Barbara Berg
Ekkehard Schall, Barbara Brecht-Schall, Hans-Joachim Hoffmann, Ruth Berghaus und Norbert Christian bei einem Empfang während der „Brechtwoche der DDR 1973“

Maria Barbara Brecht-Schall, Künstlername Barbara Berg, (* 28. Oktober 1930 in Berlin) ist eine deutsche Theaterschauspielerin und Kostümbildnerin. Sie ist die Haupterbin Bertolt Brechts und Verwalterin der Brecht-Erben GmbH, die auch die Interessen der weiteren Brecht-Erben Hanne Hiob und des inzwischen verstorbenen Stefan Brecht vertritt.

Die Tochter von Bertolt Brecht und Helene Weigel war seit 1961 mit dem Schauspieler Ekkehard Schall verheiratet. Aus der Ehe entstammen die Schauspielerin und Regisseurin Johanna Schall und die Kostümbildnerin Jenny Schall.

Die zu DDR-Zeiten als systemnah geltende Schauspielerin gehörte dem Schauspielerensemble des Berliner Ensembles an. Bis 1972 spielte sie dort unter dem Namen Barbara Berg.

Sie ist Inhaberin aller Rechte an den Brecht-Stücken. Ihre restriktive Vergabepraxis von Aufführungsrechten wurde mehrfach kritisiert, zudem legt sie besonderen Wert auf die originalgetreue Wiedergabe bei Aufführungen. Nach dem Tode Heiner Müllers erwarb sie dessen Anteile am Berliner Ensemble.

Barbara Brecht-Schall bewohnt, bis zu seinem Tode mit ihrem Mann gemeinsam, das Gartenhaus Brechts am Schermützelsee in Buckow. Das angrenzende Wohnhaus von Brecht und Weigel wurde 1975 an die DDR verkauft, die dort 1977 ein Museum errichtete.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barbara Schall — Ekkehard Schall, Barbara Brecht Schall, Hans Joachim Hoffmann, Ruth Berghaus und Norbert Christian bei einem Empfang während der „Brechtwoche der DDR 1973“ Maria Barbara Brecht Schall, Künstlername …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara Brecht-Schall — Ekkehard Schall, Barbara Brecht Schall, Hans Joachim Hoffmann, Ruth Berghaus und Norbert Christian bei einem Empfang während der Brechtwoche der DDR 1973 (v.l.n.r.) Maria Barbara Brecht Schall, Künstlername Barbara Berg (* …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara Howard, RCA — (March 10, 1926 December 7, 2002) was a Canadian artist and wood engraver. Biography Born in Long Branch, Ontario in 1926, Helen Barbara Howard was a professional artist who produced work consistently throughout her life, from her graduation in… …   Wikipedia

  • Barbara Vinken — (* 1960 in Hannover) ist eine deutsche Literaturwissenschaftlerin. Leben Barbara Vinken studierte zunächst Literaturwissenschaften in Aix en Provence, Freiburg, Paris, Konstanz und Yale. Sie wurde 1989 in Konstanz und 1992 in Yale promoviert.… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara Bonney — Saltar a navegación, búsqueda Barbara Bonney nacida en Montclair, Nueva Jersey el 14 de abril de 1956 es una destacada soprano estadounidense de notable actuación en obras de Mozart y Richard Strauss. Estudió piano y cello mudándose de niña a… …   Wikipedia Español

  • Barbara Heeb — (* 13. Februar 1969 in Altstätten) ist eine Schweizer Radrennfahrerin. Barbara Heeb, eine von neun Geschwistern, betrieb in ihrer Jugend mehrere Sportarten, darunter Skifahren und Laufen. Erst im Alter von 17 Jahren kaufte sie sich ein Rennrad.… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara Morrison — Barbara Morrison. Foto: Sarah Diaz Barbara Morrison (* 10. September 1952 in Ypsilanti (Michigan)[1]) ist eine US amerikanische Blues , Rhythm and Blues und Jazzsängerin. Morrison wuchs in einer Vorstadt von Detroit …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara Marianowska — (* 29. Mai 1947 in Diddington in Cambridgeshire, Großbritannien) ist eine polnische Politikerin und seit 2001 Abgeordnete des Sejm in der IV., V. und VI. Wahlperiode. 1976 beendete sie das Studium an der Fakultät für Industriewirtschaft der… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara Beisinghoff — (* 14. Juni 1945 auf dem Hiesterhof, Landkreis Celle) ist eine deutsche Grafikerin, bekannt für ihre Farbradierungen, Künstlerbücher, handgeschöpften Wasserzeichen und deren Installation. Barbara Beisinghoff unter der Canopy für Li Bai auf dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara E. Ward — (* 1919; † 1983) war eine britische Sozialanthropologin und Soziologin. Ward lehrte unter anderem an der Chinesischen Universität von Hong Kong. Werke Social Organization of the Ewe speaking People. Dissertation, University of London 1965.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”