Barbara Kowa

Barbara Kowa (* 5. März 1973 in Hannover) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben und Karriere

Die junge Aktrice wurde in Hamburg, später an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin ausgebildet. Ab 2003 spielte Kowa neben Judy Winter im Renaissance-Theater Berlin eine der Hauptrollen in Acht Frauen, im Folgejahr agierte sie unter Peter Mussbach in Takemitsu - My Way of Life in der Staatsoper Berlin, dem Théâtre du Châtelet in Paris und in der Oper Tokio. Bei dem Hollywood-Regisseur Mike Figgis besuchte sie 2004 einen Workshop in Köln.

Neben ihrer Theaterarbeit absolvierte Barbara Kowa auch Auftritte in Fernsehserien wie Lexx - The Dark Zone, SOKO Leipzig oder Fieber, und spielte in den Kinofilmen Deed Poll, Schwarze Schafe und Alex und der Löwe. 2009 debütierte sie mit der Dokumentation Dreaming Mali auch als Regisseurin.

Filmografie

  • 1997: Champagner und Kamillentee
  • 2001: Die heimlichen Blicke des Mörders
  • 2002: Great Prayer
  • 2004: Torso, Unendlich, A2Z, Deed Poll
  • 2005: Goodbye Reagan, Hackfleisch
  • 2006: Schwarze Schafe
  • 2009: Alex und der Löwe

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barbara Kowa — is an Austrian actress. She was born on March 5, 1973, in Hannover, Germany.Mainly known for her theater work in Germany, France, and Japan, Miss Kowa made some impressive international film and television appearances, i.e. in Lexx . In 2004, she …   Wikipedia

  • Kowa — steht für: eine Kommune (Lebensgemeinschaft) in Waltershausen ein japanischer Konzern mit Optik , Elektronik und Chemikaliensparte, siehe Kowa (Unternehmen) Kowa (Berg), ein Berg in Guyana Kowa (Fluss), ein Nebenfluss der Angara in Russland Kowa… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kos–Koz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Hannover — Die Liste enthält in Hannover geborene Persönlichkeiten aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Siehe auch Liste zugezogener Hannoveraner Inhaltsverzeichnis 1 Jahrgänge 1500 – 1599 2 Jahrgänge 1600 – 1699 3 Jahrgänge 1700 – 1799 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste gebürtiger Hannoveraner — Die Liste gebürtiger Hannoveraner enthält Personen, die in Hannover (einschließlich der früher selbstständigen und im Lauf der Zeit eingemeindeten Orte) geboren wurden. Inhaltsverzeichnis 1 Tabelle 2 Siehe auch 3 Literatur 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt Hannover — Die Liste enthält in Hannover geborene Persönlichkeiten aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Siehe auch Liste zugezogener Hannoveraner Inhaltsverzeichnis 1 Jahrgänge 1500 – 1599 2 Jahrgänge 1600 – 1699 3 Jahrgänge 1700 – 1799 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarze Schafe — Filmdaten Deutscher Titel Schwarze Schafe Produktionsland Deutschland, Schweiz …   Deutsch Wikipedia

  • Cinema autrichien — Cinéma autrichien Pour les spectateurs francophones, la connaissance du cinéma autrichien[1] se limite parfois aux derniers succès de Michael Haneke ou à ceux, plus lointains, d’Ernst Marischka évoquant dans les années 1950 la vie de… …   Wikipédia en Français

  • Cinéma Autrichien — Pour les spectateurs francophones, la connaissance du cinéma autrichien[1] se limite parfois aux derniers succès de Michael Haneke ou à ceux, plus lointains, d’Ernst Marischka évoquant dans les années 1950 la vie de l’impératrice Sissi. Les… …   Wikipédia en Français

  • Cinéma autrichien — Pour les spectateurs francophones, la connaissance du cinéma autrichien[1] se limite parfois aux derniers succès de Michael Haneke ou à ceux, plus lointains, d’Ernst Marischka évoquant dans les années 1950 la vie de l’impératrice Sissi. Les… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”