Baratieri
Oreste Baratieri

Oreste Baratieri (* 13. November 1841 in Condino, Trentino; † 8. August 1901 in Sterzing) war ein italienischer General.[1]

Geboren als Baratter, änderte er seinen Namen zuerst in Barattieri und später in Baratieri. Bereits als neunzehnjähriger kämpfte er mit Garibaldi 1860 in Sizilien, dann 1866 mit ihm in Tirol und trat anschließend in das italienische Heer ein, in dem er sich bis zum Generalsrang emporarbeitete.

1891 wurde Baratieri Gouverneur von Eritrea und eroberte dort am 17. Juli 1894 Kassala. Am 13. Januar 1895 schlug er Reis Mangascha von Tigre bei Coatit und am 16. Januar bei Senafé. Im März besetzte er Adrigat. Als er allerdings nach langer Untätigkeit die vorrückenden Schoaner am 1. März 1896 bei Adua angriff, erlitt er eine vollständige Niederlage. Im anschließenden Prozess wurde er freigesprochen, nachdem er vorher zur Disposition gestellt worden war. Im August jenes Jahres nahm er dennoch seinen Abschied.

Oreste Baratieri starb am 8. August 1901 in Sterzing.

Werke

  • Mémoire d'Africa. Turin 1897.

Einzelnachweise

  1. http://www.ladigetto.it/article.aspx?c=11&a=84

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baratiēri — Baratiēri, Oreste, ital. General, geb. 13. Nov. 1841 in Südtirol, gest. 8. Aug. 1901 in Sterzing, nahm 1860 an der sizilischen Expedition Garibaldis sowie 1866 an dessen Einmarsch in Tirol teil. Nach dem Frieden mit Österreich trat er in das… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Baratieri — Baratiēri, Oreste, ital. General, geb. 13. Nov. 1841 in Condino (Tirol), kämpfte 1860 mit Garibaldi in Sizilien, 1866 in Tirol, 1891 Gouverneur von Erythräa, eroberte 1894 Kassala, besiegte 1895 Ras Mangascha bei Coatit und Senafe, ward 1. März… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Baratieri — Baratieri,   Oreste, italienischer General, * Condino (Provinz Trient) 13. 11. 1841, ✝ Sterzing 9. 8. 1901; Mitkämpfer G. Garibaldis, 1892 Gouverneur von Eritrea, erlitt im Krieg gegen Äthiopien die vernichtende Niederlage bei Adua (1. 3. 1896.   …   Universal-Lexikon

  • baratieri — barato; de calidad inferior; cf. rasca, mula, marca chancho, cuneta, ganga, botado; ¿y esos lentes? ¿Son Ray Ban? No, ni cagando; son baratieri; los compré en el centro ayer , bien baratieri todo en esta tienda, ¿no? Sí, filo, vámonos; demasiado… …   Diccionario de chileno actual

  • baratieri — lunf. Barato (JAS), prenda u objeto de ínfimo valor (LCV), lo que vale poco (JFP) …   Diccionario Lunfardo

  • Baratieri, Oreste — ▪ Italian governor of Eritrea born Nov. 13, 1841, Condino, Lombardy, Austrian Empire [now in Italy] died Aug. 7, 1901, Sterzing, Tyrol, Austria Hungary [now Vipiteno, Italy]       general and colonial governor who was responsible for both the… …   Universalium

  • Oreste Baratieri — (né Oreste Baratter, November 13, 1841 – August 7, 1901) was an Italian general and governor of Eritrea who led the Italian army and was defeated in the First Italo–Ethiopian War s Battle of Adowa. Early career Born in Condino, Trentino,… …   Wikipedia

  • Oreste Baratieri — (* 13. November 1841 in Condino, Tirol; † 8. August 1901 in Sterzing) war ein italienischer General.[1] Geboren in Tirol als Baratter, änderte er seinen Name …   Deutsch Wikipedia

  • Oreste Baratieri — (né le 13 novembre 1841 à Condino, dans le Trentin Haut Adige mort le 7 août 1901 à Sterzing Vipiteno) est un général italien …   Wikipédia en Français

  • Oreste Baratieri — Oreste Baratieri. Oreste Batieri, (Condino, 1841 Sterzing 1901) Militar y gobernador colonial italiano. Integró la expedición garibaldina de los Mil en 1860. En 1887 comandó un regimiento en Eritrea (Etiopía), lugar en el que alcanzó el grado de… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”