Barleti

Marin Barleti (lat.: Marinus Barletius; * um 1450 in Shkodra; † 1512 oder 1513 wahrscheinlich in Rom), war ein katholischer Kleriker und Humanist sowie der einzige bedeutende Historiker Albaniens zur Zeit der Renaissance.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Über die Jugend Barletis ist nichts bekannt. 1474 und 1478 nimmt er an der Verteidigung seiner Heimatstadt gegen türkische Belagerer teil.

Als Shkodra ein Jahr später von den Osmanen erobert wird, flieht er nach Italien. Dort schreibt er mehrere Geschichtswerke in lateinischer Sprache. Am bedeutendsten ist seine Skanderbeg-Biographie (Historia de vita et gestis Scanderbegi Epirotarum principis), die zwischen 1506 und 1510 in Rom gedruckt wird. Dieses Buch findet große Verbreitung und wird in zahlreiche europäische Sprachen übersetzt, darunter 1533 auch ins Deutsche.

Nachruhm

Barletis Skanderbeg-Biographie ist bis heute eine der wichtigsten Quellen über das Leben des albanischen Nationalhelden. Allein in Deutschland wurde die Schrift während des 16. und 17. Jahrhunderts mehr als ein Dutzend Mal nachgedruckt.

Die Stadtbibliothek von Shkodra und ein Verlag wurden nach Marin Barleti benannt.

Werke

Titel der Skanderbeg-Biographie Barletis (Ausgabe: Zagreb 1743)
  • Historia de vita et gestis Scanderbegi Epirotarum principis, Rom vor 1510
    • Deutsche Ausgabe: Des aller streytparsten und theuresten Fürsten und Herrn Georgen Castrioten, genannt Scanderbeg ... ritterliche thaten. In Latein beschriben und jetzt Durch Joannem Pinicianum newlich verteutscht. Augsburg 1533
  • De obsidione Scodransi (Die Belagerung Shkodras), Venedig 1504
  • Compendium vitarum ponticum et imperatorum (Sammlung von Biographien der Päpste und Kaiser), 2. Aufl. Venedig 1555 (Vom Erstdruck ist kein Exemplar erhalten.)

Literatur

  • Zija Xholi: Pesë mendimtarët më të vjetër të kulturës sonë kombëtare: M. Barleti, Gj. Buzuku, P. Budi, F. Bardhi, P. Bogdani. Tiranë 2003. ISBN 99927-901-1-3

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marin Barleti University — Universiteti Marin Barleti Seal of Marin Barleti University Established 2005[1] Type Private …   Wikipedia

  • Marin Barleti — Marinus Barletius Born c. 1450 Shkodër, League of Lezhë, modern day Shkodër, Albania …   Wikipedia

  • Marin Barleti — (lat.: Marinus Barletius; * um 1450 in Shkodra; † 1512 oder 1513 wahrscheinlich in Rom), war ein katholischer Kleriker und Humanist sowie der einzige bedeutende Historiker Albaniens zur Zeit der Renaissance. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Nachruhm… …   Deutsch Wikipedia

  • Skanderbeg — Gjergj Kastrioti Skanderbeg (6 May 1405 ndash; 17 January 1468) (Albanian: Gjergj Kastriot Skënderbeu , widely known as Skanderbeg, Turkish İskender Bey , meaning Lord or Leader Alexander ), or Iskander Beg, is probably the most prominent… …   Wikipedia

  • Gjergj Kastriot Skanderbeg — Georges Skanderbeg. Gjergj (Georges en français) Kastrioti (6 mai 1405 17 janvier 1468) est né à Lezhë, son père était le seigneur albanais Gjon Kastrioti et sa mère Vojislava une princesse serbe de Macédoine …   Wikipédia en Français

  • Tirana — Tiranë   Municipality and City   Municipality of Tirana Bashkia e Tiranës …   Wikipedia

  • Tirana County — Qarku i Tiranës   County   …   Wikipedia

  • Albanian literature — Albania, part of the ancient Illyrian territories, a cross road of civilizations and geopolitical interests during the barbarian onslaughts and later on a province of the Eastern and Western Empires, Rome and Byzantium, after, over centuries,… …   Wikipedia

  • Engjëlli — Pal Engjëlli, ital. auch Paolo Angeli (* 1416; † 1470) war Erzbischof von Durrës und Kardinal. Über das Leben Engjëllis gibt es kaum sichere Daten. Der Autor der ersten Biographie des albanischen Fürsten Skanderbeg, Marin Barleti († 1512),… …   Deutsch Wikipedia

  • Katholische Kirche in Albanien — Jesuitenkirche in Tirana Neue Kirche in Elbasan …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”