Barbus schuberti
Messingbarbe

Messingbarbe (Puntius semifasciolatus)

Systematik
Klasse: Knochenfische (Osteichthyes)
Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes)
Familie: Karpfenfische (Cyprinidae)
Unterfamilie: Barben (Barbinae)
Gattung: Puntius
Art: Messingbarbe
Wissenschaftlicher Name
Puntius semifasciolatus
Günther, 1868

Die Messingbarbe, als xanthische (gelbliche) Zuchtform auch Brokatbarbe genannt, (Puntius semifasciolatus) ist ein bei Aquarianern als Einsteigerzierfisch sehr beliebter Karpfenfisch (Cyprinidae).

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Messingbarben

Messing- und Brokatbarben sind etwa 7 bis 10 cm lang, wobei die Männchen etwas kleiner, schlanker und farbiger sind. Die Messingbarben sind ihrem Namen entsprechend glänzend messingfarben. Bei der Brokatbarbe ist die rote Bauchfärbung der Messingbarbe noch andeutungsweise erkennbar. Sie erreichen ein Alter von etwa sechs Jahren.

Vorkommen

Messingbarben kommen in Nordvietnam und Südostchina vor, einschließlich Hainan. Sie lassen sich an der Wasseroberfläche selten blicken, sie bevorzugen die unteren Gewässerbereiche.

Als Zuchtform der Messingbarbe kommen Brokatbarben in der Wildnis nicht vor.

Aquaristik

Messingbarben

Wasserwerte

Messing- und Brokatbarben sollte man in einem verhältnismäßig großen, geschlossenen Aquarium (ab 150 l bei mindestens 100 cm Länge) halten, bei den Wasserwerten

  • pH-Wert: 6 – 8
  • Gesamthärte: bis 20° dH,
  • Karbonathärte: bis 15° dH,
  • Wassertemperatur: 18 – 24 °C.

Haltung

Messing- und Brokatbarben sind sehr lebhaft und neugierig, sie halten sich größtenteils im unteren und mittleren Beckenbereich auf. Am besten geeignet ist ein sandiger oder Mulmboden mit dichter Bepflanzung, bei Algenwuchs wird die Körperfärbung intensiver. Da sie Schwarmfische sind, sollten mindestens acht bis zehn Individuen zusammen gehalten werden. In zu kleinen Becken und bei Einzelhaltung werden sie schnell scheu und verstecken sich meist hinter Pflanzen. Man kann sie mit sämtlichen Friedfischen, die ebenfalls kältere Wassertemperaturen bevorzugen, vergesellschaften, beispielsweise mit Prachtbarben (Puntius conchonius) und Ritterkärpflingen (Xenoophorus captiva). Wird die Besatzdichte im Aquarium dagegen zu hoch, werden sie gegenüber Artgenossen aggressiv.

Ernährung

Messingbarben ernähren sich omnivor (Allesfresser), bevorzugen aber pflanzliche Nahrung.

Zucht

Zur Zucht wird ein gut angefüttertes Paar abends in ein Zuchtbecken gesetzt. Das Weibchen laicht meist am nächsten Morgen über Javamoos (Vesicularia dubyana) ab, da sie aber Laichräuber sind, sollten die Altfische danach aus dem Aufzuchtbecken entfernt werden. Bis zum Schlupf in 30 bis 36 Stunden sollte der Laich mit Feinkies oder Laichrost geschützt werden. Nach zwei bis drei Tagen schwimmen die Jungfische schon frei herum. Sie lassen sich relativ einfach zu Beginn mit Mikrowürmchen und frisch geschlüpften Artemia-Nauplien, später mit Trockenfutter aufziehen. In einem dicht bewachsenen Aquarium kommen einige Jungtiere auch dann durch, wenn die Altfische nicht entfernt wurden.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Аквариумные рыбки — Обширное количество видов рыб успешно содержится в аквариумах. Под аквариумными рыбками понимаются рыбы, содержание которых возможно в домашних условиях и на которых существует спрос среди аквариумистов. Содержание 1 Критерии отнесения рыб к… …   Википедия

  • — Аквариумные рыбы рыбы, которых разводят в аквариумах, как правило, с декоративными целями. Большинство аквариумных рыб в естественных условиях являются обитателями тропических и субтропических пресных водоёмов, для жизнедеятельности их необходима …   Википедия

  • Карповые — ? Карповые Карп …   Википедия

  • Список аквариумных рыб — Основная статья: Аквариумные рыбы Нижеприведённый список содержит названия наиболее популярных групп аквариумных рыб. Эти названия часто происходят от названий биологического вида, рода или семейства. При этом не всегда есть чёткое соответствие… …   Википедия

  • Gold barb — This species may be confused with: Golden Barb (P. gelius) or the Gold finned Barb (P. sachsii). Green Barb / Gold Barb Gold Barbs (Puntius semifasciolatus Schuberti ) …   Wikipedia

  • Puntius — Taxobox name = Spotted barbs image width = 220px image caption = Gold Barbs ( Puntius semifasciolatus var. schuberti ) regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Actinopterygii subclassis = Neopterygii infraclassis = Teleostei superordo =… …   Wikipedia

  • Golden barb — This species may be confused with either the Gold Barb (P. semifasciolatus var. schuberti) or the Gold finned Barb (P. sachsii). Golden Barb Scientific classification Kingdom: Animalia Phylum …   Wikipedia

  • Барбусы — Алый барбус. Алый барбус. Барбусы, распространённое среди аквариумистов любителей общее название многочисленных () видов мелких ( , (, , ). В природе обитают в водоёмах Африки, Южной и Юго Восточной Азии. В Россию для аквариумного разведения… …   Энциклопедия «Животные в доме»

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”