Bariloche
Bariloche
Zentrum von Bariloche.JPG
Basisdaten
Lage 41° 9′ S, 71° 19′ W-41.143333333333-71.312222222222893Koordinaten: 41° 9′ S, 71° 19′ W
Höhe ü. d. M.: 893 m
Einwohnerzahl (2007): 126.023
  (Argentinien)
 
 
Verwaltung
Provinz:
Departamento: Bariloche
Bürgermeister: Alberto Gabriel Icare, Frente para la Victoria
Sonstiges
Postleitzahl: RN8400
Telefonvorwahl: 02944
Homepage von Bariloche
Der See Nahuel Huapi und die Stadt Bariloche
Bariloche- Argentina2.jpg
Bariloche
Klimadiagramm (Erklärung)
J F M A M J J A S O N D
 
 
22
 
22
6
 
 
22
 
22
6
 
 
29
 
19
4
 
 
54
 
15
2
 
 
134
 
10
1
 
 
141
 
7
-1
 
 
129
 
6
-1
 
 
116
 
8
-1
 
 
58
 
11
-1
 
 
39
 
14
1
 
 
25
 
17
4
 
 
32
 
20
5
Temperatur in °C,  Niederschlag in mm
Quelle: WMO
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Bariloche
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 21,5 21,8 19,0 14,6 10,1 6,7 6,4 7,9 10,7 14,0 17,3 19,7 Ø 14,1
Min. Temperatur (°C) 6,4 5,7 4,0 1,8 0,6 -1,0 -1,4 -0,9 -0,5 1,1 3,5 5,4 Ø 2,1
Niederschlag (mm) 22,2 21,7 29,2 53,5 134,0 140,7 128,7 115,6 57,8 38,8 24,8 32,0 Σ 799
Regentage (d) 5 5 6 8 15 15 15 14 10 8 6 5 Σ 112
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
21,5
6,4
21,8
5,7
19,0
4,0
14,6
1,8
10,1
0,6
6,7
-1,0
6,4
-1,4
7,9
-0,9
10,7
-0,5
14,0
1,1
17,3
3,5
19,7
5,4
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
22,2 21,7 29,2 53,5 134,0 140,7 128,7 115,6 57,8 38,8 24,8 32,0
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez


Quelle: WMO

San Carlos de Bariloche ist eine Stadt in Argentinien in der Provinz Río Negro. Sie ist die Hauptstadt des Departamento Bariloche und liegt am Fuße der Anden. Die Seen Nahuel Huapi, Gutiérrez und Mascardi umgeben sie, außerdem die Berge Otto, Catedral und López. Sie ist mit 126.023 Einwohnern (Stand: April 2007, Dirección Provincial de Estadística y Censos) die größte Stadt der Provinz und ist wegen ihrer Lage in einer grünen Berglandschaft ein bedeutendes Fremdenverkehrszentrum mit einer Besucherzahl von bis zu einer Million Touristen pro Jahr (2005: 727.784, 2006: 804.823). Der Ort ist berühmt für sein Skigebiet am Cerro Catedral, aber auch für die schöne Landschaft, die zum Klettern und Wandern einlädt.

Der Name Bariloche kommt vom Mapuche-Wort Vuriloche und bedeutet "Menschen, hinter dem Berg" (furi=hinter, che=Menschen). Der Vuriloche-Pass wurde von den Mapuches benutzt, um die Anden zu überqueren und wurde gegenüber den Europäern lange Zeit geheim gehalten.

Inhaltsverzeichnis

Lage und Geografie

Die Stadt liegt in einem Tal der südlichen Anden, am Ufer des Sees Nahuel Huapi, der zu den größten Seen des Landes gehört. Der Ballungsraum ist mit einer Vielzahl von Ferienkolonien sehr ausgedehnt und umfasst unter anderem die Halbinsel Llao Llao. Südlich von Bariloche liegt der Cerro Catedral, ein bedeutendes Wintersportzentrum.

Geschichte

Die Gebiete rund um den See Nahuel Huapí wurden Ende des 19. Jahrhunderts, nach der Wüstenkampagne des Generals Julio A. Roca, von Siedlern okkupiert. So legten der texanische Cowboy Jarred Jones und der Chilene Carlos Wiederholdt Piwonka, Letzterer als Namensgeber von San Carlos, unabhängig voneinander Siedlungen an. Offiziell gegründet wurde San Carlos de Bariloche im Jahr 1902, die Stadt war zunächst ein Handelszentrum mit dem südlichen Chile. Schon Anfang des 20. Jahrhunderts zog die Gegend ausländische Besucher an, wie etwa den US-Präsidenten Theodore Roosevelt und den Prinzen von Wales. 1932 wurde der Ort an das Eisenbahnnetz angeschlossen, was einen Aufschwung des Tourismus besonders nach dem Zweiten Weltkrieg mit sich brachte. Bariloche machte 1994 im US-amerikanischen Fernsehen Schlagzeilen, als bekannt wurde, dass sich dort der ehemalige SS-Hauptsturmführer Erich Priebke aufhielt.[1] Außerdem versteckten sich in Bariloche auch zeitweise die SS-Männer Josef Schwammberger, Reinhard Kopps, Ferdinand Tröstl und Hans-Ulrich Rudel. [2]

