Barbara W. Tuchman

Barbara Wertheim Tuchman (* 30. Januar 1912 in New York City; † 6. Februar 1989 in Greenwich (Connecticut)) war eine US-amerikanische Reporterin und Historikerin.

Tuchman war die Enkelin von Henry Morgenthau senior. Sie besuchte bis 1933 das Radcliffe College und studierte dann in Yale und an der Columbia University in New York. Nach dem Studium arbeitete Tuchman zunächst als Forschungsassistentin am Institut für pazifische Beziehungen in New York, bevor sie 1936 zur „Nation“, der ältesten Wochenzeitung der USA, wechselte. Diese wurde von ihrem Vater Maurice Wertheim herausgegeben. Tuchman wurde Auslandskorrespondentin und ging bis 1940 nach Madrid, von wo sie über den Spanischen Bürgerkrieg berichtete. Nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs arbeitete sie außerdem noch kurzzeitig als Korrespondentin für den „New Statesman“. 1940 kehrte sie nach New York zurück und heiratete den amerikanischen Internisten Lester Reginald Tuchman.

Mit ihrem Buch „The Guns of August“, einer Arbeit über den Ausbruch des Ersten Weltkriegs, gewann sie 1963 ihren ersten Pulitzer-Preis. Den zweiten erhielt sie 1972 für „Stilwell and the American Experience in China, 1911–1945“.

Einen großen kommerziellen Erfolg feierte sie mit ihrem Werk Der ferne Spiegel, einer Beschreibung des 14. Jahrhunderts in Form einer Biografie des französischen Adeligen Enguerrand VII. de Coucy.

Barbara W. Tuchman starb am 6. Februar 1989 an den Folgen eines Schlaganfalls.

Werke

  • 1938: The Lost British Policy
  • 1956: Bible and Sword: England and Palestine from the Bronze Age to BalfourBibel und Schwert, ISBN 3-596-15265-8
  • 1958: The Zimmermann TelegramDie Zimmermann-Depesche, ISBN 3-596-15265-8
  • 1962: The Guns of AugustAugust 1914, ISBN 3-596-15265-8
  • 1966: The Proud Tower: A Portrait of the World Before the War 1890–1914Der stolze Turm, ISBN 3-426-03671-1
  • 1970: Stilwell and the American Experience in China, 1911–1945Sand gegen den Wind. Amerika und China 1911–1945, ISBN 3-426-03671-1
  • 1972: Notes from China
  • 1978: A Distant Mirror: The Calamitous Fourteenth CenturyDer ferne Spiegel. Das dramatische 14. Jahrhundert, Claasen, Düsseldorf 1980, ISBN 3-546-49187-4
  • 1981: Practicing HistoryIn Geschichte denken, ISBN 3-423-30081-7
  • 1984: The March of Folly: From Troy to Vietnam – A meditation on unwisdom (as distinct from stupidity) as a force in historyDie Torheit der Regierenden. Von Troja bis Vietnam, ISBN 3-423-30081-7
  • 1988: The First Salute: A View of the American RevolutionDer erste Salut, ISBN 3-596-15264-X (Der Titel des Romans bezieht sich auf einen Vorfall auf Sint Eustatius vom 16. November 1778, bei dem die Flagge der abtrünnigen „Vereinigten Staaten“ erstmals zwischenstaatliche Anerkennung erfuhr.)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barbara Wertheim Tuchman — (* 30. Januar 1912 in New York City; † 6. Februar 1989 in Greenwich (Connecticut)) war eine US amerikanische Reporterin und Historikerin. Tuchman war die Enkelin von Henry Morgenthau senior. Sie besuchte bis 1933 das Radcliffe College und… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara Tuchman — Barbara Wertheim Tuchman (* 30. Januar 1912 in New York City; † 6. Februar 1989 in Greenwich, Connecticut) war eine US amerikanische Reporterin und Historikerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Tuchman — Barbara Wertheim Tuchman (* 30. Januar 1912 in New York City; † 6. Februar 1989 in Greenwich (Connecticut)) war eine US amerikanische Reporterin und Historikerin. Tuchman war die Enkelin von Henry Morgenthau senior. Sie besuchte bis 1933 das… …   Deutsch Wikipedia

  • Movement to impeach George W. Bush — The movement to impeach George W. Bush is a series of actions and commentary within the public and private spheres voicing support for the impeachment of United States President George W. Bush. The phrase is also used in a broader sense to refer… …   Wikipedia

  • Margaret W. Rossiter History of Women in Science Prize — is awarded for an outstanding book or article on the history of women in science, by the History of Science Society.[1] Year Winner Work 1987 Regina Markell Morantz Sanchez Sympathy and Science: Women Physicians in American Medicine (Oxford:… …   Wikipedia

  • Christian primitivism — See also: Restorationism (disambiguation) Part of a series on the History of Christian Theology …   Wikipedia

  • Stilwell and the American Experience in China, 1911-45 — written by Barbara Wertheim Tuchman and published in 1971 by Macmillan Publisherscite book | last =Tuchman | first =Barbara Wertheim | title =Stilwell and the American Experience in China, 1911 45 | publisher =Macmillan | date =1971 | location =… …   Wikipedia

  • Marie of Bar — (April 1366 1405 was born Marie de Coucy and was the wife of Henry of Bar. She was also the Countess of Soissons. She owned numerous estates in North Eastern France.FamilyMarie was born, on an unknown date, in April 1366 at Coucy Castle, Picardy… …   Wikipedia

  • Marie I de Coucy, Countess of Soissons — For other people named Marie de Coucy, see Marie de Coucy (disambiguation). Marie I de Coucy suo jure Dame de Coucy and d Oisy suo jure Countess of Soissons Spouse(s) Henry of Bar, Marquis de Pont à Mousson Issue Enguerrand of Bar Robert of Bar… …   Wikipedia

  • Medieval Restorationism — For restorationism in other time periods, see Restorationism (Christian primitivism). The term Medieval Restorationism is used to refer collectively to a number of movements that sought to renew the Christian church during the Middle Ages. The… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”