 1693 erneuert. 1842 wurde eine Schulwohnung errichtet. Verwaltet wurde der Ort vom Amt Sondershausen bzw. dem Verwaltungsbezirk Ebeleben. 1910 lebten in Thüringenhausen 211 Einwohner, nach dem Ersten Weltkrieg kam es zum neugegründeten Staat Thüringen und zählte 1939 noch 202 Einwohner, in der Folge war die Einwohnerzahl weiter rückläufig und sank bis zur Wende auf unter 100, stieg danach aber wieder leicht an.

Einwohnerentwicklung

Entwicklung der Einwohnerzahl (31. Dezember):

  • 1994 - 90
  • 1995 - 100
  • 1996 - 100
  • 1997 - 103
  • 1998 - 116
  • 1999 - 113
  • 2000 - 111
  • 2001 - 112
  • 2002 - 120
  • 2003 - 112
  • 2004 - 115
  • 2007 - 109
Datenquelle: Thüringer Landesamt für Statistik

Religionen

Die Bevölkerung von Thüringenhausen ist überwiegend protestantisch. Einzige Kirche im Ort ist die Kirche St. Petri.

Politik

Der Gemeinderat von Thüringenhausen besteht aus 6 Gemeinderatsmitgliedern. Bürgermeisterin ist Anja Kühn; sie ist Nachfolgerin von Ursula Neukamm.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Wichtigste Sehenswürdigkeit ist die Kirche St. Petri, eine kleine Hallenkirche im Südwesten des Ortes, mit der für die Region charakteristischen „Thüringischen Haube“. Bedeutendster Verein im Ort ist die Freiwillige Feuerwehr.

Wirtschaft und Infrastruktur

Thüringenhausen liegt abseits größerer Verkehrsachsen; kleinere Straßen führen nordwärts nach Hohenebra, westwärts ins benachbarte Bellstedt, sowie südwärts nach Großenehrich. Die nächste Bahnstation befindet sich ca. 3 km nordöstlich in Niederspier.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Thüringer Landesamt für Statistik – Bevölkerung nach Gemeinden, erfüllenden Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften (Hilfe dazu)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thüringenhausen — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = lat deg = 51 |lat min = 16 |lat sec = 0 lon deg = 10 |lon min = 48 |lon sec = 0 Lageplan = Thüringenhausen in KYF.png Bundesland = Thüringen Landkreis = Kyffhäuserkreis Höhe = 220 Fläche = 3.79… …   Wikipedia

  • Thuringenhausen — Original name in latin Thringenhausen Name in other language Thuringenhausen, Thringenhausen State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.26667 latitude 10.8 altitude 218 Population 105 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Bellstedt — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Helbe — Gewässerkennzahl DE: 5644 Lage im Thüringer Becken Flusssystem Saale Abfluss über …   Deutsch Wikipedia

  • Abtsbessinger fayencen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Artern — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Frankenhausen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Berka/Wipper — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bliederstedt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ebeleben — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”