Barocius

Franciscus Barocius oder Francesco Barozzi (* 9. September 1537 in Iraklio; † 23. November 1604 in Venedig) war italienischer Mathematiker, Übersetzer und Späthumanist in der Renaissance.

Leben

Der Sohn eines vermögenden venezianischen Edelmanns studierte in Padua unter anderem Mathematik und lebte später größtenteils in Venedig. Bekannt wurde er durch seine lateinischen Übersetzungen der Werke antiker Mathematiker, darunter diejenige des Kommentars des Proklos Diadochus zum ersten Buch der Elemente von Euklid (1560). 1586 veröffentlichte er ein eigenes Werk über Asymptoten, in dem er einen Kegelschnittzirkel beschrieb. Zweimal musste er sich vor der Inquisition wegen Zauberei verantworten. Letztlich wurde er zur Stiftung von Silberkreuzen im Wert von 100 Dukaten verurteilt. 1604 starb er an einem Schlaganfall.

Der Mondkrater Barocius ist nach ihm benannt.

Werke (Auswahl)

  • Opusculum 1560
  • Pronostico Universale 1566
  • Heronis mechanici liber 1572
  • Rythmomachia 1572
  • Cosmographia 1585
  • Admirandum 1586

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barocius (Cratère) — Barocius Localisation Astre Lune Coordonnées 44°  54’  00’’ Sud 16°  48’  00’’ Est [1] …   Wikipédia en Français

  • Barocius (cratere) — Barocius (cratère) Barocius Localisation Astre Lune Coordonnées 44°  54’  00’’ Sud 16°  48’  00’’ Est [1] …   Wikipédia en Français

  • Barocius (cratère) — Barocius Localisation Astre Lune Coordonnées …   Wikipédia en Français

  • Barocius (crater) — lunar crater data latitude=44.9 N or S=S longitude=16.8 E or W=E diameter=82 km depth=3.5 km colong=345 eponym=Francesco BarozziBarocius is an ancient lunar impact crater that is located in the rugged southern highlands of the Moon. It lies just… …   Wikipedia

  • Francesco Barocius — Franciscus Barocius oder Francesco Barozzi (* 9. September 1537 in Iraklio; † 23. November 1604 in Venedig) war italienischer Mathematiker, Übersetzer und Späthumanist in der Renaissance. Leben Der Sohn eines vermögenden venezianischen Edelmanns… …   Deutsch Wikipedia

  • Franciscus Barocius — Francesco Barozzi Franciscus Barocius oder Francesco Barozzi (* 9. September 1537 in Iraklio; † 23. November 1604 in Venedig) war italienischer Mathematiker, Übersetzer und Späthumanist in der Renaissance. Leben Der Soh …   Deutsch Wikipedia

  • Francesco Barozzi — (in Latin, Franciscus Barocius ) (August 9, 1537 November 23, 1604) was an Italian mathematician and astronomer. LifeBarozzi was born on the island of Crete, at Candia (now Iraklion), at the time a Venetian possession, the son of Iacopo Barozzi,… …   Wikipedia

  • Liste der Krater des Erdmondes/B — Krater des Erdmondes   A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

  • Cráteres lunares — Anexo:Cráteres lunares Saltar a navegación, búsqueda Esta es una lista de 1517 cráteres de impacto lunares que han sido nombrados. La convención de la UAI para nombrar estos accidentes selenográficos es la de usar los nombres aquellos fallecidos… …   Wikipedia Español

  • Candie — Gemeinde Iraklio Δήμος Ηρακλείου (Ηράκλειο) DEC …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”