Bargstedt (Niedersachsen)
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Bargstedt
Bargstedt (Niedersachsen)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Bargstedt hervorgehoben
53.4608333333339.448611111111119
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Stade
Samtgemeinde: Harsefeld
Höhe: 19 m ü. NN
Fläche: 26,45 km²
Einwohner:

2.058 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 78 Einwohner je km²
Postleitzahl: 21698
Vorwahl: 04164
Kfz-Kennzeichen: STD
Gemeindeschlüssel: 03 3 59 005
Gemeindegliederung: 2 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Bahnhofstraße 21
21698 Bargstedt
Webpräsenz: www.harsefeld.de
Bürgermeister: Thomas Wiebusch (CDU)
Lage der Gemeinde Bargstedt im Landkreis Stade
Balje Krummendeich Freiburg/Elbe Oederquart Wischhafen Drochtersen Großenwörden Engelschoff Hammah Düdenbüttel Himmelpforten Burweg Kranenburg Estorf Oldendorf Heinbockel Stade Deinste Fredenbeck Kutenholz Jork Buxtehude Apensen Beckdorf Sauensiek Ahlerstedt Brest Bargstedt Harsefeld Nottensdorf Bliedersdorf Horneburg Dollern Agathenburg Landkreis Stade Niedersachsen Landkreis Cuxhaven Landkreis Rotenburg (Wümme) Landkreis Harburg Hamburg Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Grünendeich Mittelnkirchen Neuenkirchen Guderhandviertel Steinkirchen Hollern-TwielenflethKarte
Über dieses Bild

Bargstedt (plattdeutsch Bargst) ist eine Gemeinde im Landkreis Stade in Niedersachsen.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Gemeindegliederung

Die Gemeinde Bargstedt besteht aus zwei Ortsteilen. Dieses sind die Dörfer Bargstedt und Ohrensen. Zudem liegen die Dörfer Frankenmoor und Lusthoop in der Gemeinde.

Politik

Gemeinderat

Die letzte Kommunalwahl fand am 11. September 2011 statt. Seitdem setzt sich der Gemeinderat wie folgt zusammen:

Bürgermeister

Bürgermeister ist Thomas Wiebusch, 1. stellvertretende Bürgermeisterin Ute Pott und 2. stellvertretender Bürgermeister Heiko Fischer (alle CDU).

Wappen

Das Wappen der Gemeinde Bargstedt wurde im Jahre 1960 entworfen.

Blasonierung: Das Wappen der Gemeinde Bargstedt zeigt in Form eines Schildes auf blauem Grund einen aufwärts gewölbten Fuß in grün. Der grüne Schildfuß des Wappens ist mit einem quer nach rechts gerichteten Schwert in silber belegt. Auf diesem Schildfuß steht ein Taufbecken, das von einem dreiblättrigen Lindenzweig erhöht ist. Sowohl Taufbecken als auch Lindenzweig sind silbern.

Bedeutung: Mit dem aufwärts gewölbten Schildfuß soll auf den Namensteil Barg hingewiesen werden. Die Schreibweise des Ortsnamens hat sich seit dem frühen Mittelalter gewandelt: von Bergstede oder Berckstede ins heutige Bargstedt.

Bauwerke

Die evangelische Kirche St. Primus ist ein 1801 vollendeter Saalbau, dessen Turm 1959 durch einen Glockenturm ersetzt wurde. Bemerkenswert ist das 1970 vollendete Glasfenster von Charles Crodel in der Ehrenhalle.

Einzelnachweise

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen – Bevölkerungsfortschreibung (Hilfe dazu)

Weblinks

 Commons: Bargstedt (Lower Saxony) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bargstedt — ist der Name folgender Orte: Bargstedt (Niedersachsen), Gemeinde im Landkreis Stade, Niedersachsen Bargstedt (Holstein), Gemeinde im Kreis Rendsburg Eckernförde, Schleswig Holstein Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur …   Deutsch Wikipedia

  • Bargstedt — Infobox Ort in Deutschland Name = Bargstedt Wappen = Wappen Bargstedt.gif lat deg = 53 |lat min = 27 |lat sec = 39 lon deg = 09 |lon min = 26 |lon sec = 55 Lageplan = Bargstedt in STD.png Bundesland = Niedersachsen Landkreis = Stade Samtgemeinde …   Wikipedia

  • Liste der Städte und Gemeinden in Niedersachsen — Das Land Niedersachsen besteht aus 1.008 politisch selbstständigen Städten und Gemeinden. Hinzu kommen 25 gemeindefreie Gebiete, davon 2 bewohnt (Stand: 1. November 2011). Die 1.008 Städte und Gemeinden verteilen sich wie folgt: 10 kreisfreie… …   Deutsch Wikipedia

  • Brest (Niedersachsen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ohrensen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kirchen in der Landeskirche Hannovers — Die Liste der Kirchen in der Evangelisch Lutherischen Landeskirche Hannovers ist alphabetisch nach Ortsnamen sortiert: A Achim Laurentiuskirche (Achim) Dorfkirche (Baden) Adelebsen Martinikirche (Adelebsen) Vitikirche (Erbsen) Adelheidsdorf… …   Deutsch Wikipedia

  • Города Нижней Саксонии — …   Википедия

  • Anexo:Municipios de Alemania — Presentación Escudo de armas de Alemania …   Wikipedia Español

  • Liste der Kirchen in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers — Die Kirchen und Kapellen dieser Seite finden sich in dem dunkel hervorgehobenen Gebiet der Evangelisch lutherischen Landeskirche Hannovers Die Liste der Kirchen in der Evangelisch lutherischen Landeskirche Hannovers enthält alle Kirchen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Altkloster — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”