Barnetta
Tranquillo Barnetta
Spielerinformationen
Geburtstag 22. Mai 1985
Geburtsort St. GallenSchweiz
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
Bis 1996
1996-2002
FC Rotmonten
FC St. Gallen
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
2002-2004
2004-2005
2005-
FC St. Gallen
Hannover 96
Bayer 04 Leverkusen
60 (12)
7 0(2)
114 (16)
Nationalmannschaft2
2004- Schweiz 41 0(6)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 8. März 2009
2Stand: 11. Februar 2009

Tranquillo Barnetta (* 22. Mai 1985 in St. Gallen) ist ein schweizer Fußballspieler.

Inhaltsverzeichnis

Verein

Barnetta begann das Fußballspielen beim kleinen St. Galler Quartierverein FC Rotmonten zu erlernen und man erkannte bald sein Talent, so dass er zum FC St. Gallen wechselte. Dort begann er dann auch seine Profi-Karriere 2002 und erkämpfte er sich bereits als 17-Jähriger sehr schnell einen Stammplatz.

Nach Abschluss seiner kaufmännischen Ausbildung und der anschließenden Euro 2004 wechselte er zum deutschen Verein Bayer 04 Leverkusen, der ihn jedoch gleich an Hannover 96 auslieh[1], um ihm Spielpraxis innerhalb der Bundesliga zu verschaffen. Allerdings erlitt er im WM-Qualifikationsspiel gegen Israel am 9. Oktober 2004 einen Kreuzbandriss[2], so dass er monatelang ausfiel und nur auf wenige Einsätze für die Roten kam.

Vor der Saison 2005/06 kehrte er zurück zu Bayer 04 Leverkusen. Mit seinen sechs Saisontoren und sieben Torvorlagen gehörte er zu den Leistungsträgern seines Teams und war einer der Garanten für das Vorstoßen auf Platz 5 in der Rückrunde und das Erreichen des UEFA-Pokals. In der nachfolgenden Saison gelangen ihm zwar nur ein Tor und zwei Vorlagen, er war aber dennoch Stammspieler und stand in 30 Partien auf dem Platz.

Nationalmannschaft

Barnetta, der im Mittelfeld spielt, gilt derzeit als eines der größten Schweizer Talente. Er hat sämtliche Junioren-Nationalmannschaften durchlaufen, gewann 2002 den U-17-Europameistertitel[3] und nahm 2004 an der U21-Europameisterschaft in Deutschland teil.

Barnetta wurde Anfang Juni 2004 als Ersatz für den verletzten Johann Lonfat in den Kader der Schweizer A-Nationalmannschaft für die Euro 2004 berufen[4], kam im Turnier selbst aber nicht zum Einsatz. Sein Debüt in der Nati erfolgte dann im WM-Qualifikationsspiel gegen Irland am 8. September 2004.

Sein erstes Länderspieltor erzielte er am 1. März 2006 beim 3:1-Erfolg der Schweizer Mannschaft gegen Schottland in Glasgow zum zwischenzeitlichen 1:0. Am 19. Juni 2006 trug Barnetta im zweiten WM-Gruppenspiel gegen Togo mit einem Tor und einer Torvorlage erheblich zum 2:0-Sieg seiner Mannschaft bei.

Barnetta ist inzwischen Stammspieler und gilt als Leistungs- und Hoffnungsträger der Schweiz.

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz stand er erneut im Aufgebot der Schweiz.

Barnetta beim Spiel Schweiz gegen Brasilien

Quellen

  1. kicker online, 10. Juni 2004
  2. kicker online, 12. Oktober 2004
  3. uefa.com
  4. kicker online, 6. Juni 2004

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tranquillo Barnetta — Tranquillo Barnetta …   Wikipédia en Français

  • Tranquillo Barnetta — 2006 Spielerinformationen Geburtstag 22. Mai 1985 Geburtsort St. Gallen,  …   Deutsch Wikipedia

  • Tranquillo Barnetta — Nacimiento 22 de mayo de 1985 (26 años) Sankt Gallen, Suiza …   Wikipedia Español

  • Tranquillo Barnetta — Football player infobox playername = Tranquillo Barnetta fullname = dateofbirth = birth date and age|1985|5|22 cityofbirth = St. Gallen countryofbirth = Switzerland height = height|m=1.76 currentclub = Bayer Leverkusen clubnumber = 7 position =… …   Wikipedia

  • Fussball-Europameisterschaft 2008/Gruppe A — In der Gruppe A der Fußball Europameisterschaft 2008 stand der Favorit aus Portugal bereits nach zwei Spieltagen als Gruppenerster fest, verlor das abschließende Spiel gegen die bereits ausgeschiedenen Schweizer Gastgeber jedoch mit 0:2. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Europameisterschaft 2008/Gruppe A — In der Gruppe A der Fußball Europameisterschaft 2008 stand der Favorit aus Portugal bereits nach zwei Spieltagen als Gruppenerster fest, verlor das abschließende Spiel gegen die bereits ausgeschiedenen Schweizer Gastgeber jedoch mit 0:2. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 2006/Gruppe G — Resultate der Gruppe G der Fußball Weltmeisterschaft 2006: Rang Land Tore Punkte 1 Schweiz 4:0 7 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Equipe de Suisse de football a la coupe du monde 2006 — Équipe de Suisse de football à la Coupe du monde 2006 Foule de supporters de l équipe suisse à Lausanne après le match victorieux contre le Togo L équipe de Suisse de football s est qualifiée pour la coupe du monde 2006 de football en Allemagne.… …   Wikipédia en Français

  • Équipe de Suisse de football à la Coupe du monde 2006 — Foule de supporters de l équipe suisse à Lausanne après le match victorieux contre le Togo L équipe de Suisse de football s est qualifiée pour la coupe du monde 2006 de football en Allemagne. Après le premier tour, qu elle a passé avec succès,… …   Wikipédia en Français

  • Équipe de Suisse de football à la coupe du monde 2006 — Foule de supporters de l équipe suisse à Lausanne après le match victorieux contre le Togo L équipe de Suisse de football s est qualifiée pour la coupe du monde 2006 de football en Allemagne. Après le premier tour, qu elle a passé avec succès,… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”