Barbara Hosch

Barbara Hosch (* 1. August 1980 in Celerina) ist eine Schweizer Skeletonpilotin.

Barbara Hosch lebt in Celerina und Emmen. Sie betreibt Skeleton seit 2004, seit 2006 als Mitglied des Schweizer Nationalkaders. Sie startet für den Skeleton Club Engiadina und wird von Snorre Pedersen trainiert. Ihr internationales Debüt gab Hosch im November 2006 bei einem Skeleton-Europacup-Rennen in Igls, wo sie jedoch stürzte. Im Februar 2007 startete die Schweizerin erstmals bei einem Rennen des Skeleton-Weltcups. In Königssee kam sie auf den 19. Platz. Zeitgleich war das Rennen die Skeleton-Europameisterschaft 2007, hier wurde sie als Neunte gewertet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hosch — ist der Familienname folgender Personen: Barbara Hosch (* 1980), schweizerische Skeletonpilotin Ludwig Hosch (1859−1930), evangelischer Theologe und Superintendent Wilhelm Ludwig Hosch (1750−1811), deutscher pietistischer Theologe und… …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Skeleton-Meisterschaften — Die Liste der Schweizer Meister im Skeleton umfasst alle Sportler, die sich bei Schweizer Meisterschaften im Skeletonsport auf den ersten drei Rängen platziert haben. Erstmals wurde eine Schweizer Meisterschaft der Herren 1988 ausgetragen. 1995… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hos–Hoz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Schweizer Meister im Skeleton — Die Liste der Schweizer Meister im Skeleton umfasst alle Sportler, die sich bei Schweizer Meisterschaften im Skeleton auf den ersten drei Rängen platziert haben. Erstmals wurde eine Schweizer Meisterschaft der Herren 1988 ausgetragen. 1995 trugen …   Deutsch Wikipedia

  • Skeleton-Weltcup 2006/2007 — Der Skeletonweltcup 2006/07 begann am 27. November 2006 in Calgary/Kanada und endete am 25. Februar 2007 in Königssee/Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Weltcup Ergebnisse 1.2 Weltcup Stand …   Deutsch Wikipedia

  • Skeleton-Weltcup 2007/2008 — Der Skeleton Weltcup 2007/2008 ist eine zwischen dem 29. November 2007 und dem 24. Februar 2008 von der FIBT veranstaltete Wettkampfserie im Skeleton. Inhaltsverzeichnis 1 Startplätze 2 Weltcup Übersicht 2.1 Gesamtstand Damen …   Deutsch Wikipedia

  • Skeletonsaison 2006/07 — Der Skeletonweltcup 2006/07 begann am 27. November 2006 in Calgary/Kanada und endete am 25. Februar 2007 in Königssee/Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Weltcup Ergebnisse 1.2 Weltcup Stand …   Deutsch Wikipedia

  • Skeletonsaison 2007/08 — Der Skeleton Weltcup 2007/2008 ist eine zwischen dem 29. November 2007 und dem 24. Februar 2008 von der FIBT veranstaltete Wettkampfserie im Skeleton. Inhaltsverzeichnis 1 Startplätze 2 Weltcup Übersicht 2.1 Gesamtstand Damen …   Deutsch Wikipedia

  • Skeleton-Europameisterschaft 2007 — Die Skeleton Europameisterschaft 2007 wurde am 23. und 24. Februar 2007 im Rahmen des letzten Saisonweltcups auf der Bob und Rodelbahn in Königssee ausgetragen. Neben europäischen waren somit auch Starter von anderen Kontinenten am Start, die aus …   Deutsch Wikipedia

  • Skeleton-Europameisterschaft 2008 — Die 14. Skeleton Europameisterschaft wurde am 18. Januar 2008 auf der olympischen Kunsteisbahn von Cesana Pariol ausgetragen. Sie wurde parallel zum fünften Rennen des Weltcups 2007/08 veranstaltet. Durch die Austragung der EM während eines… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”