Barbara Frittoli

Barbara Frittoli (* 19. April 1967 in Mailand) ist eine italienische Opern-, Lied- und Konzertsängerin in den Stimmlagen Sopran und Mezzosopran.

Biografie und künstlerisches Wirken

Frittoli studierte Gesang bei Giovanna Canetti am Konservatorium Giuseppe Verdi ihrer Heimatstadt. Ihr Operndebüt gab sie 1989 in Il gioco del barone am Theater von Florenz. Seitdem steht sie regelmäßig auf den Bühnen der führenden Opernhäuser und Festivals.

Barbara Frittoli verfügt über ein umfangreiches Rollenrepertoire. Dazu gehören beispielsweise: Desdemona Otello, Fiordiligi Cosi fan tutte, Liú Turandot, Micaela Carmen, Donna Elvira Don Giovanni, Alice Falstaff, Luisa Luisa Miller, Gräfin Almaviva Die Hochzeit des Figaro, Amelia Simon Boccanegra, Mimi La Bohème, Leonora Il trovatore, Marguerite Faust, Violetta Valéry La Traviata, Elettra Idomeneo und Suor Angelica.

Ebenso umfangreich ist ihr Wirken auf dem Konzertpodium. Ihr Repertoire umfasst Lieder u. a. von Franz Schubert, Henri Duparc, Giovanni Battista Pergolesi, Gioachino Rossini, Richard Strauss und Wolfgang Amadeus Mozart. Auf der 1. Kölner AIDS-Gala am 19. Juni 2006 stand sie u. a. neben Agnes Baltsa auf der Bühne.

Barbara Frittoli ist eine gefragte Sängerin ihres Faches, die mit den bedeutendsten Dirigenten arbeitete. Dazu zählen: Claudio Abbado, Semyon Bychkov, Sir Andrew Davis, Sir Colin Davis, Daniele Gatti, Lorin Maazel, Charles Mackerras, Zubin Mehta, Riccardo Muti und Markus Stenz.

Mehrere CDs, Videos, Rundfunk- und Fernsehauftritte in Deutschland, Italien, Japan und den USA runden die künstlerische Tätigkeit Barbara Frittolis ab.

Diskografie (Auswahl)

  • Le Triptyque (Decca)
  • Il Barbiere (Teldec)
  • Il Viaggio a Reims (Sony)
  • Verdi aria (Warner Classics International)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barbara Frittoli — is an Italian soprano born in Milan in 1967 and graduated from the Giuseppe Verdi Conservatory in Milan …   Wikipedia

  • Frittoli — Barbara Frittoli (* 19. April 1967 in Mailand) ist eine der führenden italienischen Opern , Lied und Konzertsängerinnen ihrer Generation in der Stimmlage Sopran (auch Mezzosopran) und gehört zu den international hochangesehenen weiblichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Mario Frittoli — Born 1 April 1966 Pavia, Lombardia, Italy Cooking style Italian cuisine Education Italian Cuisine at Locanda dell’ Angelo in Sarz …   Wikipedia

  • Le Metropolitan Opera : en direct et en HD — Le Metropolitan Opera : en direct et en HD Le Metropolitan Opera Titre original The Met : Live in HD Autres titres francophones Le Metropolitan Opera …   Wikipédia en Français

  • Anna Caterina Antonacci — Pour les articles homonymes, voir Antonacci. Anna Caterina Antonacci Naissance 5 avril 1961 (1961 04 05) (50 ans) Ferrare …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Fri — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Don Giovanni — Don Juan Pour les articles homonymes, voir Don Juan (homonymie). Don Giovanni Il dissoluto punito ossia il Don Giovanni …   Wikipédia en Français

  • Grammy Awards 2011 — Grammy Award Am 13. Februar 2011 wurden im Staples Center von Los Angeles die Grammy Awards 2011 verliehen. Es war die 53. Verleihung des Grammys, des wichtigsten US amerikanischen Musikpreises. Gewürdigt wurden Anfang 2011 die musikalischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Ricardo Muti — Riccardo Muti, 2008 Riccardo Muti (* 28. Juli 1941 in Neapel) ist ein italienischer Dirigent. Am 1. Januar 2000 wurde er einem Millionenpublikum bekannt, als er die Wiener Philharmoniker zur Begrüßung des neuen Jahres und des neuen Jahrtausends… …   Deutsch Wikipedia

  • 53e cérémonie des Grammy Awards — Grammy Award Organisés par la National Academy of Recording Arts and Sciences Cérémonie Date 13  …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”