Tor Johnson
Tor Johnson in Plan 9 from Outer Space

Tor Johnson (* 19. Oktober 1903 in Schweden; † 19. Mai 1971 in San Fernando/Kalifornien), war ein schwedischer Wrestler und Schauspieler.

Biografie

Mit 25 Jahren wanderte Tor Johnson in die Vereinigten Staaten aus und kam 1931 nach Los Angeles, was klimatisch bedingt vor allem für sein rheumatisches Herzleiden gut war, an dem er über 40 Jahre lang litt.

1935 trat Johnson erstmals in einem Film auf. Wenn er keine Filmanstellung fand, hielt er sich mit Wrestlingkämpfen unter dem Künstlernamen „The Swedish Angel“ finanziell über Wasser. Im Verlauf der nächsten Jahre wirkte Johnson in zahlreichen Filmen in kleinen und Kleinstrollen mit. Der berühmteste Film, an dem er gearbeitet hat, dürfte der 1944 gedrehte Streifen Das Gespenst von Canterville sein.

In den 50er Jahren trat er noch in einigen Nebenrollen in Filmen von Abbott und Costello auf, bis er auf den Regisseur Ed Wood traf. Dieser hatte Johnson beim Catchen gesehen und war von dessen physischer Erscheinung begeistert. Von da an wirkte Johnson in zahlreichen B-Movie-Horrorfilmen mit. So trat er ab 1956 in mehreren von Woods eigenen Filmen auf, darunter auch im Jahr 1958 in Plan 9 from Outer Space, der heute als „der schlechteste Film aller Zeiten“ gilt.

Anfang der 1960er Jahre zog sich Johnson mangels Rollenangeboten aus dem Filmgeschäft zurück. Sein Geld verdiente er sich ab da überwiegend durch Auftritte bei Supermarkteröffnungen in seinen alten Horror-Kostümen sowie in Fernseh-Quiz-Shows. Unter anderem trat er hierbei auch in einer Folge der Show You Bet Your Life mit Groucho Marx auf.

Ab 1968 verschlechterte sich sein Gesundheitszustand rapide und Johnson konnte kaum noch das Haus verlassen. Schließlich wurde er 1971 ins Krankenhaus von San Fernando Valley eingeliefert, wo er am 19. Mai verstarb.

Tor Johnson erreichte auch dadurch „Berühmtheit“, dass die Halloween-Maske, die sein Konterfei darstellte, die bis heute meistverkaufte Horrormaske der USA ist.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tor Johnson — Tor Johnson, born Tor Johansson, (October 19, 1903 ndash; May 12, 1971) was a professional wrestler known as The Super Swedish Angel, and occasional actor. He is perhaps best remembered for his roles in a number of B movies, including police… …   Wikipedia

  • Tor Johnson — en Plan 9 del Espacio Exterior Tor Johnson, nacido Tor Johansson, (Suecia, 19 de octubre de 1903 – San Fernando, California, 12 de mayo de 1971) fue un luchador de lucha libre conocido como The Super Swedish Angel (El Super Ángel sueco), y …   Wikipedia Español

  • Tor Johnson — Pour les articles homonymes, voir Johnson. Tor Johnson dans le rôle de l inspecteur de police Dan Clay devenu un zombie dans le film culte Plan 9 from Outer Space (1959) …   Wikipédia en Français

  • Tor Johnson (Tor Johansson) — Pour les articles homonymes, voir Johnson. Tor Johnson, de son vrai nom Tor Johansson (1903 1971) était un catcheur professionnel connu sous le nom de The Super Swedish Angel (Le Super Ange Suédois), et occasionnellement acteur. On se souvient… …   Wikipédia en Français

  • TOR — bezeichnet: eine größere Öffnung in einem Gebäude, einer Mauer oder einem Zaun, siehe Tor (Architektur) eine Tür mit größeren Dimensionen, siehe Tür eine Vorrichtung zur Orientierung für Sportler, siehe Tor (Sport) eine Person mit unvernünftigem… …   Deutsch Wikipedia

  • Tor (disambiguation) — Tor may refer to: Biology* TOR (gene), or Target Of Rapamycin, a protein kinase * Tor , a genus of mahseers; a group of Asian game fishesBusiness*Terms of Reference, describe the purpose and structure of a project, committee, meeting, negotiation …   Wikipedia

  • Tor — steht für: Tor (Architektur), größere Öffnung in einem Gebäude, einer Mauer oder einem Zaun Tor (Fußball), Element des Fußballfeldes sowie das Erzielen eines Punktes im Fußball, siehe Tor (Elektrotechnik), Klemmenpaar bzw. Anschluss an einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Johnson (Familienname) — Johnson ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Johnson ist eine patronymische Namensbildung, abgeleitet vom englischen Vornamen John (deutsch: Johannes). Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Johnson — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Johnson (littéralement : fils de Jean ) est un patronyme anglo saxon parfois utilisé comme toponyme Sommaire 1 Patronymes …   Wikipédia en Français

  • Tor Norretranders — Tor Nørretranders Tor Nørretranders (* 20. Juni 1955 in Kopenhagen) ist ein dänischer Wissenschaftsjournalist und Sachbuchautor. Nørretranders schloss 1982 an der Universität Roskilde sein Studium der Philosophie und der Wisse …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”