Barkley-Grow
Barkley-Grow T8P-1
Barkley-Grow T8P-1
Typ: Verkehrsflugzeug, Transportflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Barkley-Grow Aircraft
Erstflug: 1937
Stückzahl: 11

Die Barkley-Grow T8P-1 war ein zweimotoriges Transportflugzeug des amerikanischen Herstellers Barkley-Grow aus Detroit. Die wenigen vor dem Zweiten Weltkrieg produzierten Modelle wurden vorwiegend in Kanada als Buschflugzeuge eingesetzt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1937 gründete der Flugzeugkonstrukteur Archibald Barkley zusammen mit Harold Grow die Barkley-Grow Aircraft, um ein von ihm selbst entworfenes kleines Zivilflugzeug zu bauen.

Die Barkley-Grow T8P-1 war als Tiefdecker ausgelegt und in Ganzmetallbauweise konstruiert. Sie verfügte über ein doppeltes, bei einigen Exemplaren sogar dreifaches Seitenleitwerk. Nicht mehr zeitgemäß war das Fahrwerk, das sich nur teilweise einziehen ließ. Als Antrieb dienten zwei Pratt & Whitney-Wasp Junior-Sternmotoren. Im Flugzeug konnten zwei Piloten und bis zu sechs Passagiere untergebracht werden.

Wie die Konkurrenzmodelle Lockheed Model 12 Electra Junior und Beech 18 entsprach die T8P-1 den vom Bureau of Air Commerce 1935 aufgestellten Vorgaben. Den Erstflug absolvierte sie im April 1937, zu spät, um die erhoffte staatliche Unterstützung zu erhalten.

Nachdem nur ganze elf Flugzeuge abgesetzt werden konnten, gaben die beiden Firmengründer auf und verkauften das Unternehmen an Avco (später Vultee Aircraft).

Nutzung

Die Absatzzahlen in den USA waren enttäuschend. Von den elf gebauten Exemplaren wurden die meisten nach Kanada verkauft, da sich das starre Fahrwerk zum Anbringen von Schwimmern und Kufen eignete.

Bis heute blieben zwei Flugzeuge erhalten, eines davon im Aero Space Museum in Calgary, das andere im Alberta Aviation Museum.

Technische Daten

Kenngröße Daten
Spannweite 15,44 m
Länge 11,20 m
Höhe 2,95 m
Nutzlast 634 kg
Passagiere 2
Besatzung 6
Höchstgeschwindigkeit 360 km/h
Dienstgipfelhöhe 8.230 m
Reichweite 756 km
Triebwerke = 2x Pratt & Whitney R-985 Wasp Junior SB Sternmotoren mit je 336 kW

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barkley-Grow — Aircraft Corporation est un constructeur aéronautique américain disparu. Fondée en 1936, l entreprise a été rachetée en 1940 par AVCO, mais reste connue par un procédé unique de construction des ailes d avion. Archibald S Barkley participa à la… …   Wikipédia en Français

  • Barkley-Grow — NOTOC The Barkley Grow Aircraft Corp. was a US aircraft manufacturer established by Archibald Barkley and Harold Grow in Detroit in 1937 to produce a small civil transport of Barkley s design, the Barkley Grow T8P 1. Sales were disappointing and… …   Wikipedia

  • Barkley-Grow T8P-1 — T8P 1 CF BTX de McKenzie Air Service Rôle Transport Constructeur Barkley Grow Équipage …   Wikipédia en Français

  • Barkley-Grow T8P-1 — Barkley Grow T8P 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Barkley-Grow T8P-1 — Infobox Aircraft name=T8P 1 caption= CF BLV while under resotration at the Alberta Aviation Museum, Edmonton, Alberta c. 2000 type=Airliner manufacturer=Barkley Grow designer=Archibald Barkley first flight=April 1937 introduced= retired= status=… …   Wikipedia

  • Matt Barkley — making the USC V for victory during a visit to a Trojans practice in Fall 2008, Barkley later committed to USC. USC Trojans No …   Wikipedia

  • Dean Barkley — Dean M. Barkley United States Senator from Minnesota In office November 4, 2002 – January 3, 2003 Appointed by Jesse Ventura Preced …   Wikipedia

  • Alben W. Barkley School of Law — Infobox University name = Alben W. Barkley School of Law established = 2004 type = Private dean= Larry O. Putt city = Paducah state = Kentucky country = USA students = staff= campus = Urban website= [http://www.barkleyschooloflaw.com//… …   Wikipedia

  • Liste von Flugzeugtypen/A-B — Liste von Flugzeugtypen A B C D E H I M N S T Z A – B Inhaltsverzeichnis 1 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Flugzeugtypen/A–B — Liste von Flugzeugtypen A B C D E H I M N S T Z A – B Inhaltsverzeichnis 1 3 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”