Barfus
Das Wappen der von Barfus nach Siebmacher

Barfus ist der Familienname einer deutschen Uradelsfamilie aus der Altmark.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Bedeutung

Die Familie von Barfus taucht urkundlich erstmals mit Henricus Barfot im Jahre 1251 in der Altmark auf. Eine Stammreihe beginnt mit dem Ritter Hildebrand Barut[1], der 1252 Vogt zu Lebus war. Das Geschlecht wurde 1699 in Wien in den Reichsgrafenstand erhoben, was in Brandenburg im selben Jahr bestätigt wurde.

In der Mark Brandenburg war das Rittergut der ehemaligen Gemeinde Batzlow dreiundzwanzig Generationen im Besitz der Familie.

Wappen

In einem mit Blutstropfen besprengten silbernen Schild ein mit drei nackten Füßen belegter grüner Balken. Auf dem Helm mit rot-silbernen Decken ein wie der Schild belegter Flug. (Anmerkung: Bei Siebmacher wird der Schild jedoch rot dargestellt - siehe Abbildung oben).

Stammbaum der von Barfus

                  Hans (erwähnt 1275–1285)
           __________________|__________________
          |                                     |
          Heinrich (erwähnt 1340–1375)          Hildebrand (erwähnt 1340–1361)
          |                                     |
          Hans (erwähnt 1412–1421)              Gnther (erwähnt 1361–1375)
          |                                     |
          Kuno (erwähnt 1437)                   Nikolaus (erwähnt 1412–1473)
          |                                     |
          Heinrich († 1501)                     Hans (erwähnt 1478; † 1528)
          |                                     |
          Valentin (1492–1557)                  Claus (erwähnt 1528; † 1537)
          |                                     |
          Heinrich (1534–1601)                  Balzer (erwähnt 1537; † 1572)
          |                                     |
          Detlof (1566–1621)                    Richard (erwähnt 1572; † 1613)
          |                                     |
          Georg Heinrich (1611–1673)            Kuno (1594–1658)
 _________|_________                            |
|                   |                           |
Johann Albrecht     Georg Ludwig (1652–1719)    Berend Heinrich (1645–1705)
(1635–1701)         |                           |
                    Georg Henning (1694–1730)   Paul Konrad (1684–1748)
                    |                           |
                    Karl Friedrich (1724–1781)  Franz Heinrich (1740–1796)
                    |                           |
                    Johann Christian (1762-?)   Franz Wilhelm (1788–1863)
                    |                       
                    Eduard (1791-?)         
                    |                       
                    Eginhard (1825–1909)    

Bekannte Namensträger

Literatur

  • Brünner Genealogisches Taschenbuch 1878 (mit Stammreihe und älterer Genealogie)
  • Jahrbuch des Deutschen Adels 1900, Bd.1
  • Rudolf Schmidt: Das Geschlecht derer v. Barfus, Letschin 1912

Quellen

  • Karl Kopf: Historisch-genealogischer Atlas seit Christi Geburt bis auf unsere Zeit. Perthes, Gotha 1861, Band 2, S. 57-61
  • Deutsche Adelsgenossenschaft (Hg.): Jahrbuch des Deutschen Adels. Bruer, Berlin 1896, Band 1, S. 118ff.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Der Name wird in allen Quellen ohne f geschrieben

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barfus — Barfus, adelige u. gräfliche Familie, seit dem 16. Jahrh. in Brandenburg, Pommern u. Schlesien angesiedelt, doch erlosch die Pommerische Linie, welche die Präsidentenstelle im Schöppenstuhl zu Stettin erblich besaß, schon in der Mitte des 16.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Johann Albrecht von Barfus — Hans Albrecht von Barfus, Kupferstich eines unbekannten Künstlers (1702) Johann (Hans) Albrecht von Barfus (auch Barfuß; * 1635 in Möglin bei Wriezen, Mark Brandenburg; † 27. Dezember 1704 in Kossenblatt bei …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Albrecht von Barfus — Hans Albrecht von Barfus, Kupferstich eines unbekannten Künstlers (1702) Johann (Hans) Albrecht von Barfus (auch Barfuß; * 1635 in Möglin bei Wriezen, Mark Brandenburg; † 27. Dezember 1704 in Kossenblatt bei …   Deutsch Wikipedia

  • Von Barfus — Das Wappen der von Barfus nach Siebmacher Barfus ist der Familienname einer deutschen Uradelsfamilie aus der Altmark. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 W …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Wilhelm von Barfus-Falkenberg — Franz Wilhelm August von Barfus Falkenburg (auch Barfus Falkenberg; * 15. Januar 1788 in Berlin; † 16. November 1863 in Lindow) war ein preußischer Generalmajor. Leben Franz Wilhelm August war der Sohn des preußischen Majors Franz Heinrich von… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Richard Eginhard von Barfus — (* 7. November 1825 auf Gut Telzleben bei Treptow, Pommern; † 20. Februar 1909 in München) war ein deutscher Autor von Abenteuerromanen. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Leben 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Wilhelm von Barfus-Falkenburg — Franz Wilhelm August von Barfus Falkenburg (auch Barfus Falkenberg; * 15. Januar 1788 in Berlin; † 16. November 1863 in Lindow) war ein preußischer Generalmajor. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Familie 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Eginhard von Barfus — Buchdeckel der Erstausgabe von Vom Kap nach Deutsch Afrika aus dem Jahr 1888 …   Deutsch Wikipedia

  • Eginhard von Barfus — Karl Richard Eginhard von Barfus (ou Barfuss), né le 7 novembre 1825 au manoir de Telzleben, près de Treptow en Poméranie et mort le 20 février 1909 à Munich, est un écrivain allemand auteur de romans d aventure, principalement destinés à la… …   Wikipédia en Français

  • Hans Albrecht von Barfuß — Hans Albrecht von Barfus, Kupferstich eines unbekannten Künstlers (1702) Johann (Hans) Albrecht von Barfus (auch Barfuß; * 1635 in Möglin bei Wriezen, Mark Brandenburg; † 27. Dezember 1704 in Kossenblatt bei …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”