Bariumchromat
Strukturformel
Bariumion Chromation
Allgemeines
Name Bariumchromat
Andere Namen
  • Barytgelb
  • Ultramarin yellow
  • Permanent yellow
  • C.I. 77103
  • C.I. Pigment Yellow 31
Summenformel BaCrO4
CAS-Nummer 10294-40-3
Kurzbeschreibung

gelber Feststoff[1]

Eigenschaften
Molare Masse 252,32 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

4,5 g·cm−3[2]

Löslichkeit

schlecht in Wasser[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [3]
02 – Leicht-/Hochentzündlich 07 – Achtung 08 – Gesundheitsgefährdend 09 – Umweltgefährlich

Gefahr

H- und P-Sätze H: 272-350-302-332-317-400-410
EUH: keine EUH-Sätze
P: 210-​221-​302+352-​321-​405-​501Vorlage:P-Sätze/Wartung/mehr als 5 Sätze [3]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung aus RL 67/548/EWG, Anh. I [4]
Gesundheitsschädlich
Gesundheits-
schädlich
(Xn)
R- und S-Sätze R: 20/22
S: (2)-28
MAK

0,5 mg·m−3 Barium[2]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche nicht möglich

Bariumchromat ist ein Bariumsalz der Chromsäure. Es besitzt die Formel BaCrO4 und gehört zu Stoffgruppe der Chromate.

Inhaltsverzeichnis

Gewinnung/Darstellung

Das gelbe Bariumchromat wird durch Fällung von Bariumionen mit Chromationen aus leicht saurer Lösung gewonnen.

\mathrm{Ba^{2+}_{(aq)} + CrO_4^{2-} \longrightarrow BaCrO_4 \downarrow (gelb)}

Eigenschaften

Bariumchromat ist ein gelber Feststoff, der schlecht wasserlöslich ist. Wie alle Chromate wirkt auch Bariumchromat oxidierend. Es zeigt die für Barium typische grüne Flammenfärbung. Im Gegensatz zu den meisten anderen Chromaten ist es nicht giftig, so dass die Sicherheitshinweise für Chromate nicht für Bariumchromat gelten.

Verwendung

Bariumchromat wird in der Glas- und Farbenindustrie als Pigment eingesetzt. In der Pyrotechnik wird Bariumchromat als Oxidationsmittel und zur Grünfärbung verwendet.

Einzelnachweise

  1. a b Helmut Sitzmann, in: Römpp Online - Version 3.5, 2009, Georg Thieme Verlag, Stuttgart.
  2. a b Datenblatt Bariumchromat bei AlfaAesar, abgerufen am 14. März 2010 (JavaScript erforderlich)..
  3. a b Eintrag zu CAS-Nr. 10294-40-3 in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 9. März 2011 (JavaScript erforderlich)
  4. Nicht explizit in RL 67/548/EWG, Anh. I gelistet, fällt aber dort mit der angegebenen Kennzeichnung unter den Sammelbegriff „Bariumsalze“, jedoch nicht unter „Chrom(VI)-Verbindungen“; Eintrag in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 4. April 2009 (JavaScript erforderlich)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bariumchromat — Ba|ri|um|chro|mat 〈[ kro ] n. 11; Chem.〉 Zusammensetzung gelber, giftiger Kristalle, Malerpigment u. zur Färbung von keramischen Produkten sowie in der Feuerwerkerei verwendet; Sy Barytgelb …   Universal-Lexikon

  • BaCrO4 — Strukturformel Allgemeines Name Bariumchro …   Deutsch Wikipedia

  • Barytgelb — Strukturformel Allgemeines Name Bariumchro …   Deutsch Wikipedia

  • Ultramaringelb — Strukturformel Allgemeines …   Deutsch Wikipedia

  • BaCl2 — Kristallstruktur Ba2+      Cl …   Deutsch Wikipedia

  • Chlorbarium — Kristallstruktur Ba2+      Cl …   Deutsch Wikipedia

  • Bariumchlorid — Kristallstruktur Ba2+      …   Deutsch Wikipedia

  • Bleu de roi — Ultramarin (lat. ultramarinus für überseeisch; über das Meer ) ist eine Sammelbezeichnung für anorganische Pigmente unterschiedlicher Farben, aber sehr verwandter chemischer Struktur. Sie sind sehr lichtecht und basieren auf Mineralien, die nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Chemikalienliste — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Königsblau — Ultramarin (lat. ultramarinus für überseeisch; über das Meer ) ist eine Sammelbezeichnung für anorganische Pigmente unterschiedlicher Farben, aber sehr verwandter chemischer Struktur. Sie sind sehr lichtecht und basieren auf Mineralien, die nach… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”