Barcola
Barcola
Barcola (TS) Il Lungomare 005.jpg
Promenade mit Blick auf Schloss Miramare
Staat: Italien
Region: Friaul-Julisch Venetien
Provinz: Triest (TS)
Gemeinde: Triest
Koordinaten: 45° 41′ N, 13° 45′ O45.67944444444413.7544444444443Koordinaten: 45° 40′ 46″ N, 13° 45′ 16″ O
Höhe: m s.l.m.
Demonym: Barcolani
Patron: Bartolomäus
Telefonvorwahl: 040 CAP: 34136

Barcola ist ein Vorort der norditalienischen Stadt Triest, der sich entlang der Küste des Golfs von Triest erstreckt. Die Uferpromenade von Barcola dient als Erholungsgebiet und Stadtstrand von Triest.

Inhaltsverzeichnis

Lage und Verwaltung

Blick von der Vedetta d'Italia auf einen der Häfen von Barcola

Barcola liegt zwischen dem Vorort Miramare und dem Triestiner Stadtteil Roiano. Zusammen mit Grignano, Miramare, Gretta, Roiano, Scorcola, Cologna und einem Teil von Guardiella bildet Barcola den Verwaltungsbezirk 3 der Gemeinde Triest (Circoscrizione III).

Geschichte

Bereits zur Zeit des Römischen Imperiums befand sich auf dem Gebiet von Barcola ein Fischerdorf namens Vallicula (kleines Tal). Überreste von reich geschmückten römischen Villen lassen vermuten, dass Barcola bereits bei den Römern ein beliebter Erholungsort war.

Die Fischerei dominierte die Gegend jedoch bis ins 19. Jahrhundert. Am Ende des 19. Jahrhunderts nahm Barcola zunehmend die Züge eines Erholungsgebietes an. 1886 entstand das Strandbad Excelsior, dem die Gründungen von Rudervereinen und anderen Strandanstalten folgten. Auf Initiative von Erzherzog Ferdinand Maximilian von Österreich wurde eine Uferstraße gebaut, die seine Residenz Schloss Miramare direkt mit der Stadt Triest verbindet. 1884 eröffnete Lionello Stock in Barcola die Schnappsbrennerei Camis and Stock, die zum heutigen Spirituosenhersteller Stock wurde.

Sehenswürdigkeiten

Die Fensterrossette der Kirche San Bartolomeo stammte ursprünglich von der Kirche San Pietro auf dem Triestiner Hauptplatz Piazza Grande, die am Ende des 19. Jahrhunderts abgerissen wurde.

Im Ortszentrum befindet sich die Kirche San Bartolomeo, die 1785 errichtet wurde und dem Heiligen Bartholomäus geweiht ist.

Veranstaltungen

Jedes Jahr Anfang Oktober findet in Triest die Segelregatta Barcolana statt, deren Route sich unter anderem entlang der Küstenpromenade von Barcola erstreckt.

Söhne und Töchter

Weblinks

 Commons: Barcola – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barcola — (Хавеа,Испания) Категория отеля: Адрес: Louis Armstrong , 03730 Хавеа, Испания …   Каталог отелей

  • Barcola — ( sl. Barkovlje) is a seaside neighbourhood of Trieste, Italy. To go to Barcola from the centre of town take viale Miramare going in the direction of Venezia. Barcola is 2 3 miles from the train stationNotes and references …   Wikipedia

  • Barcŏla — Barcŏla, Ort, s. Triest …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • barcola — |ó| s. f. Borda em que encaixam os quartéis de fechar as escotilhas …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • Freistaat Triest — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Freies Territorium Triest — Territorio libero di Trieste Svobodno tržaško ozemlje Slobodan teritorij Trsta Freies Territorium Triest …   Deutsch Wikipedia

  • Trst — Triest …   Deutsch Wikipedia

  • Invasor (horse) — Thoroughbred racehorse infobox horsename = Invasor sire = Candy Stripes grandsire = Blushing Groom dam = Quendom damsire = Interprete sex = Stallion foaled = 2002 country = Argentina flagicon|Argentina colour = Bay breeder = Haras Clausan owner …   Wikipedia

  • Triest — Triest …   Deutsch Wikipedia

  • Warhanek — Carl Warhanek Carl Warhanek (* 30. Jänner 1829 in Polná; † 2. Februar 1900 in Wien) war ein tschechisch österreichischer Konservenunternehmer während der k.u.k. Monarchie. Die Schreibweise seines Names auf Tschechisch ist Karel Varhánek. Warhanek …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”