Barainsky

Claudia Barainsky (* 30. September 1965 in Berlin) ist eine deutsche Sängerin mit der Stimmlage Sopran.

Sie studierte Gesang an der Hochschule der Künste in Berlin bei Ingrid Figur und in den Meisterkursen bei Dietrich Fischer-Dieskau und Aribert Reimann. Sie sang am Beginn ihrer Karriere unter anderem bei den Musiktagen in Hitzacker, bei den Maifestspielen von Wiesbaden, bei den Berliner Festwochen, bei der Schubertiade in Feldkirch, bei den Tagen für Neue Musik in Witten, beim Kammermusikfestival in Kuhmo und beim Internationalen Festival Young Artists in Concert in Davos. Ihr Bühnendebüt gab sie 1993 am Stadttheater Bern als Konstanze in Die Entführung aus dem Serail. 1994 sang sie dort die Titelrolle der Lulu und im selben Jahr war sie in der Titelrolle der Melusine in Aribert Reimanns gleichnamiger Oper erstmals an der Sächsischen Staatsoper in Dresden zu sehen und zu hören.

1995 stand sie am Staatstheater Oldenburg als Lulu auf der Bühne und in der Deutschen Oper am Rhein als Sophie in Der Rosenkavalier. Weitere Rollen waren Musetta in La Bohème und Blondchen in Die Entführung aus dem Serail. 1998 wirkte sie als Blumenmädchen in Parsifal und Waldvogel in Siegfried erstmals bei den Bayreuther Festspielen mit. Im selben Jahr sang sie an der Staatsoper Stuttgart in Al gran sole carico d'amore von Luigi Nono.

Im Jahr 2000 sang sie den Waldvogel an der Staatsoper Stuttgart und wirkte als Martirio bei der Uraufführung von Aribert Reimanns Oper Bernarda Albas Haus an der Staatsoper München mit. Dieselbe Rolle verkörperte sie 2001 bei einer Wiederholung an der Komischen Oper in Berlin. Ebenfalls 2001 spielte sie an der Deutschen Oper Berlin die Anna in Hans Heilig von Heinrich Marschner.

Daneben unternahm sie zahlreiche Reisen als Konzertsängerin. 1995 gab sie Konzerte in Potsdam, Berlin, Brüssel, Luxemburg und Stuttgart. Sie gastierte bei den Händel-Festspielen Karlsruhe und an den Opernhäusern in Amsterdam, Avignon, Hamburg, Leipzig, Köln und Tokio. 2007 wurde sie als „Beste Sängerin“ mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Claudia Barainsky — (* 30. September 1965 in Berlin) ist eine deutsche Sängerin mit der Stimmlage Sopran. Leben Sie studierte Gesang an der Hochschule der Künste in Berlin bei Ingrid Figur und in den Meisterkursen bei Dietrich Fischer Dieskau und Aribert Reimann.… …   Deutsch Wikipedia

  • EuropaChorAkademie — Die EuropaChorAkademie wurde 1997 als gemeinsames Musikforum der Johannes Gutenberg Universität Mainz und der Hochschule Bremen von Joshard Daus gegründet. Inhaltsverzeichnis 1 Ziele 2 Diskografie 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Beethovenfest Bonn — Die Beethovenhalle – dort finden die zentralen Konzerte des Beethovenfestes statt Jedes Jahr im September präsentiert das Beethovenfest Bonn rund 70 Konzerte internationaler Orchester, Ensembles und Solisten in über 20 Spielstätten in Bonn und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Alois Zimmermann — Bernd Alois Zimmermann (eigentlich Bernhard Alois Zimmermann; * 20. März 1918 in Erftstadt Bliesheim; † 10. August 1970 in Frechen Königsdorf bei Köln) war einer der herausragenden deutschen Komponisten der musikalischen Avantgarde, der in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesjugendorchester — Das Bundesjugendorchester (BJO) ist das nationale Jugendorchester der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Bonn. Es arbeitet als Sinfonieorchester für Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren und wird getragen von der Projektgesellschaft des… …   Deutsch Wikipedia

  • Internationales Beethovenfest Bonn — Die Beethovenhalle – dort finden die zentralen Konzerte des Beethovenfestes statt Jedes Jahr im September präsentiert das Beethovenfest Bonn rund 70 Konzerte internationaler Orchester, Ensembles und Solisten in über 20 Spielstätten in Bonn und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bar — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Orchester Berliner Musikfreunde e.V. — Das Orchester Berliner Musikfreunde e.V. wurde 1866 als Berliner Dilettanten Orchester Verein gegründet und ist Berlins ältestes Amateurorchester. OBM im Dezember 1921 1906 trat die Neue Orchester Vereinigung dem Orchester bei. Das gemeinsame… …   Deutsch Wikipedia

  • Orchester Berliner Musikfreunde e. V. — Das Orchester Berliner Musikfreunde e.V. wurde 1866 als Berliner Dilettanten Orchester Verein gegründet und ist Berlins ältestes Amateurorchester. OBM im Dezember 1921 1906 trat die Neue Orchester Vereinigung dem Orchester bei. Das gemeinsame… …   Deutsch Wikipedia

  • Al gran sole carico d'amore — ( In the Bright Sunshine Heavy with Love ) is an opera with music by Luigi Nono, based mainly on plays by Bertolt Brecht, but also incorporating texts of Fidel Castro, Che Guevara, Karl Marx, and Vladimir Lenin. Nono himself and Yury Lyubimov… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”