Bardenberger Wasserturm
Der Bardenberger Wasserturm

Der Bardenberger Wasserturm ist mit seiner „grünen Kappe“ ein markantes Wahrzeichen von Bardenberg. Gemeinsam mit dem Turm von St. Peter und Paul ist er von weither sichtbar.

Der Wasserturm wurde in der Zeit von 1909 bis 1911 vom Wasserwerk des Landkreises Aachen zur Minderung des Wasserdrucks aus der hochgelegenen Eifel gebaut. Er sicherte die Trinkwasserversorgung mit weichem Talsperrenwasser.

Der Backsteinbau, dessen sechs abgestufte Strebepfeiler den sternförmigen Grundriss bestimmen, trägt einen im Jugendstil geformten Turmhelm. Dieser war zunächst mit Schiefer eingedeckt und wurde nach dem Zweiten Weltkrieg mit Kupferblech verkleidet, welches ihm sein heutiges Aussehen verleiht.

Barkhausen.jpg
Barkhausen-
behälter

Der Turm hat eine Höhe von 47 m. Der Wasserspeicher im oberen Drittel des Turmes ist als Barkhausen-Behälter ausgelegt und hatte ein Fassungsvermögen von etwa 500 m³.

Seit dem 19. November 1982 steht der Turm unter Denkmalschutz. Im Jahre 1985 ging die Zeit seiner bestimmungsgemäßen Nutzung zu Ende, ein elektronisch gesteuertes Ringkolbenventil übernahm seine ursprüngliche Aufgabe. Seit 1992 ist der Bardenberger Wasserturm in privater Hand.

Quellen

  • Rolf Pütz: Der Bardenberger Wasserturm. In: Bardenberger Heimatheft. Heft 14, 2004
50.8430256.1116416666667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wasserturm — Alter Wasserturm von 1914 in Kornwestheim Wasserturm ist die Bezeichnung für ein Betriebsgebäude der Wasserversorgung, das einen Hochbehälter zur Speicherung von (Trink )Wasser besitzt. Die erhöhte Lage des Hochbehälters sorgt für einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bardenberg — Stadt Würselen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Würselen — Die Liste der Baudenkmäler in Würselen enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet der Stadt Würselen im Städteregion Aachen in Nordrhein Westfalen (Stand: 9. Dezember 2010). Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”