Barbara Frey

Barbara Frey (* 29. April 1963 in Basel) ist eine Schweizer Theaterregisseurin.

Barbara Frey studierte in Zürich Germanistik und Philosophie. Sie spielte während ihrer Studienzeit als Schlagzeugerin in einer Rockband und schrieb deren Songs. 1988 kam sie als Musikerin ans Theater Basel und wurde dort Regieassistentin und Schauspielerin. Seit 1992 arbeitet sie als Theaterregisseurin. Ihr Debüt gab sie am Theater Basel. Von 1996 bis 1999 inszenierte sie, während der Schauspieldirektion Bruno Klimeks, regelmäßig am Nationaltheater Mannheim. 1999 engagierte sie die Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin für zwei Jahre als feste Regisseurin. Von 2002 bis 2005 war sie wieder als freie Regisseurin tätig, um sich dann wieder in Berlin für zwei Jahre fest ans Deutsche Theater zu binden. Gleichzeitig hat sie einen Lehrauftrag an der Hochschule der Künste in Berlin.

Seit der Spielzeit 2009/10 führt Barbara Frey als Intendantin das Schauspielhaus Zürich.

Inhaltsverzeichnis

Wichtige Inszenierungen

Auszeichnungen

Literatur

  • 2010: Schauspielhaus Zürich, Programm Spielzeit 2010/2011, Nr. 1, Fegefeuer in Ingolstadt, Aufführung 16. September 2010

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barbara Frey (Schauspielerin) — Barbara Frey (* 17. November 1941 in Berlin; gebürtig Barbara Freyde) ist eine deutsche Schauspielerin. Nach einer Schneiderinnenlehre erhielt die kaum Sechzehnjährige aufgrund eines Castings die Hauptrolle in dem Problemfilm Endstation Liebe.… …   Deutsch Wikipedia

  • Frey (Familienname) — Frey ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Varianten Frei, Frank englisch: Franklin slawisch: Volny, Wolny, Wollny Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara Lexa — (* 5. Februar 1967 in München) ist eine oberbayerische Musikkabarettistin und Mundart Autorin Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Musik 2.1 Titel 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Leitch-Frey — Thomas James Archibald Leitch Frey (* 10. August 1962 in Bern) ist ein Schweizer Politiker der Sozialdemokratische Partei (SP). Er gehört seit 1997 dem Grossen Rat des Kantons Aargau an. Von 1993 bis 1996 war er Präsident der SP Bezirkspartei… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fre–Frh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Darsteller des deutschsprachigen Films — Diese Liste beinhaltet bekannte Darsteller des deutschsprachigen Films, unabhängig von ihrer Herkunft. Die meisten der folgenden Schauspieler waren in mehr als einem der aufgeführten Zeitabschnitte aktiv. Eingeordnet sind sie dort, wo sie ihre… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste österreichischer Filme — Die Liste österreichischer Kinofilme soll eine chronologische und repräsentative Übersicht über das österreichische Filmschaffen (Spiel , Dokumentar , Trick und Kurzfilme mit Kinostart oder Premiere an einem Filmfestival, ausgenommen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Darsteller des deutschsprachigen Films — Diese Liste beinhaltet bekannte Darsteller des deutschsprachigen Films, unabhängig von ihrer Herkunft. Die meisten der folgenden Schauspieler waren in mehr als einem der aufgeführten Zeitabschnitte aktiv. Eingeordnet sind sie dort, wo sie ihre… …   Deutsch Wikipedia

  • Das Traumschiff (Romane) — Seriendaten Originaltitel: Das Traumschiff Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr(e): seit 1981 Episodenlänge …   Deutsch Wikipedia

  • Meike Droste — (2010) Meike Droste (* 5. Februar[1] 1980 in Bobingen) ist eine deutsche Schauspielerin. Inhaltsverzei …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”