Wirtschaft

Motor der Wirtschaft der Stadt ist der Tourismus, daneben spielen auch die Schokoladenindustrie sowie immer noch der Handel mit dem nahen Chile eine Rolle. Weiterhin hat in Bariloche die Hightech-Firma INVAP ihren Sitz, die Kernreaktoren, Raumfahrt- und Ökotechnologie (z.B. Müll- und Abwasserverarbeitung, Windenergieanlagen) entwickelt und auch international aktiv ist.

Tourismus

Bariloche empfängt praktisch das ganze Jahr über Touristen. Im Sommer kommen Extremsportler (Kayakfahrer, Gleitschirmflieger, Bergsteiger etc.), Forellen-Angler, Wanderer und Badegäste (Strände an den Nebenseen des Nahuel Huapí). Im Winter zieht das Wintersportzentrum Cerro Catedral, eines der größten und bedeutendsten Südamerikas, Skifahrer und Snowboarder an.[3]

In der Nebensaison ist Bariloche das bei weitem begehrteste Ziel von Klassenfahrten und Hochzeitsreisen im Land, wodurch die Hotels beinahe das ganze Jahr über gut gefüllt sind sowie ständig ein reichhaltiges Kultur- und Nachtleben zu finden ist.

Mit dem Flughafen Bariloche befindet sich in der Stadt der wichtigste Verkehrsflughafen Patagoniens.

Religion

Das Bistum San Carlos de Bariloche (lat.: Dioecesis Sancti Caroli Vurilocensis) ist eine römisch-katholische Diözese mit Sitz in San Carlos de Bariloche.

Städtepartnerschaften

  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Aspen, Colorado, USA, seit 2000
  • ChileChile Puerto Montt, Chile, seit dem 18. Februar 1993
  • ChileChile Puerto Varas, Chile, seit dem 18. Februar 1992
  • ItalienItalien Sestriere, Italien, seit dem 11. Oktober 2002

Weblinks

 Commons: San Carlos de Bariloche – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Esteban Buch, El pintor de la Suiza Argentina, Editorial Sudamericana, Buenos Aires 1991 ISBN 9789500706636
  2. Sven Felix Kellerhoff: "Pakt des Schweigens": Feinkost vom Folterkecht, Die Welt, 9. November 2006, abgerufen am 30. Januar 2010
  3. http://www.gringospatagonia.com/activities.htm

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bariloche — Saltar a navegación, búsqueda San Carlos de Bariloche Bariloche Escudo …   Wikipedia Español

  • Bariloche — (nombre completo San Carlos de Bariloche) es una ciudad Argentina ubicada en la provincia de Río Negro. Está situada sobre la falda de los Andes, rodeada por lagos y montañas. Se ha convertido en un destino turístico importante y destacado, por… …   Enciclopedia Universal

  • Bariloche —   [ lotʃe], Ort in Argentinien, San Carlos de Bariloche …   Universal-Lexikon

  • Bariloche — San Carlos de Bariloche 41°08′37″S 71°17′27″O / 41.14361, 71.29083 …   Wikipédia en Français

  • Bariloche — or San Carlos de Bariloche geographical name town SW Argentina on Lake Nahuel Huapí population 15,995 …   New Collegiate Dictionary

  • Bariloche Hostel — (Сан Карлос де Барилоче,Аргентина) Категория отеля: Адрес: Salta 528, R8400ARJ Сан Карлос де …   Каталог отелей

  • Bariloche Habitat — (Сан Карлос де Барилоче,Аргентина) Категория отеля: Адрес: San Martin 460, 8400 С …   Каталог отелей

  • Bariloche Down Town Apartment — (Сан Карлос де Барилоче,Аргентина) Категория отеля: Адрес: 20 de febrer …   Каталог отелей

  • Bariloche Lake View — (Сан Карлос де Барилоче,Аргентина) Категория отеля: Адрес: Tucuman 700, 8400 Са …   Каталог отелей

  • Bariloche Pension — (Hongcheon,Южная Корея) Категория отеля: 2 звездочный отель Адрес: 287 1 Guleop Ri …   Каталог отелей

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”