Triebel/Vogtl.
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Triebel/Vogtl.
Triebel/Vogtl.
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Triebel/Vogtl. hervorgehoben
50.3512.133333333333500
Basisdaten
Bundesland: Sachsen
Direktionsbezirk: Chemnitz
Landkreis: Vogtlandkreis
Verwaltungs-
gemeinschaft:
Oelsnitz
Höhe: 500 m ü. NN
Fläche: 43,11 km²
Einwohner:

1.410 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 33 Einwohner je km²
Postleitzahl: 08606
Vorwahl: 037434
Kfz-Kennzeichen: V
Gemeindeschlüssel: 14 5 23 440
Gemeindegliederung: 9 Gemarkungen, 8 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstraße 52
08606 Triebel/Vogtl.
Bürgermeisterin: Ilona Groß (parteilos)
Lage der Gemeinde Triebel/Vogtl. im Vogtlandkreis
Tschechien Bayern Thüringen Erzgebirgskreis Landkreis Zwickau Adorf/Vogtl. Auerbach/Vogtl. Bad Brambach Bad Elster Bergen (Vogtland) Bösenbrunn Eichigt Ellefeld Elsterberg Erlbach (Vogtland) Falkenstein/Vogtl. Grünbach (Sachsen) Heinsdorfergrund Klingenthal Lengenfeld (Vogtland) Limbach (Vogtland) Markneukirchen Mühlental Mühltroff Muldenhammer Mylau Netzschkau Neuensalz Neumark (Vogtland) Neustadt/Vogtl. Oelsnitz/Vogtl. Pausa/Vogtl. Plauen Pöhl Reichenbach im Vogtland Reuth (Vogtland) Rodewisch Rosenbach/Vogtl. Schöneck/Vogtl. Steinberg (Vogtland) Triebel/Vogtl. Theuma Tirpersdorf Treuen Weischlitz Werda ZwotaKarte
Über dieses Bild

Triebel/Vogtl. ist eine Gemeinde im sächsischen Vogtlandkreis. Sie gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Oelsnitz und ist Mitglied der grenzüberschreitenden Mikroregion Freunde im Herzen Europas.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Im Dorf erhebt sich der 504 m ü. NN hohe Kirchberg, auf welchem sich die Ruinen der Dorfkirche und der dazugehörigen Befestigungsmauern befinden. Der höchstgelegene Punkt im Umkreis von Triebel ist der 629 m ü. NN hohe, zwischen Triebel, Obertriebel und Haselrain liegende Platzerberg.

Sehenswürdigkeiten

Nachbargemeinden

Angrenzende Gemeinden im Vogtlandkreis sind Bösenbrunn, Eichigt, Weischlitz, und die Stadt Oelsnitz. Im Südwesten grenzen die zum bayerischen Landkreis Hof gehörenden Gemeinden Gattendorf, Regnitzlosau und Trogen an.

Gemeindegliederung

Zu Triebel gehören die Ortsteile Blosenberg, Gassenreuth, Loddenreuth, Obertriebel, Posseck, Sachsgrün und Wiedersberg.

Geschichte

Entwicklung der Einwohnerzahl (31. Dezember):

  • 1998: 1664
  • 1999: 1683
  • 2000: 1667
  • 2001: 1710
  • 2002: 1686
  • 2003: 1696
  • 2004: 1653
  • 2005: 1587
  • 2007: 1584
Datenquelle: Statistisches Landesamt Sachsen

Politik

Gemeinderat

Die stärkste Gruppierung im Gemeinderat stellen die Freien Wähler.

Ortspartnerschaften

Triebel ist die Partnergemeinde der Gemeinde Dornum in Ostfriesland.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bei dem Ortsteil Wiedersberg befindet sich die Ruine der Burg Wiedersberg.
Im Ortsteil Sachsgrün befindet sich das Herrenhaus des Ritterguts Sachsgründ

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen – Bevölkerung des Freistaates Sachsen jeweils am Monatsende ausgewählter Berichtsmonate nach Gemeinden (Hilfe dazu)

Weblinks

 Commons: Triebel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Triebel — ist der Name folgender Ortschaften: Triebel/Vogtl., Gemeinde im Vogtlandkreis, Sachsen Triebel/Niederlausitz, deutscher Name der heute polnischen Gemeinde Trzebiel Folgende Personen tragen den Familiennamen Triebel: Carl Triebel (1823–1885),… …   Deutsch Wikipedia

  • Triebel/Vogtland — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Oelsnitz/Vogtl. — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Falkenstein/Vogtl. — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Neustadt/Vogtl. — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Pausa/Vogtl. — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Adorf/Vogtl. — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Auerbach/Vogtl. — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schöneck/Vogtl. — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Voigtsberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”