Barbara Hutton
Barbara Hutton 1931

Barbara Hutton (* 14. November 1912 in New York City; † 11. Mai 1979 in Los Angeles) war eine reiche US-amerikanische Kaufhaus-Erbin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Barbara Hutton war die Enkelin und Erbin von Frank Winfield Woolworth, dem Gründer der gleichnamigen US-amerikanischen Kaufhauskette Woolworth. Mit nur sieben Jahren erbte sie über 50 Mio. US-Dollar, nach heutiger Kaufkraft muss man diese Summe mindestens mit dem Faktor 20 multiplizieren.

Sie galt als reichste Frau der Welt und war sieben Mal verheiratet, unter anderem von 1942 bis 1945 mit Cary Grant (Gatte Nr. 3) und dem deutschen Tennisprofi Gottfried von Cramm (Gatte Nr. 6). Bald schon galt die verschwendungsfreudige Frau, die mit jeder Scheidung – bis auf die Scheidung von Cary Grant – um Millionen ärmer wurde, als Sinnbild des „armen reichen Mädchens“.

Ab den 1950er Jahren hatte sie zunehmend Alkohol- und Drogenprobleme. Im Jahre 1972 verlor sie jeglichen Halt nach dem Tod ihres einzigen Kindes, Lance Reventlow. Die ehemalige Party-Königin und Jet-Set-Ikone starb, praktisch verarmt, vergessen, verlassen und krank im Hotel Beverly Wilshire in Los Angeles. Sie wurde in der Woolworth-Gruft neben ihrer Mutter beigesetzt. Bei ihrem Tod befanden sich auf ihren Konten nur knapp 3500 Dollar. Sie hatte in ihrem Leben fast eine Milliarde Dollar (nach heutigem Wert) „durchgebracht“.

Ihr Leben wurde 1987 mit Farrah Fawcett in der Hauptrolle für das Fernsehen verfilmt (Poor Little Rich Girl: The Barbara Hutton Story, Regie Charles Jarrott).

Ehemänner

Literatur

  • Mona Eldridge: In search of a prince. My life with Barbara Hutton. Sidgwick & Jackson, London 1988, ISBN 0-283-99500-9
  • Clemens D. Heymann: Armes kleines reiches Mädchen. Leben und Legenden der Barbara Hutton. Goldmann, München 1989, ISBN 3-442-09552-2
  • Philip Van Rensselaer: Million Dollar Baby. Intimate portrait of Barbara Hutton. Hodder & Stoughton, London 1980, ISBN 0-340-25606-0

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barbara Hutton — en mai 1931 Barbara Woolworth Hutton (14 novembre 1912 – 11 mai 1979) est une personnalité de la jet set américaine, surnommée « la pauvre petite fille riche » ((en)« Poor Little Rich Girl ») en raison de sa vie mouvementée.… …   Wikipédia en Français

  • Barbara Hutton — Infobox Person name = Barbara Hutton birth date = birth date|1912|11|13 birth place = New York City, New York, U.S. death date = death date and age|1979|5|11|1912|11|13 death place = Beverly Hills, California, U.S. spouse = Prince Alexis Mdivani …   Wikipedia

  • Hutton (surname) — Hutton is a surname, and may refer to*Ben Hutton, English cricketer *Barbara Hutton, American heiress and actress *Betty Hutton, American actress *Bobby Hutton, Black Panther Party member *Bouse Hutton, Canadian hockey player *Brian Hutton, Baron …   Wikipedia

  • Hutton — ist der Familienname folgender Personen: Alan Hutton (* 1984), schottischer Fußballspieler Allister Hutton (* 1954), britischer Langstreckenläufer Barbara Hutton (1912–1979), US amerikanische Erbin des Woolworth Konzerns Betty Hutton (1921–2007) …   Deutsch Wikipedia

  • Hutton — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Le nom de Hutton est porté par plusieurs personnalités (par ordre alphabétique) : Barbara Woolworth Hutton (1912 1979), un milliardaire… …   Wikipédia en Français

  • Edward Francis Hutton — (September 7, 1875, New York City July 11, 1962, Westbury, Long Island, New York) was an American financier and co founder of E. F. Hutton Co..Edward Hutton was born to James Laws Hutton, (b. March 31, 1847) who left an Ohio farm to work in New… …   Wikipedia

  • Matthew Hutton (archbishop of York) — For the later Archbishop of York of the same name, see Matthew Hutton (archbishop of Canterbury). Matthew Hutton Archbishop of York Enthroned 1595 …   Wikipedia

  • Nedenia Marjorie Hutton — Dina Merrill mit Bobby Short und Dick Sheridan 1970 Dina Merrill (* 9. Dezember 1925 in New York City als Nedenia Marjorie Hutton) ist eine US amerikanische Schauspielerin und Filmproduzentin . Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Sylvia Hutton — Sylvia (* 9. Dezember 1956 als Sylvia Kirby in Kokomo, Indiana ) ist eine US amerikanische Country Sängerin und Songwriterin, die 1982 mit Nobody ihren größten Hit hatte. Inhaltsverzeichnis 1 Anfänge 2 Karriere 3 Diskografie 3.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hut — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”