Bargensdorf

Bargensdorf (1382: Berningestorpe; 1409: Bergenstorf; 1496: Bargenstorpe) war ein Angerdorf im Südosten von Mecklenburg und ist heute nach Burg Stargard eingemeindet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichtliches

Geschichte seit Eingemeindung - siehe unter Burg Stargard.

Bargensdorf wird 1382 urkundlich ersterwähnt, als der Knappe Claus von Oertzen zu Stargard dem Kloster Wanzka 24 Mark Hebungen aus Bargensdorf von acht Hufen, die zu seinem Hof gehörten, verpfändete. Bis ins 16. Jahrhundert hinein blieb das Dorf im Besitz der uradeligen Familie v. Oertzen, später gehörte es den mecklenburgischen Fürsten und blieb über die Jahrhunderte eine Domanial-Bauerndorf.

Sehenswürdigkeiten

  • Dorfkirche als spätgotischer, turmloser Findlingsbau, E. 15. Jh.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter des Ortes

Weblinks

53.51156213.284814

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dorfkirche Bargensdorf — Die Dorfkirche Bargensdorf ist die Kirche von Bargensdorf, einem Stadtteil der Stadt Burg Stargard Baubeschreibung Dorfkirche Bargensdorf Im Ursprung ist die Kirche ein spätgotischer, turmloser Findlingsbau aus dem Ende des 15. Jahrhunderts mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmale in Burg Stargard — In der Liste der Baudenkmale in Burg Stargard sind alle denkmalgeschützten Bauten der Stadt Burg Stargard (Mecklenburg Vorpommern) und ihrer Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Denkmalliste des Landkreises Mecklenburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kirchen im Kirchenkreis Stargard — Kirchenkreis Stargard Der Kirchenkreis Stargard gehört zur Evangelisch Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs. Folgende Landkreise und kreisfreie Städte Mecklenburg Vorpommerns sind teilweise oder insgesamt Bestandteil des Kirchenkreises und… …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Stargard — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Wüsthoff — (* 6. April 1902 in Bargensdorf; † 2. Januar 1992 in Hamburg) war ein deutscher Schriftsteller. Leben Der „rote Großvater“ wuchs in ländlicher Umgebung auf und arbeitete als Hütejunge. Danach machte er eine Lehre als Hufschmied. 1920… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ortsteile in Mecklenburg-Vorpommern — Über folgende nichtselbständige Ortschaften in Mecklenburg Vorpommern wurden Artikel angelegt: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Karbe — (Hermann Wilhelm) Walter Karbe (* 9. April 1877 in Trechwitz; † 25. Oktober 1956 in Neustrelitz) war einer der bedeutendsten Heimatforscher im Stargarder Land – „seinen besten Schüler“ nannte ihn einst Richard Wossidlo. Karbe entdeckte den… …   Deutsch Wikipedia

  • Depotfunde der Aunjetitzer Kultur — Die Depotfunde der Aunjetitzer Kultur umfassen alle als Depot oder Hortfunde bezeichneten Niederlegungen, die aus dem Siedlungsgebiet der frühbronzezeitlichen Aunjetitzer Kultur bekannt geworden sind. Inhaltsverzeichnis 1 Aunjetitzer Depotfunde… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”