Barbara Kudrycka
Barbara Kudrycka

Barbara Kudrycka (* 22. Januar 1956 in Kolno) ist eine Rechts- und Verwaltungswissenschaftlerin und polnische Politikerin. Seit dem 16. November 2007 ist sie Ministerin für Wissenschaft und Hochschulbildung in Polen in der Regierung von Donald Tusk.

Leben

Ihre Schulbildung absolvierte sie in Białystok. 1985 promovierte Barbara Kudrycka und zehn Jahre später habilitierte sie sich für Rechtswissenschaft. Ihre politische Karriere begann sie in den 1980er Jahren, als sie Mitglied der Solidarność wurde.[1] 1998 bis 2007 war sie Rektor der Höheren Verwaltungsschule „Stanisław Staszic“ in Białystok und ab Oktober 2003 leitete sie den Lehrstuhl für Verwaltungsrecht an der Rechtsfakultät der Universität Białystok. 2004 wurde sie für die Bürgerplattform (Platforma Obywatelska) in das Europäische Parlament gewählt. Dort war sie im Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres und in der Delegation für die Beziehungen zu Weißrussland. Vom 1. Januar 2006 bis zum 14. Februar 2007 war sie weiterhin im Nichtständigen Ausschuss zur behaupteten Nutzung europäischer Staaten durch die CIA für die Beförderung und das rechtswidrige Festhalten von Gefangenen.[2][3]

Barbara Kudrycka war Präsidentin von NISPAcee – the Network of Institutes and Schools of Public Administration in Central and Eastern Europe und Aufsichtsratsmitglied von EGPA – the European Group of Public Administration, den beiden wichtigsten europäischen Gesellschaften für Verwaltungswissenschaft. Sie ist Mitglied von Transparency International Polska sowie von Amnesty International. Sie ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Weblinks

Fußnoten

  1. gazetaedukacja.pl, Barbara Kudrycka – Minister nauki i szkolnictwa, 14. Nov. 2007
  2. siehe dazu etwa Black site#Spekulationen über Geheimgefängnisse in Osteuropa oder Tepper Aviation
  3. Website des Europäischen Parlaments, Barbara KUDRYCKA, abgerufen am 29. Dez. 2007

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barbara Kudrycka — Mandats Ministre de la Science et de l Enseignement supérieur de Pologne …   Wikipédia en Français

  • Barbara Kudrycka — Infobox Minister honorific prefix = Professor name = Barbara Kudrycka imagesize = thumb order = Minister of Science and Higher Education term start = November 16, 2007 birth date = January 22, 1956Barbara Kudrycka (pronounced|barˈbara kudˈrɨtska …   Wikipedia

  • Kudrycka — Barbara Kudrycka Barbara Kudrycka (* 22. Januar 1956 in Kolno) ist eine Rechts und Verwaltungswissenschaftlerin und polnische Politikerin. Seit dem 16. November 2007 ist sie Ministerin für Wissenschaft und Hochschulbildung in Polen in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Othmar Karas — (born 24 December 1957 in Ybbs an der Donau, Lower Austria) is an Austrian politician and Member of the European Parliament. He is a member of the Austrian People s Party, vice chair of the EPP ED group, and sits on the European Parliament s… …   Wikipedia

  • Nigel Farage — MEP Leader of the United Kingdom Independence Party Incumbent Assumed office …   Wikipedia

  • Den Dover — Densmore Ronald Dover Member of the European Parliament for North West England In office 1999–2009 Member of the UK Parliament for Chorley In office 1979–1997 …   Wikipedia

  • Christoph Werner Konrad — Member of the European Parliament In office 1994 – 2009 Personal details Born 28 August 1957 (1957 08 28) (age 54) Bochum, Nor …   Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des EU-Parlaments — Mitglieder des Europäischen Parlamentes 1. Wahlperiode (1979–1984) …   Deutsch Wikipedia

  • Bienkowska — Elżbieta Bieńkowska Elżbieta Bieńkowska (* 4. Februar 1964 in Katowice) ist eine polnische Politikerin und seit 16. November 2007 Ministerin für Regionalentwicklung in der Regierung von Donald Tusk. Ihre Amtsvorgängerin hieß Grażyna Gęsicka.… …   Deutsch Wikipedia

  • Derdziuk — Zbigniew Derdziuk (* 24. Januar 1962 in Skierbieszów) ist ein polnischer Politiker. Seit dem 16. November 2007 ist er Vorsitzender des Ministerrates im Kabinett von Donald Tusk, ein eigenes Ressort hat er nicht. Zbigniew Derdziuk studierte an der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”