Barbara Bergmann

Barbara R. Bergmann (* 1927) ist eine Wirtschaftswissenschaftlerin und emeritierte Professorin der American University und der University of Maryland, College Park.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Barbara Bergmann erlangte an der Harvard-Universität einen Ph.D. Während der Amtszeit John F. Kennedys war sie als Mitglied des Beratungsstabes des Präsidenten tätig. Weiterhin war sie als Mitarbeiterin der Behörde für Internationale Entwicklung und im Amt für Arbeitsmarktstatistik tätig. In den 1980er Jahren schrieb sie für die New York Times eine monatliche Kolumne zu Wirtschaftsthemen. Sie war Präsidentin der Eastern Economic Association, der Society for the Advancement of Socio-Economics der American Association of University Professors und der International Association for Feminist Economics.

Wissenschaftliche Arbeit

Das Hauptinteresse Bergmanns liegt auf dem Gebiet der Rollenverteilung der Geschlechter in der Wirtschaft, der Arbeitsmarkttheorie und der Computersimulation von Volkswirtschaftssystemen.[1]

Auszeichnungen

  • Carolyn Shaw Bell Award, 2004

Werke

  • America’s Child Care Problem: The Way Out zusammen mit Suzanne Helburn, New York 2002
  • The Only Ticket to Equality: Total Androgyny, Male Style im Journal of Contemporary Legal Issues, Volume 9, Frühjahr 1998, S. 75-86.
  • In Defense of Affirmative Action, New York 1996
  • Saving Our Children From Poverty: What the United States Can Learn From France, New York 1996.
  • Becker's Theory of the Family: Preposterous Conclusions in Feminist Economics, Vol. 1, No. 1, Frühjahr 1995
  • Child Support Awards: State Guidelines Versus Public Opinion, zusammen mit Sherry Wetchlerin Family Law Quarterly, Herbst1995, 29,3, S. 483-493.
  • A Budget-Based Definition of Poverty, With an Application to Single-Parent Families, zusammen mir Trudi J. Renwick im Journal of Human Resources 28:1. Winter 1993, S. 1-24.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. American University, Department of Economics

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barbara Bergmann — (born 1927) is a forerunner in feminist economics with a passion for social policy and equality, especially relating to discrimination on account of race or sex. Her work covers many topics from childcare and women’s issues to poverty and Social… …   Wikipedia

  • Bergmann (Familienname) — Bergmann ist ein deutscher Familienname. Varianten Bergman, Bargmann Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bergmann (Beruf) — Bergmann, der auf dem so genannten „Arschleder“ einfährt (nach Georgius Agricola) Bergmann (auch Bergarbeiter, Knappe, Minenarbeiter; umgangssprachlich Kumpel) ist die Berufsbezeichnung für einen Menschen, der in einem Bergwerk Rohstoffe fördert …   Deutsch Wikipedia

  • Bergmann-Borsig — war der Name des größten Herstellers für Kraftwerkskomponenten in der DDR. Das Unternehmen war hervorgegangen aus der 1891 von Sigmund Bergmann gegründeten Bergmann Electricitäts Werke Aktien Gesellschaft. Inhaltsverzeichnis 1 Bergmann… …   Deutsch Wikipedia

  • Bergmann-Borsig (Anlagenbau) — Bergmann Borsig war der Name des größten Herstellerbetriebes für Kraftwerkskomponenten in der DDR. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte des Geländes vor Gründung der Firma (1906 bis 1949) 2 VEB Bergmann Borsig (1949 bis 1990) 2.1 Das Kulturhaus …   Deutsch Wikipedia

  • Bergmann — Bergmann, der auf dem so genannten „Arschleder“ einfährt (nach Georgius Agricola) Bergmann (auch Bergarbeiter, Knappe, Minenarbeiter und Kumpel) ist die Berufsbezeichnung für einen Menschen, der in einem Bergwerk Rohstoffe fördert. Es gibt sowohl …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara-Tag — Barbara ist ein weiblicher Vorname, selten auch Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bärbele Treiben 4 Bekannte Namensträgerinnen 4.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara Focke — (* 1945 in Arolsen[1]) ist eine deutsche Schauspielerin und Regisseurin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Ausbildung und Theater 1.2 Film und Fernsehen …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara (Heilige) — Die Vierzehn Nothelfer mit ihren Attributen (die hl. Barbara mit Turm, Kelch und Hostie) Die Heilige Barbara (Barbara – griechisch „die Fremde“; Lebensdaten laut Legende: Ende des 3. Jahrhunderts) ist eine christliche Heilige, Jungfrau und… …   Deutsch Wikipedia

  • Heilige Barbara — Die Vierzehn Nothelfer mit ihren Attributen (die hl. Barbara mit Turm, Kelch und Hostie) Die Heilige Barbara (Barbara – griechisch „die Fremde“; Lebensdaten laut Legende: Ende des 3. Jahrhunderts) ist eine christliche Heilige, Jungfrau und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”