Toralf Staud
Toralf Staud, 2009

Toralf Staud (* 23. Juni 1972 in Salzwedel) ist ein freier Journalist und Buchautor in Berlin.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Staud arbeitete während der politischen Wende 1989/1990 in Salzwedel (Sachsen-Anhalt) bei einem Informationsblatt des oppositionellen Neuen Forums mit und fasste hier den Entschluss, Journalist zu werden. Wenig später war er bei der neu gegründeten Altmark Zeitung tätig.

Nach Abschluss von Schule und Zivildienst studierte Staud von 1991 bis 1998 Journalistik (Diplom) und Philosophie (Nebenfach) in Leipzig und Edinburgh. Während und nach dem Studium arbeitete er als freier Journalist, unter anderem für AP, MDR info, die Sächsische Zeitung, Neues Deutschland, die tageszeitung und Die Zeit.

Von 1998 bis 2005 war er Politik-Redakteur der Zeit in Hamburg und später in Berlin. Derzeit arbeitet Staud als freier Journalist u. a. für das Greenpeace Magazin.

Buchautor

Stauds erstes Buch „Auf dem Moped in die Freiheit – Wendegeschichten aus der Altmark“ erschien im Jahr 2000. 2005 veröffentlichte er „Moderne Nazis“, das sich mit der NPD und der aktuellen Entwicklung der extremen Rechten in Deutschland befasst. Die darin von Staud vertretene These von einer „Faschisierung des Ostens“ fand ein breites Medienecho. Gemeinsam mit dem taz-Journalisten Nick Reimer verfasste er 2007 das Buch „Wir Klimaretter – so ist die Wende noch zu schaffen“. 2009 erschien von Staud u. a. das Buch „Grün, grün, grün ist alles, was wir kaufen: Lügen, bis das Image stimmt“.

Veröffentlichungen

  • Toralf Staud: Auf dem Moped in die Freiheit – Wendegeschichten aus der Altmark. Mitteldeutscher Verlag, Halle 2000, ISBN 3-89812-060-0.
  • Toralf Staud: Moderne Nazis. Die neuen Rechten und der Aufstieg der NPD. Kiepenheuer und Witsch, Köln 2005, ISBN 3-462-03638-6,
  • Toralf Staud / Nick Reimer: Wir Klimaretter – so ist die Wende noch zu schaffen. Kiepenheuer und Witsch, Köln 2007, ISBN 978-3-462-03908-5.
  • Toralf Staud: Grün, grün, grün ist alles, was wir kaufen. Lügen, bis das Image stimmt. Kiepenheuer & Witsch Verlag, Köln 2009, ISBN 978-3-462-04106-4.
  • Toralf Staud / Holger Kulick: Das Buch gegen Nazis. Rechtsextremismus – was man wissen muss und wie man sich wehren kann. Kiepenheuer & Witsch Verlag, Köln 2009, ISBN 978-3-462-04160-6.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Staud — ist der Name folgender Personen: Hans Staud (* 1948), Wiener Unternehmer Johann Staud (1882–1939), österreichischer Politiker und NS Opfer Johannes Maria Staud (* 1974), österreichischer Komponist Toralf Staud (* 1972), deutscher Journalist und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sta — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • ATTAC — association pour une taxation des transactions financières pour l aide aux citoyens (attac) Zweck: globalisierungskritische Organisation Vorsitz: Gründungsdatum: 3. Juni 1998 Mitgliederzahl …   Deutsch Wikipedia

  • Association pour une Taxation des Transactions financières pour l'Aide aux Citoyens — (attac) Zweck: globalisierungskritische Organisation Vorsitz: Gründungsdatum: 3. Juni 1998 Mitgliederzahl …   Deutsch Wikipedia

  • Ökonomische Alphabetisierung — association pour une taxation des transactions financières pour l aide aux citoyens (attac) Zweck: globalisierungskritische Organisation Vorsitz: Gründungsdatum: 3. Juni 1998 Mitgliederzahl …   Deutsch Wikipedia

  • NPD — Dieser Artikel beschäftigt sich mit der NPD in der Bundesrepublik Deutschland. Für weitere Bedeutungen von NPD siehe NPD (Begriffsklärung). Zur gleichnamigen Partei in der DDR (NDPD) siehe National Demokratische Partei Deutschlands; für weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Thoralf — ist ein skandinavischer männlicher Vorname, abgeleitet vom altnordischen Þórr (Thor), der auch in Deutschland vorkommt.[1] Alternative Formen des Namens sind Toralf [2] oder Toralv. Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Namensträger 1.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Attac — association pour la taxation des transactions financières et pour l action citoyenne (Attac) Zweck: Globalisierungskritisches Netzwerk Vorsitz: Gründungsdatum …   Deutsch Wikipedia

  • Hansestadt Salzwedel — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Iwanowitsch Albrecht — (eigentlich Karl Matthäus Löw; * 10. Dezember 1897; † 22. August 1969 in Tübingen) war ein deutscher Kommunist und späterer Nationalsozialist. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”