Bargash

Sayyid Barghash ibn Said Al-Busaid (auch Bargasch ben Said, arabisch: برغش بن سعيد البوسعيد‎; * 1837; † 1888) war der jüngere Bruder von Majid ibn Said, des ersten Sultans von Sansibar, und Sohn des Sultans Said ibn Sultan von Oman.

Barghash bin Said von Sansibar

Nachdem er bereits 1860 vergeblich versucht hatte, seinen Bruder Majid zu stürzen, beherrschte er von 1866 bzw. 1870 bis zu seinem Tod das Sultanat Sansibar und dessen ostafrikanische Besitzungen. Unter seiner Herrschaft wurde der Stadtteil Stone Town in Sansibar-Stadt ausgebaut und 1873 die Abkehr vom Sklavenhandel vollzogen. Im Bündnis mit dem Sultan konnte der tansanische Nyamwezi-Häuptling Mirambo ab 1876 die arabischen Händler unterwerfen, nach seinem Tod errichtete Tippu Tip eine erst unter dem Schutz des Sultans, dann ab 1887 unter jener des belgischen Königs stehende Herrschaft im Kongobecken.[1]

Laut Meyers Konversationslexikon von 1897[2] habe Barghash die Vorteile der abendländischen, auch rein geistigen Bildung erkannt und das Vordringen europäischer Forscher auf dem Festland gefördert, während er durch das gleichzeitige Vordringen auch sansibarischer Sklavenhändler seinen Einfluss im ostafrikanischen Hinterland vergrößerte. Gegen die von ostafrikanischen Häuptlingen wegen des Vordringens der Sklavenhändler mit der Deutsch-Ostafrikanischen Gesellschaft (DOAG) geschlossenen Schutzverträge protestierte er, musste sie aber nach einer deutschen Flottendemonstration 1885 anerkennen.

Während weiterer Verhandlungen zwischen der DOAG und Sansibar, der DOAG im Namen des Sultans die Verwaltung des sansibarischen Küstengebiets zu übertragen, starb Barghash am 26. März 1888.

Einzelnachweise

  1. Franz Ansprenger: Geschichte Afrikas, Seite 74. München 2007
  2. Meyers Konversationslexikon, 15. Band (Russisches Reich bis Sirte), Seite 254. Leipzig und Wien 1897

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Emily Ruete — Prinzessin Salme mit Ehemann Emily Ruete (* 30. August 1844 in Beit il Mtoni bei Sansibar Stadt als Sayyida Salme Prinzessin von Oman und Sansibar; † 29. Februar 1924 in Jena) war eine omanisch sansibarische Prinzessin, die nach der Heirat… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft — Die Flagge der DOAG Die Deutsch Ostafrikanische Gesellschaft (DOAG), (engl.: German East Africa Company, GEAC) wurde am 28. März 1884 von Felix Wilhelm Leonhard Graf Behr Bandelin und Carl Peters in Berlin als Gesellschaft für deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Histoire De La Tanzanie — Photo prise au début du XXème siècle à Mikindani (« Tanganyika ») : femme Makonki La Tanzanie telle qu’elle existe aujourd’hui est le fruit de la fusion en 1964 de l’État de Zanzibar et du Tanganyika. Contrairement à l’archipel de… …   Wikipédia en Français

  • Histoire de la Tanzanie — Photo prise au début du XXe siècle à Mikindani (« Tanganyika ») : femme Makonki La Tanzanie telle qu’elle existe aujourd’hui est le fruit de la fusion en 1964 de l’État de Zanzibar et du Tanganyika. Contrairement à l’archipel… …   Wikipédia en Français

  • Histoire de la tanzanie — Photo prise au début du XXème siècle à Mikindani (« Tanganyika ») : femme Makonki La Tanzanie telle qu’elle existe aujourd’hui est le fruit de la fusion en 1964 de l’État de Zanzibar et du Tanganyika. Contrairement à l’archipel de… …   Wikipédia en Français

  • HHS Glasgow — His Highness Ship Glasgow was a royal yacht belonging to the Sultan of Zanzibar. She was built in the style of the British frigate HMS Glasgow which had visited the Sultan in 1873. The Glasgow cost the Sultan £32,735 and contained several luxury… …   Wikipedia

  • Guerra Anglo-Zanzibariana — El palacio del Sultán destruido después del ataque Fecha 09:00 09:45 hora local, 27 de agosto de 1896 …   Wikipedia Español

  • Transregionaler Karawanenhandel in Ostafrika — Karawanenträger mit Elfenbeinzähnen, vermutlich um 1890. Der Transregionale Karawanenhandel in Ostafrika bezeichnet den Handelsboom in Ostafrika im 19. Jahrhundert, dessen Grundlage die rasant wachsende Nachfrage nach Elfenbein auf dem Weltmarkt… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Sultans of Zanzibar — The post of Sultan of Zanzibar was created on 19 October 1856, after the death of Sa id ibn Sultan, who had ruled Oman and Zanzibar as the Sultan of Oman since 1804. The Sultans of Zanzibar were of a cadet branch of the Al Bu Sa id Dynasty of… …   Wikipedia

  • Barghash bin Said of Zanzibar — Sayyid Barghash bin Said Al Busaid, GCMG, (1837 – March 26, 1888) ( ar. برغش بن سعيد البوسعيد), son of Said bin Sultan,was the second Sultan of Zanzibar. Barghash ruled Zanzibar from October 7, 1870 to March 26, 1888. Barghash is credited with… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”