Barlia
Riesenknabenkraut
Riesenknabenkraut (Barlia robertiana)

Riesenknabenkraut (Barlia robertiana)

Systematik
Familie: Orchideen (Orchidaceae)
Unterfamilie: Orchidoideae
Tribus: Orchideae
Untertribus: Orchidinae
Gattung: Mastorchis (Barlia)
Art: Riesenknabenkraut
Wissenschaftlicher Name
Barlia robertiana
(Loisel.) Greuter
Barlia robertiana

Das Riesenknabenkraut (Barlia robertiana), auch Roberts Mastorchis genannt, ist eine mediterrane Orchidee mit Verbreitungsschwerpunkt im westlichen Mittelmeerraum. Der wissenschaftliche Name ehrt den französischen Botaniker Gaspard Nicolas Robert. Das Riesenknabenkraut blüht im Allgemeinen von Ende Dezember bis ins Frühjahr.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Es handelt sich hierbei um eine große mediterrane Orchidee, die durchaus die 50 Zentimeter übertreffen kann; der kräftige Stängel blühender Exemplare erreicht 25 bis 80 Zentimeter Größe. Unterirdisch werden zwei ovale Knollen gebildet.

Am Stängel stehen verschieden geformte Blätter: Am Grund zwei bis vier schuppenförmige, dann folgen fünf bis zehn Laubblätter. Diese sind länglich-oval geformt, glatt und glänzend, bis zu 30 Zentimeter lang und zehn Zentimeter breit. Ein oder zwei schmalere Blätter umfassen den Blütenstängel scheidenähnlich. Der Stängel selbst ist blattlos, erst im Bereich der Blüten sitzen Tragblätter, deren untere länger als die Blüten sind.

Der Blütenstand - eine Traube - besteht aus 25 bis 60 dicht beieinander sitzenden Blüten. Die drei Blütenblätter des äußeren Blütenblattkreises sind oval und nach vorne gebogen, das mittlere bildet mit zwei Petalen eine Art Kappe. Die Lippe ist dreilappig, wobei der mittlere Lappen nochmals in zwei lang ausgezogene Zipfel geteilt ist. Am Grund bildet die Lippe einen etwa einen halben Zentimeter großen Sporn mit einem Nektarium.

Verbreitung

Das Verbreitungsgebiet reicht von Marokko im Westen durch das Mittelmeergebiet bis in den Südwesten der Türkei und nach Zypern im Osten. Von Meereshöhe steigt sie bis auf 1700 Meter. Die Standorte sind vollsonnig bis halbschattig, der Boden ist meist basenreich und trocken bis frisch.

Systematik

Aufgrund der nahen Verwandtschaft von Barlia robertiana mit der Gattung der Riemenzungen (Himantoglossum) wird sie neuerdings auch zu dieser Gattung gestellt und als Himantoglossum robertianum bezeichnet.[1]

Barlia robertiana ist eng verwandt mit Barlia metlesicsiana W. P. Teschner, die auf Teneriffa vorkommt.

Einzelnachweise

  1. R. M. Bateman, P. M. Hollingsworth, J. Preston, Y. B. Luo, A. M. Pridgeon, M. W. Chase: Molecular phylogenetics and evolution of Orchidinae and selected Habenariinae (Orchidaceae). Botanical Journal of the Linnean Society 142 (1), 1–40, 2003. doi:10.1046/j.1095-8339.2003.00157.x

Literatur

  • H. Baumann, S. Künkele, R. Lorenz: Orchideen Europas. S. 11. Ulmer Verlag, Stuttgart 2006, ISBN 3-8001-4162-0
  • K. P. Buttler: Orchideen. S. 152. Mosaik Verlag, München 1986, ISBN 3-576-10559-X

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barlia — Barlia …   Wikipédia en Français

  • Barlia — ro …   Wikipédia en Français

  • Barlia Metlesicsiana — Barlia metlesicsiana …   Wikipédia en Français

  • Barlia metlesicsiana — Barlia metlesicsiana …   Wikipédia en Français

  • Barlia robertiana — Riesenknabenkraut Riesenknabenkraut (Barlia robertiana) Systematik Familie: Orchideen (Orchidaceae) …   Deutsch Wikipedia

  • Barlia robertiana — Orchis géant Orchis géant …   Wikipédia en Français

  • Barlia metlesicsiana —   Barlia metlesicsiana …   Wikipedia Español

  • Barlia robertiana — plačialapė barlija statusas T sritis vardynas apibrėžtis Gegužraibinių šeimos augalas (Barlia robertiana), paplitęs pietų Europoje, šiaurės Afrikoje ir pietvakarių Azijoje. atitikmenys: lot. Barlia robertiana šaltinis Valstybinės lietuvių kalbos… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Roberts Mastorchis — Riesenknabenkraut Riesenknabenkraut (Barlia robertiana) Systematik Familie: Orchideen (Orchidaceae) …   Deutsch Wikipedia

  • Himantoglossum robertianum — Orchis géant Orchis géant …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”