Barczikowski

Thomas Barczikowski (* 26. September 1963 in Bad Nauheim, Hessen) ist ein ehemaliger deutscher Eishockeyspieler. Er war Stürmer unter anderem in der Eishockey-Bundesliga.

Laufbahn

Barczikowski begann 1980 seine Profilaufbahn bei dem EC Bad Nauheim in der Eishockey-Bundesliga. Nach der Saison 1981/82 wechselte er zum Mannheimer ERC und wurde mit dieser Mannschaft 1983 und 1985 Deutscher Eishockey-Vizemeister. Obwohl er in seinem letzten Jahr in Mannheim 24 Scorerpunkte erzielen konnte und er in Mannheim seine erfolgreichste Zeit hatte, war es ihm nicht gelungen sich auf Dauer in der obersten deutschen Spielklasse durchzusetzen. 1985 ging er zurück nach Bad Nauheim, seine Heimatmannschaft war allerdings mittlerweile in die 2. Eishockey-Bundesliga abgestiegen. Noch in der laufenden Saison wechselte er zum EC Bad Tölz, wo er lediglich neun Spiele absolvierte. Bis 1989 spielte er in der 2. Liga beim Duisburger SC und erneut beim EC Bad Nauheim. Obwohl er ausgezeichnete statistische Werte hatte, gelang ihm nur in der Saison 1989/90 während der laufenden Spielrunde nochmals die Rückkehr in die Eishockey-Bundesliga, diesmal zum EHC Freiburg. Letztendlich gelang ihm aber der Durchbruch in Freiburg nicht mehr und er erhielt für die neue Saison keinen neuen Vertrag mehr. Nach einer einjährigen Zwischenstation beim Krefelder EV beendete er 1998 seine Laufbahn in Bad Nauheim.

Literatur

  • Matthias Fries, Die Adler Mannheim, Mannheim 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thomas Barczikowski — Deutschland Thomas Barczikowski Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 26. September 1963 Geburtsort Bad Nauheim, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Nauheim — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • EC Bad Nauheim — Rote Teufel Bad Nauheim Größte Erfolge Deutscher Vizemeister 1947 3. Platz Eishockey Bundesliga 1974 Oberligameister 1984 Vizemeister 1. Liga 1998 Vizemeister 2. Bundesliga 1999 Vereinsinfos Geschichte VfL Bad Nauheim (1946–1981) EC Bad Nauheim… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bar — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Rote Teufel Bad Nauheim — Größte Erfolge Deutscher Vizemeister 1948 3. Platz Eishockey Bundesliga 1974 Oberligameister 1984 Vizemeister 1. Liga 1998 Vizemeister 2. Bundesliga 1999 Vereinsinfos …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”