Bardiche
Berdysch

Berdysch (russ. берды́ш, dt. Stielaxt, Bartaxt) ist die russische Bezeichnung für eine langstielige Streitaxt mit großem halbmondförmigen Axtblatt, die in Skandinavien, Russland und Osteuropa ab dem späten Hochmittelalter Verwendung fand. Das Wort "Berdysch" sowie die engl., frz. und span. Bezeichnung "bardiche" ist aus dem mittellateinischen "barducium" bzw. dt. "Barte" = (Wurf)axt, Beil abgeleitet.

Die Berdysch mit ihrer 60 - 75 cm langen, ca. 3 kg schweren Axtklinge auf 1,30 - 1,80 m hohem Holzschaft war dazu gedacht, als Hieb- und Stichwaffe einerseits mit schwingenden Hieben die schwere Rüstung des Gegners zu durchschlagen, konnte aber auch wie eine Lanze stoßend eingesetzt werden. Es gab Ausführungen mit zwei Befestigung der Klinge am Schaft - in der Mitte und am unteren Ende (Bild) - und mit nur einer in der Mitte der Klingenrückseite. Im Spätmittelalter wurde die Berdysch zur bevorzugten Waffe der Palastgarden der russischen Fürsten. Während des 15. Jahrhunderts breitete sie sich auch in Schweden aus und fand auch in den östlichen Gebieten Polen-Litauens Verwendung. Seit 1550 war die Berdysch markantes Erkennungsmerkmal der von Iwan dem Schrecklichen eingeführten russischen Palastgarde, der Strelizen. Die mit Feuerwaffen ausgestatteten Musketiere benutzen die Berdysch als Hieb- und Stichwaffe im Nahkampf sowie als Ablage und Zielhilfe für die Muskete. Die Berdysch wurden bis Anfang des 18. Jahrhunderts als Zweitwaffe der Schützen und als zeremonielle Paradewaffe verwendet.

Vereinfachender Weise wird im Deutschen oft der Begriff "Hellebarde" als Übersetzung für "Berdysch" gewählt, obwohl sie in ihrer Form eher mit der "Glefe" übereinstimmt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bardiche — Saltar a navegación, búsqueda Bardiche ruso del medievo Un Bardiche o Berdiche (no hay traducción específica en castellano) es un arma mezcla de hacha y arma enastada, la cual se caracteriza por tener una hoja de forma similar al de un hacha de… …   Wikipedia Español

  • Bardiche — This is a page about the long poleaxe. For the regular poleaxe, see pollaxe. A bardiche, or long poleaxe, is a type of polearm that was used in medieval and renaissance Europe, especially in Eastern Europe and Russia. The blade varied greatly in… …   Wikipedia

  • Bardiche — Exemples de bardiches La bardiche est une arme d hast, équipée d un fer de hache allongé en forme de croissant. Le fer a deux points de fixation à la hampe : une à l’extrémité basse du croissant, l’autre en son milieu. L’extrémité haute du… …   Wikipédia en Français

  • bardiche — noun A long poleaxe …   Wiktionary

  • Bardiche — A polearm weapon that had a long blade on the end …   Medieval glossary

  • Fate Testarossa — Infobox animanga character name = Fate Testarossa Fate T. Harlaown series = Magical Girl Lyrical Nanoha caption = first = Nanoha Episode 4 + Nanoha The MOVIE 1st last = Nanoha StrikerS Episode 26 + Sound Stage 04 creator = voiced by = Nana Mizuki …   Wikipedia

  • Magical Girl Lyrical Nanoha — 魔法少女リリカルなのは (Mahō Shōjo Ririkaru Nanoha) Genre aventure, Magical Girl, science fiction Anime japonais Réalisateur(s) Akiyuki Shinbo Studio d’animation …   Wikipédia en Français

  • Magical Girl Lyrical Nanoha terminology — Articleissues cleanup = January 2008 copyedit = January 2008 in universe = January 2008 in universe cat = OR = January 2008 citecheck = January 2008This is a glossary of terms from the anime and manga series Magical Girl Lyrical Nanoha , and its… …   Wikipedia

  • Magical Girl Lyrical Nanoha A's — 魔法少女リリカルなのはA s (Mahō shōjo ririkaru nanoha ēsu) Type Seinen Anime japonais Réalisateur Keizō Kusakawa Producteurs Akio Mishima Tatsuya Tanaka …   Wikipédia en Français

  • Pole weapon — A selection of polearms, mostly halberds A pole weapon or polearm is a close combat weapon in which the main fighting part of the weapon is placed on the end of a long shaft, typically of wood, thereby extending the user s effective range. Spears …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”