Barnafoss
Hraunfossar (Detail)

Die Hraunfossar sind Wasserfälle des Flusses Hvítá in der Nähe der Orte Húsafell und Reykholt im Westen Islands.

Ihr Name leitet sich davon ab, dass sie direkt aus der Lava (isl. hraun) zu entspringen scheinen. Auf einer Länge von ca. 0,7 km strömt in über hundert kleinen Wasserfällen schäumend und sprudelnd Wasser aus dem schwarzen Gestein. Der Grund liegt etwas weiter flussaufwärts: Der vom Langjökull-Gletscher gespeiste Fluss namens Hvitá gräbt sich sein Flussbett entlang der Grenze des Lavastromes Gráhraun, der dort zum Stehen gekommen ist. Ein kleiner Seitenarm versickert in der porösen Lava und fließt unterirdisch auf einer etwas tiefer gelegenen, wasserundurchlässigen Basaltschicht weiter. Ca. ein Kilometer flussabwärts kommt das Wasser in Form von unzähligen kleinen Wasserfällen und Rinnsalen wieder zu Tage.

Barnafoss

In unmittelbarer Nachbarschaft der Hraunfossar befindet sich auch der Barnafoss, dessen Name (dt. „Kinderwasserfall“) auf eine alte Sage verweist. Als die Bewohner des Hofes Hraunsás zur Weihnachtsmesse fuhren, ließen sie zwei Kinder zurück. Als sie zurückkehrten, waren die Kinder verschwunden, aber ihre Spur führte zum Fluss. Sie sollen von einem natürlichen Steinbogen abgestürzt, in den Fluss Hvítá gefallen und ertrunken sein. Daraufhin ließ die Mutter den Steinbogen zerstören, damit sich eine ähnliche Tragödie nicht mehr ereignen kann. Interessant ist die Wasserdüse im Wasserfall: Ein Großteil des Wassers schießt mit bemerkenswerter Geschwindigkeit durch ein Loch. Es bilden sich beachtlich tosende Stromschnellen.

Über den schäumenden Fluss Hvítá in der kleinen Schlucht führt eine Fußgängerbrücke. Von ihr kann man sehr gut beide Wasserfälle überblicken.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barnafoss — Vue générale de la chute. Localisation Pays …   Wikipédia en Français

  • Hraunfossar — Hraunfossar, Detailansicht Die Hraunfos …   Deutsch Wikipedia

  • Hraunfossar — Located in Borgarfjörður, western Iceland, the Hraunfossar are a series of waterfalls where several rivulets spanning about 900 meters stream directly out of the Hallmundarhraun, a lava field which flowed from an eruption of one of the volcanoes… …   Wikipedia

  • Husafell — Schlucht Bæjargil bei Húsafell Hraunfossar die Wasserfälle des Flusses Hvítá in der Nähe von Húsafell Húsafell ist ein Ort in der …   Deutsch Wikipedia

  • Waterfalls of Iceland — Iceland is unusually suited for waterfalls. This small island country has a north Atlantic climate that produces frequent rain or snow and a near Arctic location that produces large glaciers, whose summer melts feed many rivers. As a result, it… …   Wikipedia

  • Barnafossar — (also known as Hraunfossar) is a group of waterfalls in Western Iceland, about 200 km from Reykjavík. They flow out of a lava field, creating a stunning scenery. Barnafossar in folk mythologyMany Icelandic folk tales have been associated with… …   Wikipedia

  • Hvítá (Borgarfjörður) — Hvítá oberhalb der Hraunfossar Hvítá ist ein Fluss in Westisland, nahe dem Reykholtsdalur. Die Hvítá entspringt im Lavafeld Hallmundarhraun, genauer gesagt in den sog. Hvítárdrög zwischen Eiríksjökull und Strútur. [1] Dieses Lavafeld bildete …   Deutsch Wikipedia

  • Húsafell — Schlucht Bæjargil bei Húsafell Berg Tunga, Rest des erloschenen Húsafell Zent …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Wasserfälle — Dieser Artikel wurde im Projekt Geographie zur Verbesserung eingetragen. Hilf mit, ihn zu bearbeiten und beteilige dich an der Diskussion! Vorlage:Projekthinweis/Wartung/Geographie Folgendes muss noch verbessert werden: Muss aus dem Englischen in …   Deutsch Wikipedia

  • Reykholt (Borgarbyggð) — Alte und neue Kirche von Reykholt Glasfenster in der neuen Kirche …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”