Barfüßer

Barfüßer (lateinisch: Discalceati, „Unbeschuhte“) ist die Bezeichnung von Mönchen bzw. Nonnen bestimmter katholischer Ordensgemeinschaften, in denen diese barfuß sind bzw. Sandalen oder mit Riemen befestigte Sohlen tragen. Man unterscheidet zwischen „Barfüßer“ im milderen bzw. strengeren Sinne – abhängig davon, ob sie tatsächlich barfuß oder in Sandalen sind bzw. ob sie das ganze Jahr oder nur während der wärmeren Jahreszeit barfuß sind.

Das Barfußgehen wurde erstmals von Teresa von Ávila den Unbeschuhten Karmelitinnen 1560 vorgeschrieben (das Barfußgehen wurde allerdings schon von Franziskus von Assisi ausgeübt). Schließlich übernahmen auch die strengen Ordensregeln der Bettelmönche diese Praxis als Zeichen der Armut und Entsagung – die Franziskaner, Karmeliten, Klarissen, Mercedarier, Trinitarier sowie die Passionisten. Ein Impuls für diese Ordensregel könnte die Aufforderung Jesus an seine Jünger, nicht einmal Schuhe bei der Mission mitzunehmen, gewesen sein (Matthäus 10, 10, Lukas 10,3). Heute tragen Barfüßer zumeist Sandalen.

Eine andere Bedeutung von Barfüßer gibt es beim Levirat, der Schwagerehe, wenn der Bruder eines verstorbenen Mannes nicht dessen Ehefrau zur Frau nehmen will. Die Schwägerin kann ihm dann vor den Ältesten ins Gesicht speien und sein Name soll dann ‚Haus des Barfüßers‘ sein. (Deuteronomium 25,5–10 ELB)

Siehe auch

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barfüßer — Barfüßer, 1639 Aufrührer in der Normandie wegen übermäßiger Steuern; sie nannten sich B., um ihr Elend anzudeuten; sie mißhandelten die Steuereinnehmer, wurden aber durch Truppen, die Richelieu gegen sie schickte, zerstreut …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Barfüßer — (lat. Discalceati, »Unbeschuhte«), Mönche und Nonnen (Barfüßerinnen), die entweder ganz ohne Fußbekleidung gehen, oder bloß Sandalen oder mit Riemen befestigte Sohlen statt der Schuhe tragen (vgl. Matth. 10,10; Luk. 10,3). Die B. bilden keinen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Barfüßer — (lat. discalceāti), Mönche und Nonnen (Barfüßerinnen), die entweder immer oder für eine gewisse Zeit unbeschuht gehen oder nur Sandalen tragen; kein besonderer Orden mehr, sondern höherer Grad der Aszese bei den Karmelitern, Franziskanern,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Barfüßer — Barfüßer, diejenigen Mönche, welche zur Selbstverleugnung barfuß gehen oder nur Sandalen tragen (discalceati); die ersten waren die Franziskaner, ihnen folgten andere Orden, als Carmeliter, Augustiner u.s.w …   Herders Conversations-Lexikon

  • Barfüßer — Bar|fü|ßer 〈m. 3〉 Mönch, der barfuß geht od. nur Sandalen trägt, z. B. Franziskaner, Kapuziner * * * Barfüßer,   Mönche und Nonnen (Barfüßerinnen), die aus Demut und Askese barfuß gehen oder nur Sandalen tragen (lateinisch discalceati… …   Universal-Lexikon

  • Barfüßer — Bar|fü|ßer, der; s, (katholische Kirche Angehöriger eines Ordens, dessen Mitglieder ursprünglich barfuß gingen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Barfüßer Hotel — (Ульм,Германия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Paulstrasse 4, 89231 Ульм …   Каталог отелей

  • Barfüßer u. Barfüßerinnen — Barfüßer u. Barfüßerinnen, die Mönche u. Nonnen der Congregationen, welche mit nackten Füßen auf Sohlen od. Sandalen von Leder, Holz od. Stricken gehen. Bes. nannte man oft die Franziscaner B. Es gibt deren: a) B. des Ordens St. Augustins, auf… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Barfüßer, der — Der Bárfüßer des s, plur. ut nom. sing. einer der barfuß gehet; besonders in der Römischen Kirche, einer von dem Orden des heil Francisci, dessen Glieder mit unbekleideten Füßen gehen. Daher der Barfüßermönch, das Barfüßerkloster, u.s.f. S. Bar,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Barfüßigkeit — Barfußgehen in der Natur. Barfüßigkeit oder Bloßfüßigkeit bedeutet ohne Fußbekleidung (altertümlich: „baren Fußes“, „bloßen Fußes“), also ohne Schuhe und Strümpfe zu gehen. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”