TrueType
Gegenüberstellung TrueType- und Rastergrafikschriftart

TrueType ist ein Standard für Fonts zur Schriftdarstellung auf Bildschirmen und Druckern (engl. „true type“: „echte Schrift“ bzw. „echter Buchstabe“). Er ist in die Betriebssysteme Windows und Mac OS integriert und unter Unix-ähnlichen Betriebssystemen mit FreeType verfügbar.

TrueType-Schriften gehören zu den Outline-Schriften. Sie werden im Gegensatz zu Bitmap-Schriften nicht aus einzelnen Pixeln aufgebaut, sondern nach dem Prinzip einer Vektorgrafik aus Konturen. Speziell handelt es sich hier um quadratische B-Splines. Der Vorteil der Vektordarstellung ist die verlustfreie Skalierbarkeit, d. h. die Größe der Schrift ist beliebig veränderbar. Erst bei der Ausgabe auf unterschiedlichen Geräten, meist Bildschirm und Drucker, werden die Konturen mit Pixeln gefüllt. Die konkurrierende, ältere PostScript-Fonttechnologie von Adobe verwendet Bézierkurven dritten Grades (kubisch).

Die Dateierweiterung für TrueType-Fonts unter Windows ist .ttf oder .ttc, wobei letzteres für TrueType collection steht. TTCs sind Containerdateien, die mehrere Schriften enthalten; sie teilen sich viele TrueType-Tabellen und brauchen so weniger Speicherplatz.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Adobes Patentpolitik in Zusammenhang mit seinen PostScript-Fontformaten führte zur Entwicklung des TrueType-Formates. Apple-Ingenieure arbeiteten schon während der späten Achtziger an verschiedenen Vektorschriftartentechniken. Der leitende Ingenieur Sampo Kaasila stellte das spätere TrueType vor – zunächst unter dem Namen Bass (englisch für Barsch), der zwischenzeitlich nochmal zu Royal (englisch für königlich) geändert wurde. Der Standard wurde im Mai 1991 von der Firma Apple mit System 7 veröffentlicht, später von Microsoft lizenziert und Anfang 1992 in Windows 3.1 integriert.[1]

Weiterentwicklungen sind sogenannte „Smartfont“-Techniken wie das 1994 veröffentlichte TrueType GX (aus QuickDraw GX), das heute als Apple Advanced Typography (AAT) weiterlebt, oder auch das 1995 angekündigte und mit Windows 95 teilweise veröffentlichte TrueType Open, das mit Adobe zu OpenType weiterentwickelt wurde und Microsofts konkurrierende Alternative zu AAT darstellt.[2] Eine freie, weitere „Smartfont“-Technik in der Nachfolge von TrueType stellt Graphite dar, die TrueType abwärtskompatibel erweitert.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. prepressure.com/fonts/basics/history
  2. truetype-typography.com/ttopen.htm

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Truetype — est le nom d un format de fonte numérique créée par Apple vers la fin des années 1980, en concurrence frontale avec le format Type 1 du standard PostScript, développé par Adobe Systems. Comme pour PostScript, les polices TrueType sont définies… …   Wikipédia en Français

  • TrueType — est le nom d un format de fonte numérique créé par Apple vers la fin des années 1980, en concurrence frontale avec le format Type 1 du standard PostScript, développé par Adobe Systems. Comme pour PostScript, les polices TrueType sont définies par …   Wikipédia en Français

  • TrueType — Desarrollador Apple Computer Información general Extensión de archivo .ttf Type code tfil …   Wikipedia Español

  • TrueType — Расширение .ttf TrueType (ТруТайп)  формат компьютерных шрифтов, разработанный фирмой Apple в конце 1980 х годов. Шрифты в данном формате используются во многих совре …   Википедия

  • TrueType —   [Abk. TT, dt. »echtes Tippen« bzw. »echter (gedruckter) Buchstabe«], von den Firmen Microsoft und Apple 1991 vorgestellter Standard zur Darstellung von Schriften am Bildschirm und im Druck. Man braucht anders als bei den konkurrierenden… …   Universal-Lexikon

  • TrueType — (izg. trȕ tȃjp) m DEFINICIJA inform. vrsta fontova koji se mogu ispisivati na svim pisačima, a ne samo onima kojima se upravlja programskim jezikom PostScript ETIMOLOGIJA engl. tvorničko ime proizvoda© …   Hrvatski jezični portal

  • TrueType — Infobox file format name = TrueType icon = extension = .ttf mime = owner = Apple Computer typecode = tfil genre = outline fontTrueType is an outline font standard originally developed by Apple Computer in the late 1980s as a competitor to Adobe s …   Wikipedia

  • Truetype — Gegenüberstellung TrueType und Bitmapschriftart TrueType ist ein Schriftdarstellungsstandard für Bildschirm und Druck (engl. „true type“: „echte Schrift“ bzw. „echter Buchstabe“). Er wurde im Jahre 1991 von der Firma Apple vorgestellt und später… …   Deutsch Wikipedia

  • TrueType — ТруТайп (TrueType)     Формат цифровых шрифтов, разработанный компанией Apple в сотрудничестве с Microsoft. Работает в операционных системах, начиная с MacOS System 7 и MS Windows 3.1. Подобно шрифтам PostScript Type 1 [формат цифровых шрифтов] и …   Шрифтовая терминология

  • Truetype — n. font type that is not based on bit maps and may be printed at any size with reasonable quality (Computers) …   English contemporary dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”