Barmherzige Schwestern vom heiligen Kreuz

Die Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz (Ordenskürzel: SCSC) – auch „Kreuzschwestern“ oder „Ingenbohler Schwestern“ – sind eine Ordensgemeinschaft der Katholischen Kirche mit franziskanischer Spiritualität. Sie wurde 1856 in der Schweiz von dem Kapuzinerpater Theodosius Florentini OFMCap (1808–1865) und Maria Theresia Scherer SCSC (1825–1888) gegründet und ist als eine der vielen Antworten auf die wachsende Not infolge der gewaltigen sozialen, geistigen und wirtschaftlichen Umwälzungen im 19. Jahrhundert entstanden. Heute sind die Barmherzigen Schwestern eine internationale Kongregation mit etwa 3900 Schwestern in 17 Ländern.[1] Das Mutterhaus bzw. Generalat der Kreuzschwestern befindet sich in Ingenbohl in der Schweiz.

Inhaltsverzeichnis

Generaloberinnen

  • Maria Theresia Scherer 1857-1888
  • Maria Pankratia Widmer 1888-1906
  • Maria Aniceta Regli 1906-1921
  • Theresia Beck 1921-1933
  • Maria Agnes Schenk 1933-1941
  • Maria Diomira Brandenberg 1942-1954
  • Elena Giorgetti 1954-1966
  • Maria Edelfrieda Haag 1966-1978
  • Gertrud Furger 1978-1996
  • Louise-Henri Kolly 1996-...

Provinzen und Vikariate

Organisatorisch ist der Orden gegliedert in Provinzen und Vikariate. Diese sind:

  • Mutterprovinz Schweiz
  • Westschweiz
  • Baden-Württemberg
  • Europa Mitte
  • Tschechien
  • Slowakei
  • Kroatien
  • Italien
  • Nordindien
  • Zentralindien
  • Südindien
  • Uganda
  • USA
  • Brasilien (Vikariat)
  • Taiwan (Vikariat)

Ferner gibt es eine Ordensniederlassung in Perm (Russland).

Mutterprovinz Schweiz

Ordensprovinz Europa Mitte

Die Provinz Europa Mitte des Ordens wurde 2007 durch Zusammenlegung der vier österreichischen Provinzen, der Provinzen Bayern und Ungarn und dem Vikariat Slowenien gebildet.

Die österreichische Provinzen waren:

Ordensprovinz Baden-Württemberg

  • In Hegne (Gemeinde Allensbach am Bodensee) befindet sich im ehemaligen Schloss Hegne ein Kloster und der Sitz der Ordensprovinz Baden-Württemberg. Die Schwestern betreiben das Tagungs- und Gästehaus St. Elisabeth, die Schule Marianum und das Altenpflegeheim Maria Hilf.
  • Sankt Josefshaus Herten, Einrichtung für Menschen mit Behinderungen im Ortsteil Herten der Stadt Rheinfelden (Baden).

Bekannte Schwestern

Einzelnachweise

  1. Website des Mutterhauses Ingenbohl
  2. http://stephanscom.at/edw/orden/scsc1.html

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barmherzige Schwestern vom Heiligen Kreuz — Die Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz auch Kreuzschwester oder Ingenbohler Schwestern genannt ist eine Schwesternkongregation. Diese Ordensgemeinschaft mit franziskanischer Spiritualität, die 1856 in der Schweiz von dem Kapuziner… …   Deutsch Wikipedia

  • Barmherzige Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul — Barmherzige Schwestern vom Heiligen Vinzenz von Paul (Filles de la Charité de Saint Vinzent de Paul; Puellae caritatis, Vinzentinerinnen, FdC) ist der Name mehrerer römisch katholischer Gesellschaften apostolischen Lebens, die auf eine Gründung… …   Deutsch Wikipedia

  • Barmherzige Schwestern — bezeichnet katholische Schwesterngemeinschaften: Barmherzige Schwestern nach der Regel des hl. Augustinus Barmherzige Schwestern von der allerseligsten Jungfrau und schmerzhaften Mutter Maria Barmherzige Schwestern von der hl. Elisabeth… …   Deutsch Wikipedia

  • Orden der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul — Barmherzige Schwestern vom Heiligen Vinzenz von Paul ist der Name mehrerer römisch katholischer Spitalorden, die auf eine Gründung im Elsass 1734 durch Fürstbischof Armand Gaston de Rohan Soubise von Straßburg zurückgehen. Patron dieser… …   Deutsch Wikipedia

  • Barmherzige Maria — Die Sixtinische Madonna von Raffael aus dem Jahr 1512/1513, eine der bekanntesten Mariendarstellungen …   Deutsch Wikipedia

  • Ingenbohler Schwestern — Die Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz auch Kreuzschwester oder Ingenbohler Schwestern genannt ist eine Schwesternkongregation. Diese Ordensgemeinschaft mit franziskanischer Spiritualität, die 1856 in der Schweiz von dem Kapuziner… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirche der Barmherzigen Schwestern (Graz) — Kirche der Barmherzigen Schwestern Die Kirche zur Unbefleckten Empfängnis der Barmherzigen Schwestern ist eine römisch katholische Kirche im Konvent der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul im vierten Grazer Gemeindebezirk… …   Deutsch Wikipedia

  • Kathedrale des heiligen Sebastian — Die Kathedrale des heiligen Sebastian (slowakisch Katedrála svätého Šebastiána) befindet sich im Bratislavaer Stadtteil Rača, Gemarkung Krasňany. Sie dient gleichzeitig als Pfarrkirche für die Ortsgemeinde und als Kathedralkirche für das… …   Deutsch Wikipedia

  • Frauenorden — Diese Seite gibt einen Überblick über die katholischen Ordensgemeinschaften und Kongregationen für Frauen. A Amantes de la Croix Anbetungsschwestern des königlichen Herzens Jesu Christi (Gesellschaft apostolischen Lebens) Anbetungsschweste …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Frauenorden — Diese Seite gibt einen Überblick über die katholischen Ordensgemeinschaften und Kongregationen für Frauen. A Amantes de la Croix Anbetungsschwestern des königlichen Herzens Jesu Christi (Gesellschaft apostolischen Lebens) Anbetungsschweste …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”