Barnefske

Hermann Barnefske (* 11. April 1908 in Habinghorst; † 7. September 1993) war ein deutscher Politiker (SPD). Er war Abgeordneter im Landtag von Nordrhein-Westfalen.

Leben

Barnefske besuchte nach der Volksschule eine Berufsschule, an der er mehrere Lehrgänge und Kurse ablegte, um anschließend eine kaufmännische Lehre zu absolvieren. Anschließend arbeitete er in seinem erlernten Beruf. Ab 1927 war er Mitglied des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes und des Reichsbanners. Im Jahr 1928 trat er der SPD bei, für die er nach dem Zweiten Weltkrieg auch in den Landtag Nordrhein-Westfalens gewählt wurde. Diesem gehörte er insgesamt fünf Wahlperioden vom 20. April 1947 bis zum 23. Juli 1966 an, er wurde stets über ein Direktmandat im Wahlkreis 105 Castrop-Rauxel gewählt. Zudem war er noch von 1955 bis 1961 Erster Vorsitzender des Stadtverbandes Castrop-Rauxel der SPD und Mitglied der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr.

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hermann Barnefske — (* 11. April 1908 in Habinghorst; † 7. September 1993) war ein deutscher Politiker (SPD). Er war Abgeordneter im Landtag von Nordrhein Westfalen. Leben Barnefske besuchte nach der Volksschule eine Berufsschule, an der er mehrere Lehrgänge und… …   Deutsch Wikipedia

  • Landtagswahlkreis Recklinghausen V — Wahlkreis 73: Recklinghausen V Staat Deutschland Bundesland Nordrhein Westfalen Wahlkreisnummer 73 Wahlberechtigte 96.098 …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 1. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 1. Wahlperiode vom 20. April 1947 bis zum 17. Juni 1950 Zusammensetzung Der Landtag setzt sich nach der Wahl vom 20. April 1947 wie folgt zusammen: Fraktion Sitze CDU 92 SPD 64 …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 2. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 2. Wahlperiode vom 5. Juli 1950 bis zum 4. Juli 1954 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Josef Gockeln (CDU) Fraktionsvorsitzende: SPD: Fritz Henßler, ab 14. Dezember …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 3. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 3. Wahlperiode vom 13. Juli 1954 bis zum 12. Juli 1958 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Josef Gockeln (CDU) Fraktionsvorsitzende: SPD: Fritz Steinhoff, ab 1. März… …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 4. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 4. Wahlperiode vom 21. Juli 1958 bis zum 20. Juli 1962 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Josef Gockeln (CDU), ab 13. Januar 1959 Wilhelm Johnen Fraktionsvorsitzende …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 5. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 5. Wahlperiode vom 23. Juli 1962 bis zum 23. Juli 1966 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Wilhelm Johnen (CDU), ab 19. April 1966 Josef Hermann Dufhues (CDU)… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bar — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Nordrhein-Westfalen (1. Wahlperiode) — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 1. Wahlperiode vom 20. April 1947 bis zum 17. Juni 1950. Zusammensetzung Sitzverteilung im Landtag nach der Wahl 1947 Der Landtag setzt sich nach der Wahl vom 20. April 1947 wie folgt… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Nordrhein-Westfalen (2. Wahlperiode) — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 2. Wahlperiode vom 5. Juli 1950 bis zum 4. Juli 1954. Zusammensetzung Sitzverteilung im Landtag nach der Wahl 1950 Der Landtag setzte sich nach der Wahl vom 16. Juni 1950 wie folgt… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”